Verkürzter Gmh, wieviel Ruhe habt ihr wirklich?

Hallo ihr lieben!
Letzte Woche Donnerstag sagte mir mein Frauenarzt das sich mein Gmh auf 2,8 cm verkürzt hätte (jetzt Magnesium und Zäpfchen) und ich nun die zeit daheim im liegen genießen soll. Ich liege (finde ich) auch wirklich viel aber da ich ja noch meinen großen habe (6 Jahre) ist das auch nicht immer so einfach. Mein Mann ist mir eine tolle Hilfe wenn er Feierabend hat aber z.B. heute blieb mir auch nix anderes übrig als ihn selbst vom Kiga zu holen. In zwei Wochen muss ich wieder zum FA. Ich will ja auch auf keinen Fall das der kleine sich jetzt schon auf den weg macht. Sollte ich strenger mit mir sein? Wie sind eure Erfahrungen?
Vielen Dank!

Cj1112 mit Pupsl im Bauch (30 Ssw)

1

Hey,

30 ssw mit 2,8 cm ist völlig ok!!!
Ein bisschen schonung sollte da reichen, nur nicht schwere Sachen heben und nicht überanstrengen...

Mit viel Magnesium wirst du vermutlich noch lange aushalten.

Ich habe seit der 26 ssw einen verstrichenen gbmh! Jetzt 30 ssw 1 cm mit Trichter und darf jetzt sogar wieder aufstehen. ;-)

2

Danke für deine Antwort! Ich hoff das dein Zwergi auch noch ne weile drin bleibt! Aber es beruhigt mich jetz doch. Aber wenn jeder um dich rum dich auf einmal wie ein rohes Ei behandelt dann verunsichert einen das doch.

5

Besser so, als wenn sie dich nicht unterstützen würden!

Aber lass dich bloß nicht verrückt machen...

weiteren Kommentar laden
3

Ganz ehrlich?

Garnicht, mach alles wie gewohnt, habe 2 Kinder Zuhause, sind zwar 7 & 10 aber die lass ich ja auch nicht alles allein machen. :)

Ich bin morgen 31.woche und das einzige was ich mehr mache ist schlafen. :)
Lg

4

Danke für deine Antwort! Ihr beruhigt mich echt!

9

Wieviel Magnesium nimmst du denn? Seit ich das Marken Magnesium wieder nehme ist es deutlich besser geworden.

Und durch meine Verstopfungen nehm ich auch, abgesprochen, relativ viel. Bis 3x 150er

Lg

weiteren Kommentar laden
7

Ich hatte das bei beiden Kindern ab der 34. und 35. Woche. 2,4 cm Gebärmutterhals und stark belasteter Druck auf den Muttermund, weil Köpfchen eifrig am drücken war.

Ruhig war ich absolut nicht, musste doch für eine außerklinische Geburt die 37+0 erreichen. Und es sah gar nicht gut aus.

Denke mal, durch die vorzeitigen Wehen und den Druck auf den Muttermund kam eher meine Angst. Wenn so weit alles ok ist und der Gebärmutterhals nur verkürzt ist, ist es denke ich noch nicht ganz so dramatisch, wobei ich mich trotzdem so gut es geht schonen würde. Sicher ist sicher.

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (4Jahre+10Mon. & 5Jahre+11Mon.) und Ü-Ei (18+3)

8

Das Köpfchen drückt zwar schon eifrig aber auf dem CTG waren keine Wehen und die Übungswehen die ich hab sind noch im normalen Bereich.

Top Diskussionen anzeigen