Gestose- migräneähnliche Kopfschmerzen und Übelkeit Anzeichen wenn sonst alles ok?

hallo an die mamas die mit gestose schon erfahrung machen mussten.

ich bin 22+0 heute und habe totale panik vor einem extremfrühchen. mein erstes kind kam bei 33+2, ich habe das ganze auf der frühchenstation nicht so gut verkraftet, links und rechts auch viel nicht so schönes gesehen,

wie auch immer, jedes kleinste piecksen macht mich natürlich immer nachdenklich.
nun habe ich seit etwa einer woche morgens so eine halbe std nach dem aufstehen migräneähnliche kopfschmerzen mit leichter übelkeit. vor etwa 2 wochen hatte ich mal für 3-4 std ziepen in der nierengegend.

gestern und an heiligabend hatte ich ein leichtes ziepen auf höhe der leber.
mein blutdruck ist absolut ok und ich habe auch kein protein (eiweiß) im urin. aber ich glaube wenn es zu hohem blutdruck und eiweißausscheidung kommt, ist es auch schon blöd....

nunja, habt ihr zu berichten wie es bei euch losging? mein nächster arzttermin mit zuckercheck ist am 10. jan, wenn es bis dahin nicht gravierender wird mit kopfschmerzen wollte ich abwarten.......aber die sorgen bleiben eben.

danke euch!

1

Also ich hatte bei 37+3 das HELLP Syndrom.
In der Woche hatte ich drei mal Migräne mit Aura, dann hatte ich Rückenschmerzen im oberen Bereich (Schulter/Nacken) und irgendwann tat mir mein Brustkorb weh. Ich konnte nicht mehr tief ein und ausatmen. Autofahren war dann die Hölle, ich hätte bei jeder Bodenwelle schreien können. Ein wenig ziepen ist da sicherlich etwas anderes.

3

hallo,

schmerzen im rücken habe ich auch ständig, aber eher im unteren rücken so mensartig....
tja und nacken und schulter schmerzen eh immer, ich habe da einen leichten bandscheibenvorfall und massivste verspannungen, also das bin ich gewohnt.
dann hoffen wir mal....

7

Wow krass.....schreibst du von mir?

Bei mir hat es bei 35+3 mit Oberbauchschmerzen angefangen, die aber oft wieder komplett weg waren. Bei 35+6 hatte ich 2x eine Migräneaura mit Halbseitenlähmung und bei 36+1 erneut!

Da fingen dann wieder Oberbauchschmerzen/ Rückenschmerzen an, die mich nicht mehr klar denken ließen! Blutdruck 180/100, Eiweiss im Urin bis zum Anschlag, Blutwerte miserabel -> sofortige Sectio in Vollnarkose.

#winke

2

Ohne Bluthochdruck und Eiweiß im Urin wirst du keine Präeklampsie haben :) Ich würd mir da nicht so viel Gedanken machen. Es ziept und piekst halt mal in der Schwangerschaft und Kopfweh ist für viele ein normales Symptom.

Bei mir hat es angefangen mit Bluthochdruck, dazu kamen extreeeme Ödeme (sowas hast du noch nie gesehen), etwas Eiweiß im Urin, extrem verringertes Fruchtwasser, beidseitiges Notching und Mangelversorgung des Babys, Gewichtsretardierung und abfallende Herztöne.

4

hallo,
mein fruchtwasser ist obere norm.....und wie gesagt kein eiweiß und kein bluthochdruck, zumindest nicht in ruhe. bei belastung oder zwei treppen hintereinander ist mein blutdruck schon sehr hoch. aber auch schon vor der ss. hatte mal ein leistungs ek, das wurde wegen zu hohem blutdruck abgebrochen. in ruhe ist mein blutdruck meist so 110 zu 60.......
man ist halt so extrem aufmerksam auf alles, ich weiß schon dass man da sicher überreagiert, daher will ich ja auch nicht ständig zum arzt laufen.....aber hier zu hause macht man sich eben bekloppt....
danke

5

bei 110 zu 60 brauchst du dir absolut keine Sorgen machen, das ist eher zu niedrig :))

Blutdruck nach Anstrengung ist immer hoch, ganz normal.

Keine Sorge!

6

Hallo,
Ich liege gerade im KH, weil bei mir gestern im Laufe des Tages der Blutdruck auf 161/98 stieg.

Bin jetzt stationär, weil Leberwerte und Urin kontrolliert werden müssen. CTG war bisher vollkommen i. O. Muss drei Mal täglich kontrolliert werden. Blutdruck alle zwei Std.
Bei deinem Blutdruck würde ich mich wg einer Gestose nicht so sorgen.

Alles Gute. Raupen ohne ihre Jungs hier (9+7J. alt) und Püppi inside (35.SSW)

Top Diskussionen anzeigen