Baby hat plötzlich eine Flüssigkeitsansammlung im Bauch

Hallo.

Ich hatte heute bei 32+4 wieder einen routinemäßigen Ultraschall. Dabei wurde entdeckt, dass die Kleine im unteren Teil des Bauches zwei größere Flüssigkeitsansammlungen hat. Eine davon meinte die Ärztin ist sehr wahrscheinlich eine volle Blase aber direkt darüber war eine ebenso große Flüssigkeitsansammlung zu sehen, von der sie nicht sagen konnte, was es genau ist.
Sie meinte im besten Fall ist es nur eine Darmschlinge oder eine Zyste am Eierstock der Maus, was wohl ganz selten schon so früh vorkommt und ist bald wieder verschwunden.

Nun habe ich außerplanmäßig nächsten Dienstag wieder einen Ultraschalltermin zur Kontrolle davon und auch weil die Herzfrequenz vom Kind mal wieder recht hoch war mit 160 im besten Teil und 170 im Schnitt.

Nun mach ich mir total die Sorgen und habe keine Ahnung wie ich die Zeit bis Dienstag rumbekommen soll.

Hat jemand von euch schon mal von so einem Fall gehört oder damit Erfahrung?

liebe Grüße
Svanhild

1

Bei meinem Baby wurde bei der Feindiagnostik etwas Flüssigkeit in den Darmschlingen festgestellt. Das hatte sie vor 3 Wochen auch noch.
Sonst war absolut nichts auffällig.

Bloß nicht googlen, da findest du nur absolute Horrorszenarien. Es hat nämlich in den meisten Fällen nichts zu bedeuten.
Kann auch einfach nur ne kleine Verengung sein, die nach der Geburt von allein verschwindet. Bei der Tochter meiner Schwester war es jedenfalls so, kein Grund zur Panik.

Mein Frauenarzt findet das auch nicht weiter besorgniserregend, einfach abwarten, wie es sich entwickelt, manchmal verschwindet es auch von allein.

3

Ja eine Darmschlinge ist möglich.
Normal google ich alles aber diesmal trau ich mich es gar nicht. Hoffe wirklich sehr dass es nichts weiter ist und ganz schnell verschwindet.

Danke für deine Antwort

5

Nicht zu vergessen auch alles Gute für dein Kleines und eine schöne Restschwangerschaft.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,
ich weiß ziemlich genau, wie du dich fühlst. Habe vor knapp vier Wochen das gleiche erlebt. Mein FA hat aber vermutet, dass es eine Eierstockzyste ist und mich direkt in die Spezialklinik nach Frankfurt überwiesen. Dort konnte ich auch schon zwei Tage später hin. Der Arzt dort, hat den Verdacht auf eine Eierstockzyste bestätigt. An sich ist eine Zyste nichts schlimmes, nur die Größe ist im Verhältnis krtitsch. Ihre Zyste ist gut 4,5 cm im Durchmesser. Ich bin jetzt jede Woche bei meinem FA um zu kontrollieren, dass sie nicht weiter wächst und dadurch was anderes verdrängt.
Sollte die Zyste noch da sein, nach der Geburt, dann muss ggf. operiert werden, da die Zyste einfach zu groß und schwer ist für den kleinen Eierstock und dieser dadurch eventuell absterben könnte.
Ich hoffe daher immer noch, dass sie sich einfach zurück bildet.
Hast du eine gute Klinik in der Nähe? Vielleicht solltest du dir dort noch eine Zweitmeinung holen?

LG greeni (34.SSW)

4

Hallo.

Es ist echt schlimm. In dieser Schwangerschaft ist ständig irgendwas. Werd so froh sein wenn ich mein hoffentlich gesundes Kind endlich zuhause habe in meinen Armen und seinem Bettchen.

Eine Eierstockzyste beim Ungeborenen.... also dass es sowas gibt, hätte ich nie gedacht. Ist ja wirklich Wahnsinn. 4,5 cm sind wirklich riesig für eine kleine Maus. Ich weiß gar nicht wie groß es bei meiner Kleinen ist. Sollte es kommenden Dienstag immer noch so aussehen wird die Ärztin hoffentlich weitere Schritte einleiten und dann hoffentlich an Spezialisten überweisen, wenn nicht suche ich mir selber jemanden.
Wir haben unterschiedliche Kliniken hier. Aber für größere wie zum Beispiel in Stuttgart oder Schwäbisch Hall müsste ich schon weiter fahren. Was ich aber natürlich in Kauf nehmen würde. Sonst gibt es noch das KH in Waiblingen. Die haben auch eine Frühchen aber sind kurz vor der Schließung wegen Umzug. Weiß nicht ob es da Sinn macht.

Danke für deinen Erfahrungsbericht und ich wünsche euch alles Gut und dass es sich schnell zurückbildet und keinen Schaden macht.

liebe Grüße

7

Hallo Svanhild,

Ich lese mich grade durch das Forum weil bei meiner Kleinen auch eine Zyste festgestellt wurde. Wie ist es denn bei euch ausgegangen? Ich habe nächste Woche einen Termin bei einer Spezialistin, aber wie du dir denken kannst lässt es mir keine Ruhe. Bin jetzt in der 29. Ssw und bisher war alles ok. Eben nur heute nicht. Und die Zyste sah echt groß aus. Mein Gyn vermutet Eierstock.

Liebe Grüsse Carrylind

Top Diskussionen anzeigen