Zimt als wehenförderndes Mittel - wieviel braucht man denn da?

Huhu ihr Lieben,

ich bin zwar "erst" Mitte 38. SSW, aber ich möchte doch gerne mal morgen Ananas mit Zimt probieren, das soll doch wehenfördernd sein.

Hintergrund ist der, dass mein Großer schon in der 37. SSW kam und nur gerade so durchs Becken gepasst hat. Jetzt hab ich Angst, dass ein größeres Kind gar nicht mehr passt :-( Daher wollte ich mal die Ananas mit dem Zimt probieren.

Jetzt kurz meine Frage. Wieviel Zimt muss man denn da essen? Ein Teelöffel? Zwei? Zuviel ist ja sicherlich nicht gut.

Ich danke euch für eure Hilfe und wünsch euch einen schönen Abend!

LG,
Kitty (38. SSW)

Empfehlungen aus unserer Redaktion

hallo!

wenn dein krümmel nicht will kannst du so viel zimt essen wie du willst!
-> bei mir hat es bis jetzt nicht´s gebracht, ausser dass ich keinen zimt mehr sehen kann...

lg christel et-3

Hallöchen Kitty,
also ich hab so ne gute portion genommen die Ananas war fast nicht mehr zuerkennen.Bä.Und es hat nix gebracht hab das 2 tage durch gezogen danach hätte ich fast bei Gedanken gek.......... .Versuch dein Glück.

Lg Hexenmeister75 + Joy die nicht von alleine kommen will

Hi,

ui, na da kann ich mich ja dann nicht wirklich drauf verlassen, dass ich da irgendeine Reaktion merken werde :-p

Ich probier es einfach mal aus, aber rechne mal mit nix. Bis jetzt esse ich Ananas auch eigentlich recht gerne ;-)

Vielen Dank an euch für eure Antworten!!!

Ich wünsch euch einen schönen Abend,
Eure Kitty

wünsche dir auf jedenfall viel erfolg!
vielleicht hast du ja mehr glück als ich #klee#klee

Vielen Dank an dich #danke

Ich werde berichten, ob sich irgendwas getan hat.

LG,
Kitty

Top Diskussionen anzeigen