Im Kaiser´s umgekippt...

Also es ist mir ja im Laufe meiner SS schon oft sehr schwindelig gewesen,
aber heute war nun doch mal so stark :(
Ich bin in den Kasier´s rein und wollte eigentlich nur ein bisschen Obst kaufen...
Auf dem Weg zu Kasse merk ich schon wie es immer schwummeriger wird. Ich nehm mir aus dem Kühlregal noch eine Apfelschorle. Bei mir im Kaiser´s gibt es einen Backshop, dort wollte ich mich nach dem bezahlen kurz setzten und was trinken, bis es wieder besser ist. Doch soweit kam ich gar nicht.

Die Kassiererin scannte grad meine Sachen ein, da ging nix mehr...
Scheinbar habe ich mich geistesgegenwärtig noch hingesetzt, bevor ich dann völlig weggetreten bin... Das nächste was ich weiß ist, dass ich hinter Kasse sitzte und mir ein Becher Wasser in die Hand gedrückt wird. Die Frau von der Kasse war wirklich sehr nett.
Nach circa 5 min. ging es dann wieder. Und ich bin in den Backshop "umgezogen".

Oh man... das war echt mega peinlich und unangenehm.
Zum Glück bin ich mittlerweile unübersehbar Schwanger, sonst hätten mich warscheinlich alle für bekloppt gehalten.

Liebe Grüße von Kitty
mit Bauchprinz 25. SSW inside

Ps: Gebt doch mal eure Story´s zum besten :)

1

Mir ging es heute ähnlich, wollte nur schnell eine kleinigkeit einkaufen & hab nach kurzer Zeit gemerkt, dass ich ganz schön zu kämpfen hatte, mit dem atmen & mir schwindelig wurde, ich also meine Sachen geschnappt, noch iwas zuckerhaltiges zu trinken gegriffen & ab zur Kasse!
Am Auto angekommen, erst mal hingesetzt & was getrunken, dann ging es wieder!
Bei mir sieht man es noch nicht so doll, das ich schwanger bin!

Ich wünsch dir jetzt einen angenehmen Nachmittag!

LG lennylu + Floh (19+3) #herzlich

2

In meiner Schwangerschaft sollte ich für meinen Mann DUschgel bei Dm holen und als ich dann im DM stand ist mir richitg schlecht geworden und ich hab mich einfach auf den Boden gesetzt :D Ich (damals in der 30.SSW) saß da dann 10 Minuten rum und hab meinen Mann angerufen , er solle mich doch bitte abholen :DDD

3

Hallo Süße,

könnte jetzt ganz viele Geschichten aus 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit im Sanitätsdienstliche und im Rettungsdienst erzählen.

Lass Dir gesagt sein das in der Schwangerschaft Synkopen (Ohnmacht) nicht selten vorkommen.

Dauert meisst wirklich nur Sekunden - wichtig ist es sich schnellstmöglich hinzusetzen! Möglichst direkt in Bodennähe - da das gefährlichste die Verletzung des Kopfs ist da er sonst aufschlägt!

Schön langsam ihr lieben, durchatmen und ruhig jemandem in der Nähe sofort bescheid sagen - Leute helfen meisstens sofort wenn man sie anspricht!
und das ist NICHT peinlich!!!

Euch eine schöne Schwangerschaft !

4

so was darf dir auf keinen fall peinlich sein.

ich bin früher leider sehr häufig aus den latschen gekippt. ist nicht schön, aber man kann es nicht ändern.

lg

5

Davon kann ich auch berichten. Bin in meiner ersten SS auch beim Einkaufen im Combi umgekippt. Stand an der Kasse und merkte plötzlich wie mir schwarz vor Augen wurde und dann lag ich auch schon. War etwa um die zwanzigste Woche. Diesmal in der zweiten SS bin ich in der 8. Woche einmal beim Frauenarzt umgekippt, aber da war ich ja in guten Händen. Finds in dem Moment auch immer peinlich, aber denk mir dann auch immer, dass ich selbst, wenn ich jemanden umkippen sehen würde, das überhaupt nicht peinlich finden würde, sondern sofort besorgt hineilen und helfen würde. Und so würden es wohl auch die meisten tun. Also alles halb so wild. ;-)

Top Diskussionen anzeigen