Listeriose - Erfahrung?

Hi Ladies,

hat jemand Erfahrung mit Listeriose in der Schwangerschaft?
Meine Frauenärztin hat mich angerufen, ich habe einen erhöhten Titer-Wert, was auf eine Listerioseinfektion hindeuten könnte.
Heute war ich erneut beim Blutabgeben und am Freitag dann ein Ultraschall.

Uiuiui…was man darüber liest, läßt einen ja wirklich schaudern. Das kann für das Ungeborene verheerende Folgen haben.

Ich bin nun mit meinem zweiten Kind in der 10. SSW und möchte mich nicht verrückt machen, bevor ich nicht eine fundierte Aussage habe.
Dennoch stelle ich mir die Frage: was ist, wenn nun bei der zweiten Blutprobe Listeriose negativ rauskommt, dann kann doch die Infektion zurückgegangen sein, das Kind sich aber bei der ersten Infektion angesteckt haben, oder? Kann man mit Pre-Natal-Ultraschall geistige Behinderungen auch ausschließen?

Danke für Eure Antworten.

1

Ich guck schon die ganze Zeit immer mal wieder auf deinen Beitrag, ob jemand was geschrieben hat... Ich habe auch Angst das ich mich angesteckt habe :-( verhindern kann man da soweit ich weiß nicht viel, weil es über die platzenta sofort ans baby kommt :-(
Wünsche dir jedenfalls alles gute

2

Darf man fragen was bei dir raus gekommen ist ? Bin jetzt in der gleichen Situation wie du lg

3

Ja, mein Kind ist gesund und munter zur Welt gekommen.

Der Spezialist bei der Nackenfaltenmessung sagte mir, dass fast alle Lusteriosefälle zu einer Fehlgeburt führen. Wenn dein Zwerg also noch da ist, wird höchstwahrscheinlich alles gut sein.

Viel Glück!

Top Diskussionen anzeigen