Horror Klinik!!behandelt keine früh ss frauen!!!

Guten Morgen,

ich liege seit stunden wach!
Gesteen musste ich als Notfall in unsere Klinik, jedoch zu erst nicht wegen der ss.
Dabei hab ich mich so aufgeregt das ich blutungen bekam.
Wir sollten dann selbst zum Kreissaal gehen.
Dort angekommen wurden wir von der Schwester doof angemeckert...das der kreissaal nich dafür zuständig ist usw.wir sollen uns in den vorraum setzen.
Ich wäre erst in der 9 ssw...da kann man nichts machen.
Nach 60 minuten hatte ich so starke schmerzen und sie wollten mich nicht behandeln.
Also sagten wir wir gehen jetzt, darauf sagte die horror schwester unverschämt lachend : haha dann wars ja nicht so schlimm.
Als wir ihr sagten wir gehen zu einem befreundeten gyn...wollte sie uns aufhalten von wegen den doc hat sie gerade angerufen er kommt in ca 1 stunde.
Mein befreundeter gyn hat mir nun tabletten gegeben wegen der blutung.
Und das antibiotika was mir der andere arzt mit gegeben hat, hat er mir weggenommen da es nicht für ss geeignet ist.( ich war ja ursprünglich wegen etwas anderem im kh)

Zwei wochen vorher hatte ich in dem kh angerufen weil ich sonntags starke krämpfe hatte und blutungen.
Da wurde mir am tel.gesagt in der 6 ssw machen sie nix bei blutungen da es noch zu früh ist ich brauche gar nicht dort antanzen.Früh schwangere würden sie nicht behandeln.
Herraus kam in einer anderen klinik das ich eine blutige blasenentzündung hatte.

As schlimme ist , diese klinik ist die einzige mit einer frühchenstation.

Was wenn ich dort ein kind bekommen muss :-(
Sorry mein handy spinnt und sorry für den langen text uci musste es mal lis werden :-(

1

Boar, dass ist krass!!!
Weiß garnicht was ich sagen soll, so schockiert bin ich...

Ganz ehrlich, schreib ein Beschwerdebrief!!!
Am besten an den Direktor der Gyn-Abteilung und an die zuständige Pflegedienstleitung!!!

Die Schwester darf dich nicht weg schicken, wenn nur ein Arzt.
Ohne Sichtung des Arztes macht sie sich dadurch strafbar.

Ich würde in dem Brief genau mitteilen, wann du mit wem gesprochen hast.
Hat dich dort jemals ein Arzt gesehen?

Lg, Claudia

3

Nein kein Arzt nur Schwestern.
In der Kiferchirugie gestern nur dort...und der hat mir das falsche antibiotikum verschrieben...
Ich denke auch ich schreibe dem chefarzt.

4

Ja, dass würde ich wirklich machen.
Und an die Pflegedienstleitung.

Ist das eine Uni Klinik?
Oder was für eine Klinik ist das?

weitere Kommentare laden
2

Der umgang mit dir war ohne zweifel unsensibel
- aber eigentlich gibt es nichts, was man gegen blutungen in der frühschwangerachaft wirklich effektiv machen kann. Das was manche ärzte geben, ist mehr placebo und beruhigung der frauen :(

5

Ich habe jetzt eine höhere dosis progestan bekommen.
Es geht ja nicht immer nur darum das Kind zu schützen, ist mir klar das man nix machen kann wenn es abgeht...Aber eine Freundin von mir wäre fast an einem Abgang gestorben....

12

Hallo

Es ist furchtbar was dir passiert ist und für dieses KHS habe ich auch kein Verständnis..
Du solltest dir überlegen ob du das nicht auch deiner Krankenkasse und der Kassenärtzlichen-Vereinigung meldest...

Ich hoffe es geht dir etwas besser jetzt....

LG
Jenny

13

Hey Jenny,
das Progestan hilft weil es mich müde macht, auch wenn ich nicht schlafen kann.
Die Blutung ist schwächer zum Glück.
Ich werde mir heute in Ruhe etwas überlegen.
Danke für die info das mit der krankenkasse wusste ich gar nicht.

Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag :-)

Liebe Grüße Berti

14

Es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist!

Kann es aber vielleicht sein, dass die Schwester aus dem Kreißsaal sagte, dass sie dort für Dich nichts tun können, sondern vielleicht eine andere Station? Hier bei uns ist es nämlich so, dass der Kreißsaal erst ab ner bestimmten SS-Woche zuständig ist, früher muss man auf eine andere gynäkologische Station.

Ich würde auf jeden Fall das Personal noch einmal ansprechen, dass sie so nicht mit einer verunsicherten Schwangeren umgehen können!

Ich wünsche Dir alles Gute!

LG Rike

22

Oder wenn sie es nicht gesagt hat, dass sie das zumindest gemeint hat.

Für eine Blasenentzündung ist ja auch wirklich nicht der Kreissaal zuständig (da nehmen die bei uns hier auch niemanden vor der 20. Woche auf), sondern die Nothilfe...

