Toxoplasmose/Listerien. Könnt ihr helfen?

Tut mir leid wenn es falsch geschrieben ist, ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Ich hab keinen Toxotest machen lassen. Den ich aber machen lassen möchte. Vor allem weil man sich ja auch infizieren kann, wenn man ungewaschenes Obst/Gemüse ist.

Vorallem wollen wir bald Erdbeeren pflücken gehen und da will ich eben gerne naschen.

Ausserdem weiss ich ja gar nicht ob ich die beiden Krankheiten oben schon habe!??

Woran kann ich denn merken das das Baby schaden davon genommen hat?

Bin erst 10. Ssw Fehlgeburtrisiko also immer noch erhöht....

Vielen Dank!

1

Soweit ich weiß kannst Du das gar nicht merken, ob das Baby Schaden genommen hat. Man kann nur schauen ob Du Toxoplasmose schonmal hattest oder aktuell gerade akut hast (das selber zu merken ist auch schwierig, wenn es sich eher wie eine kleine Erkältung oder leichtes Fieber äußert) und dann entsprechend was unternehmen beim Arzt.

Ich habe hier die interessante Kombination, dass ich Toxoplasmose schon mal hatte, meine beiden Katzen aber "clean" sind (Wohnungskatzen).

Gegen Listerien gibt es meinen Informationen nach keinen Vorab-Schutz, wenn man die Dinger schon mal hatte.

2

Klingt ja nicht toll :(

3

Da wir ja nicht in Indien oder Zentralafrika leben, ist das Risiko für eine Infektion seeeeeehr gering!!! Und wenn du Taxo negativ bist, würde ich mir Gedanken machen, wie du es geschafft hast so alt zu werden ohne dich einmal im Leben anzustecken ;-)

Warum sollte das dann gerade jetzt passieren?

Da ist in der City an einer Kreuzung auf die Ampel warten viel gefährlicher ... bei den ganzen Feinstaub und Abgasen!

Hatte gestern auch eine schwangere Bekannte bei uns die meinte "Neee... ich trinke keinen Kaffee, wegen dem Koffein, das ist ungesund für das Baby" und machte sich dann eine Zigarette an #gruebel .... aber sie raucht ja schon vieeeeeel weniger *kopfschüttel*

Naja, im Endeffekt muss es jeder selber wissen. Aber man kann auch alles ein bisschen übertreiben. Die Ärzte machen einem aber auch manchmal Panik wegen nix!

Aber man kann sich natürlich auch zuhause einsperren .... soll auch helfen :-p

4

Ich versteh was du meinst. Und so überempfindlich bin ich auch nicht aber da ich nun mal viel Obst esse und ich halt dann nie weiss ob der Obstteller den ich bestellt habe auch wirklich davor gewaschen wurde, mache ich mir schon Gedanken.

Ach und im Übrigen.

Die beiden Krankheiten sind für Erwachsene harmlos, weil sie einfach wieder vorbei gehen...Man hat dann zwar eine leichte "Erkältung" aber das geht so vorbei....

Beim Baby kann es zu Fehlbildungen, Fehl und Todgeburten kommen....

5

Ich weiß, welche Auswirkungen die Ansteckung auf den Fötus haben kann. Ich meinte ja nur, wenn ich mich innerhalb der letzten 30 Jahre nicht damit angesteckt habe und laut Blutbild also negativ bin, warum sollte ich mich dann in den nächsten 9 Monaten anstecken? Es gibt viel akutere Risiken in der Schwangerschaft... zum Beispiel Freunde die Rauchen und man ihnen vor der 12. Woche NICHT sagen möchte dass man schwanger ist ;-)! Da muss man halt immer mal eben aufs Klo wenn die Zigaretten an gehen oder so :-p

Und mein Obst und Gemüse hab ich schon immer gewaschen! Wenn man sich einmal bewußt macht, dass in jedem Supermarkt-Lager (wirklich jedem) Mäuse leben und darüber krabbeln, dann spült man das zuhause einmal eben ab bevor dass in den Kühlschrank wandert ;-). Und da wir in Deutschland so hohe Hygienestandards haben, mache ich mir in der Gastro eigentlich nicht viel Sorgen. Man hat eh meißtens sein Liebling-Restaurant-Dönerbude-Italiener-Grieche-Eiskaffee :-)

Aber trotzdem pflück ich mir Zwetchgen ausm Garten oder die Brombeeren direkt vom Busch und die Erdbeeren vom Feld in den Mund :-p ..... man kann sich nicht in Watte packen. Und wenn das Kleine erstmal auf der Welt ist, geht der Spaß ja weiter ;-) ... ohhjeee.. was da alles passieren kann! Sorgen bis zum eigenen Lebensende #zitter :-p

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen