Dringend frage zum Elterngeld und weiteres Einkommen ?

Hey ihr

Ich habe eine frage und zwar ich bekomme jetzt noch mein normalen Lohn. Bin jetzt in der 32 SSW und dann bekomme ich im Mutterschutz ja noch mein normalen Lohn.

Jetzt habe ich ne frage was steht mir wirklich nach der Geburt zu ?

Also ich weis das ich Elterngeld bekomme ca. 600 € und das Kindergeld von Meinem kleinen und das Kindergeld von mir. Aber bekomme ich noch sonstige Unterstützung ? Ich meine wie soll man davon den Miete bezahlen, Versicherung fürs Auto worauf ich angewiesen bin, monatliche Abzüge und Haushalt. Ich meine ok mein Mann arbeitet bis August geht sein Vertrag und danach mal Schauen wie es bei ihm Weiter geht entweder wird der Vertrag verlängert oder neuen Job suchen. Natürlich kümmern wir uns jetzt schon darum aber man kann ja nie vorher wissen.

Im vorraus wir wohnen zusammen und was steht uns zu ? Ich meine wir können ja nicht nur von meinem minimalen Geld leben. 2 Monate läuft sein Vertrag ja noch nach der Geburt da haben wir sein Geld noch plus aber ich mache mir jetzt sorgen irgendwie was wenn :-(

Tja und jetzt liegt meine frage da bekommen wir dann Geld für Miete Strom Wasser und sowas? Oder kann ich noch ALG 1 oder ALG 2 beantragen ? Ich weis jetzt werden einige sagen wie Kann man nur ? Aber ja ich habe ein Festen Job und möchte einfach erstmal für mein Kind da sein und es nicht sofort abgeben an Tagesmütter oder sonst was. Die Mama ist das wichtigste fürs Baby und deswegen mache ich so. Deshalb auch keine Dummen Kommentare.

Danke ihr lieben

1

Was verdient den dein Mann?
Mein Mann verdient zwischen 1200-1300 Euro

ich bekomme 150 Euro Elterngeld noch bis September, und das Kindergeld und 100 Betreuungsgeld und wir haben

KEINEN Anspruch mehr auf Hartz4. Selbst Wohngeld fällt weg.

Also sparsamer mit dem Geld umgehen und jetzt schon vorsorgen.
Ebenso muss sich dein Mann 3 Monate vorher beim Arbeitsamt melden ;-)

grüsse Angel

4

Und was soll er 3 Monate vorher da wenn wir noch garnicht wissen was ab August ist ? Vielleicht findet er bis dahin etwas. Noch ist er ja im Job und der Vertrag wird vielleicht auch verlängert. Oder müssten wir da jetzt schon hin und das anmelden ?

8

Ihr müsst 3 Monate vorher hin, sonst kann er 3 Monate gesperrt werden, weil ihr der Meldepflicht nicht nachgekommen seit.
Wenn er verlängert bekommt, oder was neues findet, umso besser, aber vorher melden müsst ihr euch auf jeden Fall.

Hier mal ein Link:

http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Arbeitslosigkeit/Arbeitslosigkeitdroht/index.htm

weitere Kommentare laden
2

Dein Mann kriegt doch erst mal ALG I, wenn er nichts findet.

ALG II könnt ihr ergänzend beantragen, ob das in eurem Fall greift, kriegst Du per ALG-II-Rechner im www raus.

Ansonsten - Mama sein ist schön und gut, aber wenn die Hütte brennt, muß halt Dein Mann das Baby übernehmen und Du gehst wieder arbeiten. Dann kann er ja Elterngeld beziehen auf Basis seines vorigen Gehalts.

5

Ab wann könnte er den das ALG 1 beantragen? Im vorraus ist es doch nicht absehbar ob der Vertrag verlängert wird oder nicht ? Oder muss es jetzt schon geplant werden wenn etwas Anfällt ?

Bekommen wir dann eigentlich auch die Miete bezahlt und Strom und sowas ?

11

Arbeitslos melden müßte er sich drei Monate im Voraus. ALG I gäbe es dann ab Eintritt der Arbeitslosigkeit. Miete etc. müßt ihr natürlich von eurem Einkommen - dann bestehend aus ALG, Elterngeld, Kindergeld - zahlen, dafür ist das Geld ja da.

Reicht es nicht, könnt ihr, wie gesagt, anfragen ob Wohngeld oder aufstockendes ALG II in Frage kommen. Du kannst ja schon mal die entsprechenden Rechner im Internet bemühen.

3

Du bekommst Dein Kindergeld nicht mehr, wenn Du Dich um Dein Kind kümmerst.

Bleibt also Elterngeld, Kindergeld vom Baby und das Einkommen von Deinem Mann.
Je nach Eurem "Bedarf"(ganz grob: angemessene Miete+heizkosten+Regelsätze) besteht dann ggf Anspruch auf Alg2 oder Wohngeld ergänzend (je nachdem womit Ihr besser gestellt seid).

Wenn der Vertrag von Deinem Mann nicht verlängert wird hat er dann vermutlich Anspruch auf Alg1. Und auch da gilt ggf. aufstockend Anspruch auf Alg2 oder Wohngeld.

Lass Dich entweder bei einer Beratungsstelle beraten (Schwangerschaftsberatung) oder stell einen Antrag auf Alg2, dann wird Dein Bedarf berechnet und berechnet ob Du aufstocken Anspruch hast.

6

Also könnte ich jetzt schon zum Jobcenter gehen und das besprechen wie es weiter geht ? Am besten ich Rufe da morgen mal an

10

Wichtig ist, dass Du genau weißt wie hoch Dein Elterngeld ist.
Wenn nur ungefähr weißt bringt Dir der Anruf noch nichts.

Sonst so etwa 3Monate vorher werden Sie den Antrag auch annehmen.

weitere Kommentare laden
7

Hi,

habt ihr das nicht vorher ausgerechnet? Ein Kind muss man sich leisten können.

vg
novemberhorror

9

Doch wir haben auch eigentlich genug wenn mein Mann weiter arbeitet. Es geht ja nur darum das wir nicht wissen was ab 01.09 ist. Und deswegen meine frage was dann auf uns zu kommt.

Außerdem kann man auch ohne Millionen ein Kind bekommen ;) hab gesagt dumme Antworten kann man sich sparen.

14

Millionen sind das Eine - ein paar Ersparnisse sind aber schon nicht schlecht. Oder eben den "ich will zuhause bleiben und andere sollen meine Miete zahlen" Anspruch zurück schrauben. Wir hatten z.B. kein Auto, als wir unsere Kinder bekommen haben.

weiteren Kommentar laden
15

Hi!

Du selbst bekommst nach der Geburt deines Kindes kein Kindergeld mehr. Ihr habt also dein Elterngeld, das Kindergeld fürs Baby und das Gehalt von deinem Mann.

Wenn dein Mann nicht weiß, ob sein Vertrag verlängert wird oder nicht, MUSS er sich 3 Monate vorher bei der Arge melden, da er sonst eine Sperre bekommt. Sollte er tatsächlich arbeitslos werden, hat er Anspruch auf ALG I. Sollte er nicht arbeitslos werden, dann kann er das dem Amt einfach mitteilen und gut.

Ihr habt möglicherweise Anspruch auf ALG II (also du und das Baby) oder aber auf Wohngeld plus Kinderzuschlag. Das müsst ihr berechnen lassen. Wenn ihr zum Jobcenter geht, könnt ihr euch da beraten lassen. Die führen auch Proberechnungen durch und raten euch dann, was für euch besser ist. Das solltet ihr besser früh als spät machen, also jetzt schon!

