Beschäftigungsverbot auf der Kinderintensivstation..Lohnfortzahlung???

Hallo Ihr Lieben...

Ich bin Kinderkrankenschwester auf einer Früh- u. Neugeborenenintensivstation..dort arbeite ich seit über drei Jahren..Ich bin dort mit einem Tarifvertrag des TVÖD ´s eingestellt.
Nun bin ich frisch #schwanger in der 5.Woche...
Ich habe meinen Arbeitgeber noch nicht darüber informiert..da ich gerne erstmal ein paar Info´s zu meiner Lohnfortzahlung bräuchte.!
Da ich fast nur Nachtdienste mache bis auf wenige ausnahmen und ich auch keinen Zytomegalie Titer habe werde ich wohl ziemlich sicher ins Berufsverbot gehen dürfen.
Jetzt zu meinen Fragen...Ich habe gelesen das man im Berufsverbot den Durchschnittslohn der letzten drei Monate bekommt...ist das Brutto oder Netto bezogen...denn wenn meine Schichtzulage,und meine Nachtzuschläge nicht mehr mitgerechnet werden würden,dann würde mir schon ein ziemlich erheblicher finanzieller Nachteil entstehen...Kennt sich da jemand von Euch aus..oder weiß es aus eigener Erfahrung????
Eigentlich steh da ja das einem kein finanzieller Nachteil entstehen darf..aber ich bin halt nicht sicher!!!
Wäre lieb wenn Ihr ihr weiter helfen könntet!!!#zitter

Liebe Grüße von Zaubermaus#blume

1

Huhu...
Ich bin Altenpflegerin und bekam auch gleich ein Berufsverbot... ich bekomme genau mein Gehalt was ich vorher bekommen habe bis auf die Zulagen.. also ich denke nicht dass du deine Zulagen weiterhin bekommst

4

Hallo,

lt. Muschutzgesetz stehn dir natürlich auch die Zulagen zu! Da würde ich den AG auch drauf hinweisen und notfalls bei der Krankenkasse anrufen.

lg, verena

6

Doch, die Zulagen musst du auch im Schnitt der letzten 3 Monate vor dem Eintreten der Schwangerschaft erhalten, weise deinen AG noch einmal darauf hin.
Einziger Unterschied, die werden nun ganz normal beim Brutto eingerechnet und werden Steuerpflichtig!

weiteren Kommentar laden
2

hallo!

ich bin flugbegleiterin und gehe bei schwangerschaft auch sofort ins berufsverbot. das gehalt ist das durchschnittsgehalt der letzten drei monate (exisive sonderzahlungen wie z.b. urlaubsgeld). lediglich die steuerfreie schichtzulage wird versteuert. macht aber nicht sooo viel aus.

lg und eine tolle kugelzeit! ;-)

3

Also: es heisst BESCHÄFTIGUNGSVERBOT. ;-)

Du bekommst den Durchschnitt der letzten 3Monate VOR Eintreten der Schwangerschaft inklusive Zuschläge natürlich.

Lg, verena

5

Ich bin auch Krankenschwester. Ich bekomme mein "Basisgehalt" + Durchschnitt der letzten 3 Monate an Zuschlägen (sind bei mir 9,... Euro pro kalendertag) sowie Intensiv-und Gelähmtenzulage zu 100% und auch Weihnachtsgeld Ende des Monats bekomm ich ganz normal zu 100%. Was ich nicht mehr bekomme ist die Wechselschichtzulage, aber das ist mir auch verständlich, da ich einfach nicht mehr arbeite und mir das nicht mehr erarbeite. Im muschu Gesetz steht, dass einer schwangeren aufgrund der schwangerschaft keine finanziellen Nachteile entstehen dürfen. Ist dies doch der Fall, wende dich an die Personalabteilung. Meine erste Abrechnung im BV hatte auch nicht gestimmt und ich hab einfach darauf aufmerksam gemacht. Nun stimmt alles.

Alles gute.

7

Wie Verena schon geschrieben hat. Du bekommst Lohn plus Schichtzulagen. Der Durchschnitt der drei Monate vor der Schwangerschaft.

Lg

8

Du bekommst den Durchschnitt deiner Einkünfte inklusive Zulagen, allerdings ist nun alles steuerpflichtig, was für dich gut ist, da damit auch alles für das Elterngeld zählt!
Jahressonderzahlung bekommst du natürlich trotzdem voll, auch im nächsten Jahr!

9

Hallo Zaubermaus,

ich arbeite auch auf einer NEO-ITS#verliebt
Bin seit der 8SSW im BV...
Also: Du müsstest erstmal zum Betriebarzt-> CMV Status checken lassen-> wenn der negativ ist müsstest du a) versetzt werden oder b) BV durch AG
Der Lohn der letzten drei Monate wird berechnet und daraus der Durchschnitt gezahlt, d.h. dir soll kein finanzieller Nachteil entstehen und wird es auch nicht. Du bekommst ebenso Jahressonderzahlung etc. und der Resturlaub wird aufgehoben bis nach der Elternzeit.

Wenn du noch fragen hast, ich antworte dir gern;-)

Wo arbeitest du denn?

LG :-)

10

Hallo :) ich arbeite im Kindergarten in der Krippe :) ich habe auch sofort ein arbeitsverbot bekommen :) und bekomme an lohn weitergezahlt :)

eine bekannte von mir is auch schwanger is kinderkrankenschwester die hat auch ein Arbeitsverbot bekommen :)

ich denke das du auch ein bekommst! :)

schöne schwangerschaft dir :)

Top Diskussionen anzeigen