Nabelschnurversorgung

Hallo ihr lieben,

war heute bei meiner Fä zum ctg und Ultraschal. Zum ctg sagte Sie da die Zacken etwas nach unten zeigten könnte die Nabelschnur nicht gut versorgt sein, aber ich solle mir keine sorgen machen das kann in dieser Woche auch schon mal normal sein, wenn es ernst wäre würde sie mich natürlich sofort zur Kontrolle ins KH schicken. Beim Ultraschall stellte Sie dann fest das der kleine Schluckauf hat und sagte mir es könne auch daran liegen. Jedenfalls sollte ich nächste Woche Do trotz allem nochmal zur Kontrolle kommen.
Was würdet ihr tun, mach mich nun schon etwas verrückt, wenn mein kleiner unterversorgt wäre dann wäre das doch gefährlich vorallem dann noch 1. Woche zu warten oder übertreibe ich?

Lg und im voraus schon mal danke für eure antworten.

Ich mit Krümel bei 27+4 ssw

1

Also ein Fa würde es erkennen wenn eine akute Gefahr bestehen würde. Er würde sofort handeln. Sie reagieren teilweise sogar extrem empfindlich bei Dingen die nicht in Ordnung erscheinen, da man sie sonst verklagen könnte. Also wenn dein Fa der Meinung ist, eine Kontrolle in einer Woche würde reichen, dann sei ganz ruhig und warte ab was bei der Kontrolle raus kommt. :-)

2

Das sehe ich auch so....ist immer leichter gesagt als getan, aber ich würde auch dem arzt vertrauen und falls du es garnicht aushälst, nochmals in ein paar tagen hin. Meine Ärztin hat bisher immer viel Verständnis für meine sorgen gehabt...lg maminuna (35ssw)

3

Ich weiß wie Du Dich fühlst. Bei meiner Tochter wurde in der 29 SSW eine Unterversorgung festgestellt und ich wurde stationär im KH aufgenommen (unsere Tochter war aber schon immer in der Entwicklung "hinterher"). Aber die haben da auch nicht wirklich was gemacht, ausser 3 Mal am Tag ein CTG und einmal die Woche US mit Doppler Untersuchung. Ich habe immer wieder die Aussage bekommen, solang das Kind laut US zunimmt und keine Gefährdung besteht bleibt es im Bauch, jede Woche ist kostbar.... War eine anstrengende und nervenaufreibende Zeit. Nach 5 Wochen KH wollte unsere kleine Maus bei 35+3 nahc einem vorzeitigen Blasensprung schnell auf die Welt. Jetzt ist sie 28 Monate und man sieht nichts mehr von einem kleinen unterversorgten Baby.

Es ist einfach gesagt, aber mach Dir nicht zu viele Gedanken. Wenn Deine Ärztin unsicher wäre, würde sie Dich sicherlich ins KH schicken. Und nur weil ein Kind unterversorgt ist, wird nicht gleich ein Kaiserschnitt gemacht oder die Geburt eingeleitet. Lass Dich engmaschig kontrollieren und wenn Deine Ärztin keine Doppler Untersuchung machen kann, lass Dich zu einem Facharzt überweisen!! Der hatte bei mir auch die stationäre Aufnahme empfohlen!!

Ich dürck die Daumen, das Euer Baby einfach nur blöd lag und nicht richtig vermessen werden konnte.

Top Diskussionen anzeigen