Alles Gute

21

Vielen dank das Ist doch mal eine Aussage. Das werde ich so machen und am besten erstmal fragen. Dankeschön

17

pauschal kann das hier wohl keiner beantworten. wenn ihr zusammen lebt, dann zählt ja nicht nur dein geld, sondern auch das geld, das dein mann verdient bzw. das er dann im falle der arbeitslosigkeit vom arbeitsamt bekommen würde. deine angaben beziehen sich ja nur darauf, dass du dann ca. 600 euro elterngeld plus kindergeld hast. kindergeld für dich bekommen deine eltern weiterhin, wenn du dich nach wie vor in ausbildung bzw. studium befindest, soviel ich weiß. wenn du nach dem mutterschutz allerdings weiter zuhause bleiben willst und dein kind betreust, hast du keinen anspruch auf kindergeld für dich (siehe "merkblatt kindergeld 2014", kannst du über google als pdf finden).

die frage ist also, wie viel geld ihr gemeinsam zur verfügung habt (also ca. 785 euro von deiner seite plus ... euro von deinem mann). und demnach kann dann entschieden werden, ob euch etwas zusteht (ergänzendes alg 2, wohngeld o.ä.,) oder ob euer geld ausreichend ist.

ob dein mann dann ab august wirklich arbeitslos wird, steht ja noch gar nicht fest. er hat ja jetzt noch zeit, sich neu zu bewerben und eine neue anstellung zu finden, falls er nicht übernommen wird. wenn er wirklich nichts findet, dann muss er sich rechtzeitig (3 monate vor der beginnenden bzw. drohenden arbeitslosigkeit) bei der agentur für arbeit melden. ich gehe jetzt mal davon aus, dass er anspruch auf alg 1 hätte. das ist zwar weniger, als der vorige verdienst, aber wie oben schon erwähnt, könntet ihr im fall, dass es nicht ausreicht noch andere unterstützung beantragen.

23

Natürlich bekommst du dein Kindergeld trotzdem weiter. Das ist Blödsinn was viele hier schreiben. Und du kannst ohne Probleme Kinderzuschlag für dein Kind beantragen. Das sind bis zu 140€ monatlich zusätzlich. Das ist eine Leistung nach sgb2 für dein Kind, damit gibt es auch Kurse wie pekip oft günstiger. Und was ist mit Wohngeld, das solltest du mal beantragen und prüfen lassen in es dir zusteht. Alles wird gut, man muss nicht immer drölfzigtausend euronen im sparstrumpf haben um ohne böse Kommentare Kinder zu bekommen.

24

Dankeschön echt Top Antwort.

Aber manche verstehen das Hier nicht und deswegen habe ich von vorne rein gesagt keine Dummen Kommentare. Zumal wir bis jetzt ja noch genug verdienen und bei mir ist es ja sicher das ich in Elternzeit gehe weil mein kleiner Engel mich braucht und Job kündigen ist nicht das wahre lieber erstmal aussteigen. Und das mein Mann ab 01.09 Arbeitssuchend ist steht noch in den Sternen ich wollte ja regelrecht nur wissen was wenn und was steht uns zu dann ?

Natürlich suchen wir jetzt schon im vorraus um uns abzusichern aber es ist ja heute zu Tage auch nicht einfach einen Job zu finden. Und zu 100 % möchte er arbeiten wenn es nicht klappt lassen wir uns vermitteln vom Job Center dann wird schon was an jobs gefunden. Aber das manche hier sofort den Teufel an die Wand malen und sagen ein Kind muss man sich leisten können verstehe ich nicht. Wir wollen unser Kind nicht mit Geld verwöhnen sondern lieben und schätzen. Das ist das was zählt dann habe ich lieber eine Familie aber weniger Geld als stinkend reich und ein Schnösel ohne Zukunft. Sorry aber ist so.

Danke für deine tolle Antwort :-) schön gesagt

25

Ja und dafür gibt es solche Leistungen ja. Für Leute dazwischen, zwischen genug haben und gerade noch genug haben ist halt manchmal nicht viel, man passt sich ja an. Aber es gibt viele Möglichkeiten der Hilfen. Ich bin Akademikerin (noch ohne job), mein Mann arbeitet voll, da seh ich mich jetzt nicht als asi an wenn ich auf solche Sachen wie Kinderzuschlag zurückgreife. Dafür isset da ;-) und wir freuen uns darüber. Voll ätzend was manche hier vom Stapel lassen. Stammtisch Parolen, nichts weiter :-p

Top Diskussionen anzeigen