Erfahrungen Vorwehen + Wehenhemmer

Hallo liebe Kugelbäuche,
hat jemand von euch Erfahrungen mit Vorwehen und Wehenhemmern?

Hatte in der 30. SSW starke Vorwehen, nehme Wehenhemmer ein und hatte 2 Wochen Bettruhe, MuMu war geschlossen. Bin nun 34+1, darf nun wöchentlich die Dosis reduzieren, Bauch wird wieder regelmäßig hart, allerdings ohne Schmerzen.

Hat jemand von euch Erfahrungen?

Vorab schon vielen Dank! #blume

1

Was für Erfahrungen suchst du denn, ich meine, in welche Richtung geht deine Frage?
Ich hatte bei Kind 1 die ähnliche Situation. Seit der 20. Woche Wehen, um die 30. wurde es dann brenzlig, lag im KH und habe auch danach noch Wehenhemmer genommen. Um die 35./36. habe ich sie ganz abgesetzt. Kind kam 2 Tage vor ET. (hatte bis dahin auch viele Wehen (Bauch hart werden) und bin 2 Wochen mit 2 cm offenem Mumu unterwegs gewesen. Und dann hatte ich vor der Geburt auch noch 3 Anläufe mit richtig schmerzhaften Wehen, die aber leider nichts bewirkten.

Diesmal habe ich wieder viele Wehen, aber GBH war immer noch im orangenen Bereich. Bin jetzt 36. Woche und gespannt, ob die Kleine auch wieder so pünktlich kommt. Wehenhemmer hatte ich dieses Mal keine, dafür über lange Zeit Progesteron und Magnesium (Magnesium hatte ich bei Kind 1 aber auch).

Waren das die Infos, die du dir erhofft hast?

VG

3

Ja so etwas hatte ich mir erhofft. Einfach wie der Verlauf bei anderen so gewesen ist. Im Vorbereitungskurs hatte glücklicherweise keiner mit starken Vorwehen zu tun, da fehlte mir aber leider irgendwie der Austausch. Toll das dein Würmel dann trotzdem noch bis (fast) ET ausgehalten hat ;)

Wünsche dir für deine jetzige Schwangerschaft natürlich alles Gute! #blume

5

Es ist echt immer ein Bangen, wenn man vorzeitige Wehen hat. Kann gut verstehen, dass du da nach Erfahrungswerten suchst. Wünsche dir auch noch alles Gute für die letzten Wochen und die Geburt dann.

Meine Ärztin meinte zu mir, ab 34+0 könne die kleine von ihr aus kommen - mit diesem "Ergebnis" sei sie zufrieden, da würde es der Kleinen gut gehen. Länger ist natürlich trotzdem besser.

LG

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft bereits vorzeitige Wehen. Ab 34+0 habe ich die Wehenhemmer reduziert. Bei 36+0 habe ich sie ganz abgesetzt.

Zwei Wochen später war mein Krümel dann da. ?
Ich kann mir vorstellen, dass es normal ist, dass vermehrt Übungswehen auftauchen, wenn das Medikament reduziert wird- und eigentlich sind die ja auch völlig normal. Und mittlerweile bist du ja wirklich schon in einer stabilen Schwangerschaftswoche, in der die Geburt gar nicht unbedingt mehr aufgehalten wird. ....
In meiner jetzigen Schwangerschaft liege ich wieder mit vorzeitigen Wehen flach. Vor ein paar Tagen wurde die Tokolyse abgesetzt und ich bin auf Tabletten umgestiegen. Bei diesem Übergang hatte ich auch wieder vermehrt Übungswehen, aber Gott sei Dank hat sich inzwischen alles wieder beruhigt. ....

4

Danke für deine Erfahrungen.

Wann habt ihr ET?

Meine Hebamme möchte am liebsten dass ich die Wehenhemmer bis zur 38. SSW nehme :/ wollte auch gern geburtsvorbereitende Akupunktur machen lassen aber davon hat sie mir auch abgeraten... Laut FA darf ich die Wehenhemmer bei vollendeter 36. SSW absetzen... Bin schon gespannt ob sich dann gleich was tut :)

6

Ich habe erst im November ET. Bin in der 28 ssw. Einige Wochen muss ich also noch durchhalten.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen