Glas Rotwein trinken..!?

Hallo,

habe heute noch genau 3 Tage bis zum eigentlichen Termin.

Heute war ich im Krankenhaus zum Untersuchen, da meine Frauenärztin Urlaub hat.

Da untersuchte mich eine Hebamme, die total nett war.

CTG null Wehen #schmoll
& auch bei der vaginalen Untersuchung hat sich nicht mehr getan wie vor 2 Wochen.

Muttermund fingerkuppendurchlässig.

Mehr schon auch nicht... nun sagte mir die Hebamme, ich sollte Himbeerblättertee trinken, da spricht ja nichts dagegen.

Und ein Glas Rotwein soll ich mir auch gönnen meinte sie.

Hilft den Rotwein bei Wehen!? ... was meint und wisst ihr dazu?

Dienstag habe ich den nächsten Termin, dann mal sehen, na hoffentlich macht sie die kleine Maus mal auf den Weg, das letzte was ich nämlich will wäre ne Einleitung ;-)

1

Nö, Alkohol hemmt eher. Das mit dem Glas Rotwein ist ein Ammenmärchen und bringt rein gar nix. Gönn dir lieber ein gemütliches Bad und danach evtl. etwas Herzeln mit dem Liebsten, bringt mehr als der Alkohol und gibts ohne schlechtes Gewissen.

2

Hilft den Rotwein bei Wehen!? ... was meint und wisst ihr dazu?

Der eine sagt ja der andere nein, wie bei allen Dingen die eine Geburt begünstigen sollen oder Wehen fördern.

Ich persöhnlich würde es nicht tun, ich hätte einfach kein gutes Gefühl dabei meinem Kind Alkohol zuzuführen.

Aber das muss wie bei allen Dingen wieder jeder selber entscheiden und mit sich ausmachen.

Im Endefekt glaube ich das die Kinder kommen wenn sie so weit sind, ob nun mit Hilfsmittel oder ohne.

Ist das Kind nicht so weit kannst du noch so viele Dinge einnehmen und versuchen, es wird nichts passieren.
Cloti

3

Bevor ich es vergesse, bist doch auch erst 3 Tage vor ET, also alles im grünen Bereich. Du hast schließlich 14 tage vor bis 14 Tage nach ET Zeit . Ich würde mir daher vorerst keine Gedanken machen und versuchen zu entspannen.

4

Ich selbst würde keinen Alkohol trinken.

Letztlich kannst du folgendes versuchen:

Sex
Buchmassage
Brustwarzenmassage
Bitter Lemon
Baden
Bewegung

Ich selbst trinke seit 3 Wochen täglich 1 Liter Himbeerblättertee, bekomme alle paar Tage geburtsvorbereitende Akupunktur und nehme 3 verschiedene Globulis. Zusätzlich täglich 3x Heublumensitzdampfbäder.

Das meiste davon ist um den Muttermund weich zu machen und einem Riss vorzubeugen.

Letztlich kommt das Kind aber erst wenn es fertig und bereit ist.

LG

5

Huhu

habe gerade gelesen, dass du seit 3 Wochen täglich Himbeerblättertee trinkst. Also ohne Pause? Dachte, die solle sein..?

Ich hatte nämlich bei 34+0 mit 1 Tasse angefangen, dann 1 Woche Pause und trink jetzt seit 36+0 wieder (diesmal 2 Tassen).

Jetzt frag ich mich nämlich, ob ich von 37+0 an wieder eine Pause machen sollte...

LG bienchen, 36+2

6

Hallo Bienschen,

ich bin heute 38+0 und trinke auch seit ca. der 34/ 35ten Woche den Himbeerblättertee.
Auch ohne Pause, so hatte ich das bereits in der ersten Schwangerschaft gemacht.

Muttermund wurde vor ca. 11 Tagen das letzte Mal kontrolliert und das war er schon fingereinlegbar.

Die erste Geburt ging ratz fatz. 3 Stunden 20 nach Blasensprung und nur ca. 30 Minuten im Kreißsaal.
Ob es nun am Tee lag, keine Ahnung.

Mir schmeckt der aber auch so ganz gut.

Alles Gute

schnatter85 ET - 14

weitere Kommentare laden
7

Hey,

mit Alkohol würde ich auch nichts machen. Mal abgesehen davon mag ich Wein sowieso nicht (genauso wenig wie Sekt), alleine der scheußliche Geruch... Von daher käme das niemals in Frage. :-)

Aber wie auch andere sagen, ich würde es lassen. Das KInd kommt, wenn es bereit ist. Kann ja auch paar Tage nach ET sein.

Ich würde eher den Tee trinken, vielleicht mal heiß baden, herzeln, viel Treppen laufen, spazieren gehen, Brustwarzen massieren (wenn du das gerade verträgst),... Das würde ich alles erstmal probieren.

Ich wünsche dir eine baldige und wundervolle Geburt!

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (5 Jahre & 6 Jahre+1Mon.) und Ü-Ei (27+1)

Top Diskussionen anzeigen