Streptokokken Typ B positiv / Antibiotikum / Vagisan ? Fragen dazu

Hallo meine Lieben,
vor einer Woche habe ich das Ergebnis des Abstriches bekommen, der gemacht wurde, weil ich starke Unterleibsschmerzen hatte ? Streptokokken des Typ B wurden gefunden. Musste 5 Tage ein Antibiotikum nehmen und jetzt soll ich noch die Vagisan Creme benutzen, damit nicht noch mehr Bakterien entstehen....Erst dachte ich mir nichts, dass es eben wieder weg geht und nicht weiter schlimm ist, weswegen ich meine Ärztin auch nichts darüber gefragt habe. Aber zu Hause habe ich mich eben damit beschäftigt und hab jetzt irgendwie Bammel davor....

Vielleicht weiss jemand von euch Bescheid und kann mir etwas die Angst nehmen...

Wird meine Ärztin wieder einen Abstrich machen um noch mal nachzuschauen? Denn seit ich dieses Vagisan benutze, juckt es mich vorne am Kitzler manchmal stark (wobei ich das auch vor der SS immer wieder hatte, war aber nie ein Pilz oder sonstiges....war eher wund gerieben....)

Habe gelesen, man muss unter der Geburt Antibiotikum über die Vene bekommen....kann man dann trotzdem eine Wannengeburt haben?! (die ich mir eigentlich gewünscht habe)

Was ist, wenn die Fruchtblase platzt? Dann infiziert sich das Kind doch oder? Und woher weiss ich, dass die Streptokokken mein Baby im Bauch nicht angreifen?!? Habe solche Angst, dass das Kind sich ansteckt und es Folgeschäden geben wird.... =(

Es macht mich schon sehr traurig und fertig, dass sich innerhalb einiger Wochen so viel verschlechtern kann....ich hatte wirklich eine Traumschwangerschaft bis vor zwei Wochen =( Und eventuell muss ich sogar einen Kaiserschnitt machen lassen, weil das Kind bis jetzt immer sehr groß und schwer war und wenn es so weiter geht, einfach zu gefährlich sein wird, das Kind natürlich zu gebären....zumindest hat es meine Ärztin so gesagt!

Danke euch schon mal
Marta 31+2

1

Hallo,

ich kann dich vielleicht etwas beruhigen: viele Frauen haben Streptokokken. Bei vielen Ärzten wird noch nicht einmal darauf getestet. Ich war damals auch positiv, habe aber lediglich unter der Geburt ein Antibiotikum bekommen und durfte keine Wassergeburt machen. Das Kind kann sich theoretisch erst während der Geburt anstecken, was aber durch das Antibiotikum so gut wie verhindert wird.

Jetzt, macht meine FA keinen Abstrich mehr denn es ist anzunehmen das ich noch positiv bin.

Ist also nix weiter schlimmes.

LG!

2

So ganz stimmt das leider nicht, was Du hier schreibst.
Streptokokken B können auch während der Schwangerschaft Auswirkungen haben.
Sie führen z.B. zu vorzeitigen Wehen.
Antibiotikum ist daher nicht verkehrt, wenn Schmerzen vorliegen....
So wurde es mir gesagt, als vor 2 Wochen der positive Abstrich kam.
Bei Schmerzen, Blutungen etc. Sofortige Behandlung mit AB.

5

und was ist bei einem Blasensprung?

3

Antibiotikum jetzt und Salben etc. sind sooooo unnötiger unsinn!

Das haben ganz viele Frauen.Immer und immer wieder und mega harmlos, nur eben nicht für dein Neugeborenes.

Sobald Wehen einsetzen bzw. die Geburt los geht, man sagt ca. 4 Stunden vor Entbindung, soll die Frau über die Vene ein Antibiotikum bekommen und das wars!

Dein Baby wird vom Kinderarzt genau untersucht ob es Auffälligkeiten hat die in den ersten 24 Stunden auftreten können und wenn ja, dann bekommt auch das Baby Antibiotikum und ne intensive Überwachung.

Ich habs auch und kann sogar wenn alles mit Baby passt, ambulant entbinden.

4

und was ist bei Blasensprung?

6

Gar nix.

Sobald du im Krankenhaus bist, bekommst du das Antibiotikum.

Mein Mann hat extra im Kh angerufen und alles gefragt weil man im Internet echt viel mist lesen kann.

Ich selbst bin Krankenschwester und auch in meinen Fachbüchern wird man zum Teil verrückt gemacht was alles passieren kann aber die im Kh meinten, da wird zu viel wirbel drum gemacht, weil alle Frauen das immer und immer wieder unbemerkt haben und hätte ich den freiwilligen Test beim Fa jetzt gar nicht machen lassen, wüsste es auch keiner!

Top Diskussionen anzeigen