schwanger im ambulanten Pflegedienst

Hey Mädels

Erstmal zu mir:
Ich arbeite als Fachkraft in der ambulanen Pflege. Bin erst 7 ssw, habs aber meinem chef gesagt vor paar Tagen, als die bestätigung vom Fa da war.
Ich kann an sich weiter arbeiten, schlecht geht es mir nicht. Meine Patienten sind jetzt ab sofort sehr leicht zu versorgen, also nur mobile Patienten und natürlich keine spritzen usw. Also alles nach Gesetz...

Jetzt meine Frage, gibts hier vielleicht ein Paar Mädels die auch in der ss so noch gearbeitet haben? Wenn ja wie lange und wie hat das geklappt?

Und noch eine Frage, ich habe gelesen das man angeblich ab dem dritten Monat nicht mehr alleine auto fahren darf. Weis jemand ob das stimmt?

Danke fürs lesen :-)

Lg

Hallo christel,

Ich arbeite in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung.

In meiner ersten Ss hatte ich sofort ein BV, da ich in einer WG tätig war mit viel Pflege, liftern, Toigängen Spätdienst bis um 10,und, und, und...
Diesmal bin ich zwar im gleichen Heim, aber in einer anderen Gruppe. Ich miss hier prinzipiell keine Pflege machen und auch nicht schwer heben. Sollte (wie heute) doch mal ein Rolli mit Windel da sein, übernimmt das eine Kollegin.

Also lange Rede kurzer Sinn:
Ich möchte diesmal bis zum Ende dort arbeiten. Haben andere Schwangere hier auch schon gemacht.

Das mit den Fahrzeugen ist meines Wissens auch überholt. Das war aber bis vor kurzem wohl noch so.

Meine Meinung: wenns dir gut geht, du so arbeiten kannst, dass du dir, dem Krümel und dem Chef kein schlechtes Gewissen gegenüber haben musst, dann spricht wohl nix dagegen.

Lg
Moka, mit Frieda an der Hand und Krümel im Bauch (12+4), die wohl nächste Woche mal die Cheffin informieren wird;-)

Danke für deine Antwort :-)

Ich bin gespannt wie die nächsten Wochen so verlaufen :-)

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit und das deine Chefin cool reagiert :-p

Danke! Wünsch ich dir auch!!

weiteren Kommentar laden

Ich war 2009 beim ambulatne Dienst und habe ein BV bekommen, weil es damals nicht erlaubt war, alleine Auto zu fahren. In wie weit das noch aktuell ist, weiß ich aber nicht.
Und Du darfst halt nicht vor 6 und nach 20 Uhr arbeiten. Jedenfalls ist das mein Wissensstand #schein

VG Kristina #ball#ball#ball

Hallo und danke für deinen kommentar :-)

Ja das mit den arbeitszeiten das ist noch so im gesetz drinnen. Ich arbeite eh nur von 7-10:30 und 17-19 uhr. Aber nicht jeden tag.

Ich bin auch generell immer alleine unterwegs, wir haben keine Schüler, die dann das Auto fahren übernehmen können.

Es ändert sich ja häufig was im gesetz. 2009 ist schon ein wenig her :-D

Lg

Hallo ich arbeite auch in der ambulanten Pflege Aber bin derzeit in BV, da ich nicht alleine Auto fahren darf und meine Chefin es nicht gewährleisten kann das nicht auf ein mal ein Patient auf dem Boden liegt und ich ihn hoch helfen muss. Dazu kommt noch das mit Wetter. Dazu Infektionsgefahr!!! Weißt du sofort ob ein Patient MRSA hat und oder pilz?

Hast du mit deiner Chefin ein Gefährdungsprotokoll ausgefüllt? Warst du beim Betriebsarzt? Ich finde es ist schon leicht sinnig in der Pflege weiter zu arbeiten! Klar sind wir nicht krank sondern nur schwanger aber mein Kind geht vor und ich bin dafür verantwortlich! !!

Es kann so viel passieren auch bei mobilen Patienten! Diese können auch fallen und wer hilft dir dann? Alleine Auto fahren darfst du auch nicht! !

Ich würde es mir überlegen!

LG

weitere 7 Kommentare laden

Ich selbst habe während meiner ersten SS ganz normal als GuKp. in einer Akutklinik gearbeitet und habe dies auch dieses Mal wieder vor. Ich habe weder Beschwerden noch bin ich krank. In meiner ganzen Karriere habe ich mich weder mit MRSA noch mit sonst irgendwas infiziert. Alles eine Frage der korrekten Arbeitsweise. Selbstverständlich fang ich keinen stürzenden Patienten auf, weder schwanger noch unschwanger. Niemand verlangt das.

Ich habe viele Kolleginnen gesehen, die schon ab der 6. SSW quasi nicht mehr einsatzfähig waren. Bei all diesen war mein Vorgesetzter bezüglich Arbeitszeitregelung nach der Elternzeit nicht so Kulant wie bei mir. Ich kann jeder Schwangeren nur raten trotz Schwangerschaft ( im Rahmen der vertretbaren Möglichkeiten) etwas EMotivation und Einsatzbereitschaft zu zeigen. Es gibt auch eine Zeit danach...

Danke für deine Meinung! :-)

Ich Arbeite auch im Ambulanten Dienst, habe die ganze Zeit gearbeitet hatte auch leichtere Patienten bekommen. Zum Ende hin hatten wir zum Glück eine Schülerin die mich unterstützt hat denn wenn der Bauch anfängt zu wachsen wird es mit dem bücken usw. Doch etwas beschwerlich.

Hatte dann noch Rest urlaub den ich vor meinen Mutterschutz gelegt hatte, meine Chefin hat mir dann noch Überstunden frei gegeben so das ich schon den ganzen Dezember daheim war.

Was das Autofahren angeht hab ich noch nie gehört dann dürftest du ja privat auch nicht mehr fahren.

Wünsche dir alles gute und eine schöne Kugelzeit

Top Diskussionen anzeigen