Papierkram überfordert mich :-(

Guten Abend,

Ich bin völlig überfordert mit dem auf uns zukommenden Papierkram :-(

Ab der 33. Woche bekomme ich ja die Bescheinigung für die Krankenkasse. Die muss ich abgeben. So viel weiß ich sicher.

Meinen Arbeitgeber muss ich auch noch schriftlich über die Dauer der Elternzeit informieren. Aber wann? Was, wenn das Kind zu früh kommt?

Viele füllen den Antrag fürs Elterngeld schon früher aus, ist das okay? Ich ergänze dann nur noch Name und Geburtstag vom Baby?

Wo geb ich diesen Antrag ab?

Kann ich das mit dem Kindergeldantrag auch so machen?

Muss ich nochwas beantragen? Hab doch bestimmt noch was vergessen! !!

Ich muss ja auch noch die Tasche packen - ich fühle mich total überfordert und viel zu spät dran. Doch bin erst in der 31. SSW!

Wann habt ihr alles fertig gehabt?

Kann mit jemand unter die Arme greifen? :-( :-)

1

Du kannst Elterngeld und Kindergeld schon vorher ausfüllen und dann ergänzen, wenn der Zwerg da ist.
Der Antrag fürs Elterngeld geht an die Elterngeldstelle (einfach mal Googlen) und der fürs Kindergeld geht an die Familienkasse, die für eure Region zuständig ist.

Ansonsten muss man das Baby dann auch bei dir oder dem Vater krankenversichern.

Irgendwas wegen der Steuerkarte ist glaube ich auch noch, kenne mich damit aber nicht aus.

Und wenn du und der Papa nicht verheiratet seid, solltet ihr vorher die Vaterschaftsanerkennung und gegebenenfalls das Sorgerecht teilen.

2

mal ruhig Blut! Bin 35 SSW mit Twins und hab bis jetzt noch keinen Papierkram gemacht. Werd das in Januar tun, das ist doch alles schnell erledigt!

3

Die frage war nich wielange das dauert, sondern wie sie das machen soll, da stehen doch eindeutige fragen.

das du das so schnell kannst ist doch top, dann beantworte ihr doch besser die fragen damit sie es genauso schnell kann.

und es ist doch genial das sie das so früh macht, besser als wenn es am ende wieder zu spät ist.
ich hab es ab der 30ssw schon getan.

4

Hi,

keine Panik!
1. Fülle den Antrag auf Elterngeld aus und füge Name und Geburtsdaten inkl Geburturkunde dann zu, wenn ihr wieder zu Hause seid. Antrag downloaden
2. Antrag Kindergeld bei Agentur für Arbeit downloaden und ausfüllen - wie bei Punkt 1.
3. Mutterschaftsgeld bei KK beantragen, wenn du die Bescheinigung vom FA hast und die bekommst du erst eine Woche vor Mutterschutzbeginn, vorher darf der die nicht ausstellen.
4. Elternzeit: formloser Antrag bei deinem AG 7 Wochen vor ET.

Punkt 1+2 und KK-Anmeldung geht erst nach Geburt, aber ich hab das immer vorher fertig gemacht und mir dann nur ein Zettel dran gemacht was noch fehlt, um es dann einfach und schnell direk nach Geburt wegschicken zu können, denn je schneller die ANträge weg sind, desto eher hat man auch Chance auf das Geld.
Mein Mann hat das dann immer zu Post gebracht, bevor wir zum Teil zu Hause waren.
Es hört sich auch schlimmer an, als es ist. Dennoch werde ich dann nach Neujahr mich auch drum kümmern, was erledigt ist ist erledigt.....

Aber du hast ja auch noch genug Zeit,also keine Panik.

LG Anja 30.SSW

5

Ich glaube Du meintest EZ bei AG 7 Wochen vor Beginn der EZ?;)

Sprich 1 Woche nach Geburt. :-)

Lg

6

"4. Elternzeit: formloser Antrag bei deinem AG 7 Wochen vor ET."

Jetzt schiebe ich gerade Panik #schock

Ich dachte, die Mutter macht das in der ersten Woche nach der Geburt, weil ja erst mal die 8 Wochen MuSchu greifen...

Und der Vater 7 Wochen vor ET, wenn er die ersten beiden Lebensmonate nehmen möchte... #kratz

LG Sunny mit #snowy 34+2

weitere Kommentare laden
8

"Meinen Arbeitgeber muss ich auch noch schriftlich über die Dauer der Elternzeit informieren. Aber wann? Was, wenn das Kind zu früh kommt?"
Nach der Geburt, wenn das Kind zu früh kommt, dann hast du dafür sogar länger als eine Woche nach der Geburt Zeit!

Elterngeldantrag kannst du schon vorbereiten, aber genau wie die Elternzeit brauchst du dafür die wirklichen Daten nach der Geburt!
Kindergeld geht auch schon vorzubereiten.

Also keine Sorge, muss alles erst nach der Geburt gemacht werden!

Top Diskussionen anzeigen