Ansonsten natürlich klar: das ist ganz sicher der falsche Ton!

15

Ouh man, das geht gar nicht. Da kannste nur hoffen das du nicht in die Klinik musst.

16

Unfassbar...aber für mich nicht wirklich überraschend. Ich habe bis jetzt in verschiedenen Kliniken schlechte Erfahrungen gemacht, was solche Situationen angeht. Den Leuten dort fehlt es soooooo oft an Einfühlungsvermögen und Geduld. Ich kann ja verstehen, dass dort ein hoher Stresspegel herrscht. Aber das ist keine Entschuldigung für solch ein Verhalten. Erst vor einer Woche bei der Vorsorge im Kh. Da hab ich ein Exemplar von Arzt erwischt, da bekomme ich jetzt noch ne Gänsehaut. Ich durfte in der 38 ssw 4 Std da sitzen und warten. 50 Minuten am Ctg hängen, völlig unbegründet. Einfach mal kurz vergessen#aerger Als ich endlich rein durfte, tel der Arzt erstmal, ohne sich zu entschuldigen oder zu sagen kleinen Augenblick, oder das einfach zu erledigen bevor er mich in den Behandlungsraum ruft. Dann spricht er ganz salopp über eine Patientin vor mir, die ihr Baby nach 9 Tagen an einer Sepsis verloren haben soll. #schock Dann kam von ihm der nette Spruch, " muss man bei der jetzt irgendwas beachten?"..." naja manchmal ist das halt so und naja solche Dinge passieren halt". Ich lag daneben und dachte mir, super vielleicht doch ne andere Klinik??:-[

Als ich im April letzten Jahres mein Sternchen verloren habe, war ich wegen starker Unterleibsschmerzen und Verdacht auf eine ELSS ins Kh gegangen. Die haben mich so mies behandelt, dass ich erstmal n paar Tage brauchte, um über dieses Erlebnis hinweg zu kommen. Die Ärztin dort hat mich so unsensibel untersucht, dass noch während der Untersuchung starke Blutungen eingesetzt haben. Ich hätte mich beschweren sollen, ich denke sie hatte mich verletzt, da ihre Untersuchung sehr weh getan hat. Aber ich war so betäubt von ihrer kalten Art, dass sie nicht wüsste, was ich dort mache und das sie das übertrieben findet. Ich solle einfach abwarten. Die hatte nicht verstanden, dass ich starke Schmerzen hatte und mit noch stärkeren Schmerzen da raus bin.

Zusätzlich habe ich noch den Abgang verkraften müssen. Ich sag dir, ich bin soo froh, wenn unser Baby ohne Komplikationen raus gekommen ist und ich nicht mehr zu irgendwelchen Ärzten oder Kliniken muss.

Sorry für den langen Text, aber das musste ich mal los werden.

Alles Gute für dich und eine unkomplizierte Restschwangerschaft. #herzlich

19

Oh gott :-(
Das tut mir leid Du hast echr die Hölle hinter Dir :-(
Leider wird an Ärzten und Personal auf kosten des Patienten gespart.
Das geht so nicht wir sind menschen mit gefühlen und emfindungen :-(

es tut mir leid und ich wünsche dir alles alles gute <3

17

Dass die Tabletten, die man bei Blutungen in der Frühschwangerschaft bekommt, nur Placebo seien, ist quatsch! Also zumindest gibt es welche mit Wirkstoff Progesteron. Das Hormon wird normal von dem gelbkörper, der von der gesprungenen Eizelle übrig bleibt, produziert und verhindert dass sich die gebärmutterschleimhaut abbaut. Wenn es zu wenig produziert wird kann es sein, dass Blutungen einsetzen weil die Schleimhaut sich abbauen will... Da kann mit dem Krümel alles super sein aber die Schwangerschaft trotzdem Enden. Ich hatte am Anfang Blutungen um die 6.ssw. Mein fa hat mir das so erklärt und utrogest verschrieben, was eben eigentlich nur Progesteron ist. Direkt am Tag nach Beginn der Anwendung waren die Blutungen weg. Ich denke schon, dass ich bzw mein gelbkörper zu wenig produziert hatte. Die gelbkörperzyste wird ja auch abgebaut weil die Plazenta dann die hormonproduktion übernimmt. So ab der 10. Woche brauchte ich dann auch nichts mehr nehmen. Heute bin ich 17+0 ;)

LG :)

20

Hab mal etwas ähnliches erlebt und mich bei meiner Krankenkasse beschwert

die haben noch in meinem Beisein dort angerufen und richtig theater gemacht

gleichzeitig haben die das weitergeleitet an irgendeine ärztliche Vereinigung weiss jetzt nicht genau was das war, wo ich im Nachhinein dann tatsächlich ein Entschuldigungsschreiben des Arztes erhalten habe.

Habt ihr nicht evtl auch ein Stadtblättchen? Sowas wäre bei uns ein gefundenes Fressen für die Presse!

Top Diskussionen anzeigen