Wie sage ich meinen Kollegen das ich Schwanger bin?!

Hallo,

kurz zu meiner Position:

Ich bin 27 Jahre und bin befristet bis zum November 2014 eingestellt als Elternzeitvertretung.

Da ich jetzt auch schon dem "Verfallsdatum" nah bin, sind wir schwanger gewurden.

Aufgrund meiner Befristung habe ich Angst, dass ich verurteilt werde (hinter meinen Rücken). Mein Chef und auch der Vorgesetze meiner Kollegen habe ich es schon sagen müssen, da ich bereits einen Krankenhausaufenthalte hatte und auch aus heiterem Himmel krankgeschrieben wurden bin, in Voraussicht für weitere Ausfälle hatte ich Ihm die Schwangerschaft schon in der 9 SSW mitgeteilt. Soweit so gut, er hat dies gut aufgenommen und ich bin mit Ihm so verbleiben, dass ich es meinen Kollegen selber sagen möchte, wenn die 12 Wochen rum sind.

Aber nun weis ich nicht wie ich es formulieren soll...
Denn da die Befristung bis Ende 11/2014 ist und ich jedoch schon ab Mitte August im Muterschutz bin.

Vielleicht habt Ihr eine Idee.

Danke vorab, LG

Goldlocke 10+6

1

#winke

Ich würde das ganz entspannt sehen...im November wärst du sowieso weg gewesen. Deine Kollegen werden also nicht aus allen Wolken fallen wenn du eher weg bist.
Abgesehen davon geht es auch keinen was an, wann du schwanger wirst.

Einfach raus damit! #pro

Lg
Nina 13+1

3

Ja, auf jeden Fall ist das meine Sache, da würde ich mir auch von niemanden was sagen lassen.

Ich hoffe nur das Sie es auch so gut aufnehmen wie mein Chef, er war zwar erst ein wenig Sprachlos, aber dann war er sehr einfühlsam und meinte sogar:

Wenn es mir nicht gut geht soll ich zu Hause bleiben oder Heim fahren (wenn schon auf Arbeit).

Es ist ja auch was schönes, hoffe das dass auch so aufgenommen wird.

Danke Dir!!!

2

Gib doch eine Runde Haribo-Schnuller aus. Habt ihr Besprechungsrunden? Dann würde ich einfach mal Muffins mitbringen.

4

Ist eine Gute Idee, bloss ob die das gleich verstehen ?!

LG

5

ich war 3 Wochen wegen Hyperemesis im Krankenstand, musste es meinem Chef dann in der Zeit sagen (das war ebenfalls die 9.ssw).
Also war nur er eingeweiht und er meinte auch, ich solle es meinen kollegen persönlich sagen, wenn ich zurück bin.

Mein Chef hat meinen Kollegen erzählt, ich hätte mir einen 'Keimling' eingefangen. #rofl
Und es haben wirklich ALLE geglaubt, ich wär schwer krank!
Als ich wieder zurück war, hab ich ihnen erklärt, was mit dem 'Keimling' wirklich gemeint war und im Endeffekt haben sich alle tierisch gefreut! #herzlich

Den Kuchen nehme ich erst an meinem letzten Arbeitstag vor dem Mutterschutz mit; da gibt's bei uns tradiotionell immer eine Verabschiedungsstunde mit geschenken und und und :-)
Da werde ich mich dann auch für die herzlichkeit und die Unterstützung meiner Kollegen bedanken!

LG

6

Hihi, das mit dem Keimling ist süß. Und irgenwie ist es ja auch ein Keimling :-p

Na, dann bin ich mal froher Hoffnung, dass alles es gut aufnehmen, denn Babys sind doch immer toll/Süß.

LG

7

Einfach raus mit der Sprache! :-)

Ich bin zwar nicht befristet, jedoch habe ich mich im Dezember auf eine Stelle innerhalb unseres Unternehmen als Elternzeitvertretung bewerben "müssen" da meine alte Abteilung aufgelöst wurde. Auf der Stelle sollte ich dann 1,5 Jahre "Erfahrung" sammeln und dann wäre ich woanders hingekommen.

Deswegen stand auch unser Plan, dass wir jetzt versuchen schwanger zu werden, weil ich dachte, dass es bestimmt ein Jahr dauern wird und dann hätte das mit der Vertretung genau gepasst. Natürlich kommt immer alles anders als man es denkt, somit wurde ich schon gleich im Dezember schwanger. Ich gehe im Juli in Mutterschutz (1 Jahr bevor die Kollegin wiederkommt).

Ich habe es in der 12 SSW sofort meinen Chef gesagt, auch mit der Begründung, dass ich das als Chance gesehen habe jetzt Schwanger zu werden ohne meine Karriere zu gefährden, nur das ich eben nicht so schnell damit gerechnet habe. Begeistert war er zwar nicht, aber privat freut er sich für mich. Gleich danach habe ich es den Kollegen genau mit derselben Begründung gesagt und es ist keiner sauer. Sie freuen sich zwar nicht darüber, dass ich bald gehe, aber sie freuen sich für mich und diese tolle Erfahrung.

Ich denke man sollte das einfach so sagen wie es ist :-) Schließlich ist es etwas schönes! Also nur Mut!

9

hihi ich finde "sofort in der 12. Woche" einfach ne tolle Aussage ;-)

ich habs "sofort in der 5. Woche" gesagt ;-P

10

Sofort nach der NFM *lach* vorher wollte ich es nicht sagen :-)

weitere Kommentare laden
8

also, ich glaube du musst lernen nicht so viel auf die persönliche meinungen anderer zu achten. wenn ich das machen würde, wäre ich sicher noch 10 jahre nicht schwanger geworden.

und wegen dem alter muss du dich auch nicht rechtfertigen. wenn mir einer blöd kommt, bekommt er von mir auch ne direkte und nicht grad freundliche meinung, wenn ich auf mein alter angesprochen werde.

weder das OB man schwanger wird, noch das WANN man schwanger wird, geht irgendjemand was an.

hol eine Flasche Sekt, Orangensaft und sag den Kollegen du willst gerne mit allen auf etwas Anstossen. Und wenn du cool bist sagst laut und klar: so: und für mich gibt es eben nur den O-Saft :-D (breiter fetter Grinser!)

13

Ich habe es gar nicht wirklich gesagt, aber bei mir hat man es auch in der 9. SSW schon deutlich gesehen und den neuen Kollegen, bei denen ich erst in der 18. SSW angefangen habe, denen musste ich dazu dann auch nichts mehr sagen, da man es einfach deutlich sieht.

14

Ich mache mir auch schon ein Kopf wie ich es meinen beiden Lieblingskolleginnen beibringe...

Ich bin noch bei 6+2 aber würde es den beiden gerne bald sagen, da ich mit Übelkeit zu kämpfen habe und die das bestimmt bald merken. Hab ein ganz schlechtes Gewissen wenn ich es nicht sage, aber die zwei sind beide älter wie ich und kinderlos und werden es glaube ich nicht so toll finden mit der Schwangerschaft #schmoll Und sowieso, dass ich dann weg bin. Ich werde ein Jahr zuhause bleiben und danach in Teilzeit gehen also kann ich nicht mehr auf meine Stelle zurück.

Vielleicht werde ich aber positiv überrascht von den Reaktionen :-D Rede ich mir zumindest ein :-P

Top Diskussionen anzeigen