20 SSW wieder kein Outing, obwohl zeigefreudig

Hallo zusammen, war heute bei der monatlichen Vorsorgeuntersuchung und hab so sehr gehofft, dass ich nun in der 20 SSW erfahre was es wird. Nun hatte die Ärztin gesagt, dass sie sieht was es wird...sie sieht Schamlippen und 10 Sekunden später war sie etwas irritiert weil sie einen Mini Zipfel gesehen hat und nahm es zurück. Das wäre alles noch so klein und sie will keine Aussage machen, aber wohl zu 60% Junge und 40% Mädchen ... aaaaaaahhhhhh ich bin doch jetzt so neugierig. Will es einfach nur wissen. Wie kann sie denn so überzeugt Schamlippen gesehen haben und plötzlich sieht sie da einen Zipfel ... ist bin ja jetzt nicht gerade in der 12 SSW sondern in der 20 SSW

1

Ich bin auch in der 20. Woche und wir haben gestern unser Jungenouting bekommen. Das war allerdings so eindeutig dass wir es selber deuten konnten :-)vielleicht wird es bei euch dann ja doch ein Mädchen? Das könnte ja auch die Nabelschnur gewesen sein? Hat die denn nicht ein bisschen gewackelt, dass das Baby sich schön bewegt?

3

Leider gar nicht. Sie hat es dann so stehen lassen und wir gucken dann beim nächsten mal. Macht mich total wahnsinnig. Natürlich zählt nur ob das Baby gesund ist, aber wir Frauen sind doch soooooo neugierig :-) Gratulation zu deinem kleinen Jungen :-) hattest du im Gefühl, dass es ein Junge wird ??? Und hattest du ein "Wunschgeschlecht" ???

7

Ja ich hatte es irgendwie im Gefühl. Auf der anderen Seite ist die Wahrscheinlichkeit ja gering dass man sich irrt ;-) da wir durch eine ICSI schwanger wurden hatte ich kein Wunschgeschlecht. Mein Mann hat sich im Geheimen ein Mädchen gewünscht. Er freut sich aber natürlich auch auf unseren kleinen Stammhalter jetzt #verliebt

2

Das kann gut sein und es ist gut das deine Ärztin euch erklärt, das sie sich nicht festlegen möchte.
In dieser Zeit IST alles noch sehr klein und vor allen Dingen:
bei sehr vielen Babys ist die Klitoris noch recht lange geschwollen - es ist so das Jungs und Mädchen da bis zur 15/16. Woche beide noch eine arzt Zipfel, Genitalhücker genannt, haben, der sich dann zurückentwickelt.. Es kann dann recht schwer sein sicher zu differenzieren in einigen Fällen, während man es in anderen recht sonnenklar sieht.

Euer Baby macht es spannend ABER:
hauptsache es sieht ansonsten GESUND aus!
Und besser ein vorsichtiger Arzt als dann nach der Geburt irritiert dem nicht erwarteten Geschlecht entgegenzublicken ;)
Vielleicht ist es nächstes Mal eindeutig!

4

Da hast du wohl Recht :-) bei der Geburt wäre die Überraschung nicht schlecht, wenn doch was anderes kommt. Aber besser ein Mädchen mit blauen Klamotten als ein Junge mit rosa Klamotten ;-)

8

Komisch, ich sehe das genau andersrum....für mein Mädchen habe ich eh "jungssachen" geholt, mit diesem rosa hello-Kitta Kram könnte ich mich allerhöchstens anfreunden wenn es ein Junge ist, dann hätte das eine gewissen Komik im Prinzessinenstyle
*schmunzel*

weiteren Kommentar laden
5

Ich kenne das :-) unsere Maus wollte sich auch nie zeigen.

Jedoch war ich dann zur Feindiagnostik (ich glaube in der 22/24SSW) und die haben es dann endlich gesehen :-) Deren Ultraschallgerät ist auch 1000 mal besser als das von meiner FÄ und außerdem haben sie auch mehr Erfahrung :-)

Ich kann verstehen wir aufgeregt du bist.. jedoch hilft da leider nur warten

6

Hey,

spätestens bei der Geburt hast Du ein Outing ;-) Wir wollten es irgendwann gar nicht mehr wissen und haben uns so überraschen lassen. Ich fand es sehr schön. Vielleicht ist das ja noch was für Euch?

LG Strahleface #verliebt

10

Hi,

ich war letzte Woche auch in der 20 ssw beim Arzt und hatte auf ein Outing gehofft. Zuerst meinte sie "sieht nach Mädchen aus" dann paar Minuten später "Hm, doch eher Junge". Gezeigt hat sie uns nix auf dem Bild (wir haben auch nix mitbekommen wo wir selber mal gucken könnten) und ich hab nicht wirklich was eindeutiges gesehen was nach junge aussieht. Also sehr verwirrend irgendwie.... Hoffe das wir bald ein eindeutiges Outing bekommen... :-)

LG

11

Ja, das kenne ich. :-)
Am Ende haben wir in der 33. ssw erfahren, was es wird, und zwar beim Pränataldiagnostiker.
LG

Top Diskussionen anzeigen