Einleitung abbrechen?!?

Huhu alle miteinander,

Ich bin am Donnerstag bei der Untersuchung gebeten worden gleich am Abend zur Einleitung wieder zu kommen.. Ich war da 40+6. meiner kleinen geht es zwar soweit ganz gut, aber die diabetis hat sich bemerkbar gemacht... Bei jeder Untersuchung war sie zu klein und hat nun im Vergleich zu anderen Kindern viel schneller zugenommen... Natürlich meint mein Arzt, ist es am Ende schwer zu schätzen, aber es beunruhigte ihn, vor allem weil meine zuckerwerte nur noch schlecht waren...
Naja, ich find das ganze an sich sowieso schon übertrieben...
Jedenfalls hab ich am Donnerstag Abend die erste Ladung Gel bei unreifen Befund bekommen...

Freitag bei morgen und nachmittag wieder sowie gestern..
Problem war nur, dass nach jedem gel ich das Gefühl hatte mein Muttermund hat sich entzündet... Wehen wurden von Tag zu Tag weniger... Muttermund hat sich kaum verändert...

Donnerstag waren die Wehen gleich heftig, aber nach jeder weiteren Ladung war ich mehr damit beschäftigt mich darauf zu konzentrieren, dass mein Unterleib nicht zerreißt. Die Hebammen verstanden schon immer es seien wehen, dabei hab ich mehrfach erklärt, das dies nicht der Fall ist, sondern ich der Meinung bin das es durch das Gel entzündet ist..

So hatte ich Glück und die Hebamme gestern meinte dann auch, sie würde die Einleitung wohl morgen (heute abbrechen)
Es fühlte sich wirklich an, als wenn jemand einem langsam die Organe raus zieht bei vollem Bewusstsein..
Eigentlich bin ich niemand der aufgibt, aber letzte Nacht konnte ich kaum schlafen vor schmerzen... Besser gesagt mich drehen war ne Qual...
Mein Frauenarzt ist gegen Kaiserschnitte...
Nur wenn ich heute abbreche mit der Einleitung von mir aus (sie wollen gern tropf legen wenn Muttermund etwas weiter ist), kann ich dann heut noch nach Kaiserschnitt verlangen?
Kann man mir das verweigern?

Ich bin zwar nicht am Ende meiner Kräfte, aber drei Tage und jeden schlimmer das Gefühl, dich würde jemand foltern, geht nicht mehr...

Was meint ihr?

1

Huhu
erstmal lass dich knuddeln... kann mir gut vorstellen was du durch machst.

Bei mir wurde 2006 bei 37+0 mit unreifem befund mit der Einleitung begonnen... auchmit gel u wehentropf.... das einzige was passierte ist eine ständige untertuckerung mit Schüttelfrost und mehr nicht. Und die gelwehen waren sehr unangenehm. Am dritten Tag hab ich ab Mittag einen weiteren versuch verweigert.... am nächsten Morgen bekam ich einen Cocktail u durfte tagsüber nochmal nach hause. .. ich lag schon drei Wochen wegen diabetes im kh u hatte nen richtigen koller....
es tat sich wieder nichts. Am nächsten Tag auch nicht. ... der arzt kam dann am fünften Tag u meinte man könne noch versuchen die blase aufzustechen oder einen Tag später ks... hab mich für den ks entschieden. .. ich war nervlich total am Ende.

Red mit dem arzt u besteh auf einen ks...die dürfen dich nicht so quälen...

meine hebamme hat später gesagt dass es keinen Sinn hat mit einleitung wenn das Kind noch nicht soweit ist. ...

ich hatte übrigens nsch den gsnzen versuchen einen befund von immernoch mumu fingerdurchlässig u gbmh 1,5 cm...

ich wünsch dir alles gute.

Plume

2

Ich hab ne spritze in den po bekommen die hat diese schmerzen komplett weg genommen!!

Ich weiß was du meinst dieses Gefühl....nach 2 Stunden ist meine Fruchtblase geplatz und es ging los weil ich mich endlich entspannen konnte

Vielleicht fragst du da nochmal nach?

Alles Gute

3

Huhu,

bei meinen Mittleren hat es 4 Tage gedauert. Bin Do abends rein, Fr morgens ging es los. Sa und So bescheidebe Wegen die nicht viel brachten außer Schmerzen und 2cm. So wurde dann unterbrochen, da sie keine Lust hatten So Notfallks zu machen, wenn was passiert. Mo ging es weiter, um 16 Uhr entschlossen sie sich die Blase zu sprengen und um 23 Uhr irgendwas war er.
Ich würde heute erstmal einen Tag Ruhe einlegen, selbst wenn du Ks bekommst, brauchst du danach Kraft und die solltest du heute tanken.

Sprich mit den Ärzten

Lg und alles Gute

4

Oh jeeeh!
Da würde ich auch nicht mit machen!
Frag den Arzt doch mal nach Cytotec#schein
Das ist eine Tablette, eigentlich wird Sie für andere Beschwerden genutzt, hat sich aber in der Gyn./ Geburtshilfe sehr stark etabliert!
Ich wurde damals mit Cytotec eingeleitet und habe darauf reagiert wie Schmitz Katze!!!
War 37+4 unreifer Befund!

Frag einfach nach danach!
Alles Gute
Waldfee

5

Ich würde fragen, ob es noch eine Möglichkeit gibt, dass es schneller geht. Und wenn nicht, würde ich auch auf einen KS bestehen. Man kann dich doch nicht so lange quälen lassen!
Selbst wenn dein Frauenarzt gegen KS ist, es ist ja medizinisch indiziert und kein Wunsch-KS. Andere Kliniken hätten dich wahrscheinlich schon längst in den OP geschoben.

Alles Gute und melde dich mal, wie es nun ausging!

Top Diskussionen anzeigen