Metformin einfach absetzen?

Hallo zusammen #winke

Ich nehme seit September 2013 Metformin, da meine Hormone nicht sehr optimal waren. Zu viele männliche Hormone usw. Habe es als alternatives Heilmittel bekommen.

Naja, wurde dann langsam auf 2 x 800 hochgestuft! Schließlich wurde ich dank Metformin und Clomifen im November schwanger #verliebt

Heute bin ich 11+4. die Vorsorgeuntersuchung sagt, dass alles super ist. Die NT, Nasenbein, Herzschlag usw. Metformin nehme ich immer noch und soll nun am Montag, also bei 12+0 Metformin absetzen. Nicht langsam ausklingen lassen, sondern absetzen von jetzt auf jetzt. Jetzt lese ich aber umso öfter, dass man Metformin nicht einfach absetzen soll, da es zu einer FG führen kann. Andere sagen, man kann es bedenkenlos absetzen. Die Meinungen gehen auseinander.

Progestan nehme ich auch noch. Habe täglich zwei genommen und nehme jetzt seit Mittwoch nur noch eine, bis meine Packung zu Ende ist. Bei Progestan habe ich schon gelesen, dass man es ausklingen lassen soll. Da bin ich ja dabei.

Sind hier welche, die auch Erfahrung haben mit dem absetzen von Metformin?

Bin über jede Hilfe dankbar.

Danke #danke

1

Also ich hatte bei meiner 1. SS das gleiche. Allerdings habe ich nur eine Tablette am Tag genommen und habe Metformin sofort nach positiven SStest nicht mehr genommen.

2

Mein Arzt meinte eben, ich solle es bis Ende der 12 SSW weiter nehmen, da es eine Fehlgeburt vermeiden kann und es dem Baby nicht schadet. Zumal ich auch während der Befruchtung Clomifen eingenommen hatte. Mein Arzt meinte, da zählt das alles oder nichts Prinzip! Aber das ist ne andere Geschichte!

3

Hallöchen!!
Also bei mir hat's gleich im 2. Metformin-Zyklus geklappt!
Ich habe das Metformin auch zunächst weitergenommen (2 x 500 am Tag) und hab dann so ab ca. 10. ssw morgens und abends jeweils nur noch eine halbe Tablette genommen und dann nach einigen Tagen nur noch eine halbe morgens, bis mein Vorrat aufgebraucht war. Mein FA meinte damals auch, ich könnte die gleich absetzen, ich wollte das ganze sicherheitshalber aber lieber bis zur 12. SSW hinauszögern. Jetzt bin ich in der 15. SSW und bei uns alles super!! :-)

#liebdrueck Svivi

4

Hast du selbstständig das Metformin verringert? Ich soll ja wie schon geschrieben, ab Montag meine 2x800 am Tag absetzen. Ich bin nun schon am Überlegen, ob ich nicht auch selbstständig die Dosis jetzt für eine Woche auf eine Tablette 800 verringern soll und dann ganz absetze. Aber ich hab auch von vielen gelesen, dass sie sofort abgesetzt haben und es gab keine Probleme. Nur bin ich ein sehr ängstlicher Mensch!

5

Ach ja, bei uns ist am Montag die 12 SSW vorbei!

6

Hallo Marci,

ich habe im Rahmen der Kinderwunschbehandlung die Diagnose PCO bekommen. Meine Ärztin schickte mich gleich zum Diabetologen, um einen IR-Test zu machen - mit dem Ergebnis, dass der Insulinwert nicht ganz so gut war. Habe daraufhin auch Metformin 2x 1000mg verschrieben bekommen und genommen (trotz Normalgewicht).

Durch das Metformin habe ich trotzdem keine Eisprünge und somit auch keinen Zyklus von alleine und Clomifen hat nichts bewirkt. Erst mit Hormonspritzen gings dann mal voran.

Nach fünf Behandlungen hat es dann geklappt und ich wurde schwanger. Utrogest (2x2) und Metformin (2x1000mg) sollte ich bis zur vollendeten 12. Schwangerschaftswoche weiter nehmen. Utrogest sollte ich ein wenig ausschleichen lassen. Das Metformin habe ich - in Rücksprache mit FÄ und Diabetologen - abrupt absetzen sollen (eben nicht ausschleichen lassen).

Mittlerweile bin ich Ende 18. SSW und unserem Bauchzwerg geht es sehr gut. Es ist gut entwickelt, aktiv und es passt alles so, wie es sein soll.

Ich hatte anfangs auch bedenken und habe mich von den unterschiedlichen Aussagen verunsichern lassen. Aber manchmal muss man einfach de Ärzten vertrauen.

Alles Gute und lg

7

HI

Also ich musste Metformin aufgrund einer Insulinresistenz nehmen um schwanger zu werden.
Hat auch recht schnell geklappt, mein Diabetologe sagte ich soll vorbei kommen wenn ich schwanger bin!

Er hat mir empfohlen Metformin bis zur 30 SSW. weiter zu nehmen, er ist oft in Amerika und da gibt es im zusammenhang mit Schwangeren und Meformin viele Studien an denen er teil nimmt, die belegen das es dem Baby nicht schaden!

Meine FA meinte ich soll es nach der 12. SSW absetzten weil sie kennt sich mit diesem Medikament nicht wirklich aus.
Als ich ihr dann sagte das mein Diabetologe mir empfohlen hat es weiter zu nehmen, war sie damit einverstanden! Denn er wird schon wissen was er sagt!

Ich vertraue ihm!

Bis jetzt ist auch alles bestens, habe keine Probleme mit meinen Zuckerwerte!

Hoffe das ändert sich nach der 30. SSW nicht!
Sonst gehts dem Baby super Organschall war bestens und es ist nicht zu groß und nicht zu klein!

Lg Lisa mit Babyboy 22+4

8

Hallo,

Bin nun zum dritten mal mit Metformin SS geworden und habe es immer bis zum Schluss genommen, hab nächste Woche meinen KS und habe nun letzte Woche mit dem Metformin langsam aufgehört.

Ich hab anfangs 2x 500 genommen ab der Halbzeit nur noch morgens eine 500er und dann eben zwei Wochen vorher mit dem ausschleichen (eine halbe morgens) begonnen fuer eine Woche. Nun nehm ich keine mehr, aber ich bin dreimal gut damit gefahren und es haben mir zwei verschiedene FA so angeraten, hör auf dein Bauchgefühl, ob es dir gut tut.

Alles gute!

Top Diskussionen anzeigen