Hund in den Bauch getreten

Hallöchen ihr Lieben #winke

weiß grad garnicht was ich machen soll #zitter

Ich wollte vorhin mit meinem Hund ne Runde drehen. Wir wohnen im 1 OG eines Einfamilienhauses und da die Treppe sehr steil ist, müssen wir unseren Hund immer runter tragen ( Fr. Bulldogge, 15 Kilo ).

Nun bin ich die letzten paar Stufen irgendwie ins wackeln gekommen und er hatte kurz Panik, wobei er mir mit seinem Hinterbein in den Bauch getreten hat.

Wenn ich raufdrücke, tut mir die Stelle auch weh.

Nun weiß ich nicht ob ich lieber mal zum Doc fahren soll oder nicht?! #kratz

Nun ist ja heute auch noch Mittwoch und gleich 12, dann müsste ich ins KH fahren. Meint ihr das dieser Tritt schlimm sein kann oder sind die Kleinen gut gepolstert???

lg

1

Wenn es weh tut würde ich an deiner Stelle nachschauen lassen!!

2

Wie weit bist du denn?

Mir ist in der 30. Ssw mein Sohn (12kg) von der Couch in den Bauch gesprungen (lag auf dem Boden) und war eine Nacht zur Beobachtung im KH, alles aber ok - die Kleinen sind gut geschuetzt!

Bei Sorgen bitte trotzdem kontrollieren lassen - lieber einmal zu viel als zu wenig...

Alles Liebe,
Melli (37. Ssw)

3

denke nicht, dass was passiert ist. normalerweise sind sie da drinnen ganz gut geschützt, aber lass trotzdem nachschauen. grade wenn du so verunsichert bist.

wenns nur lokal weh tut, wirds wohl von dem tritt selbst sein. das wäre auch für eine nicht schwangere vermutlich etwas schmerzhaft.

4

Hallo,

mein Hund wiegt 28 kg und wenn wir toben, springt sie mir auch hoch auf den Bauch, ist halt wie ne kleine Prellung.

Du bist doch gut "gepolstert" :-p, solange du keine Blutungen, Kontraktionen oder sonstwas ernstes hast, würde ich noch nicht losfahren. Ist aber deine pers. Ermessenssache. Man stösst sich doch immer mal.

Ist meine pers. Meinung, bin aber auch nicht ängstlich mit sowas. Wenn DU dir Sorgen machst, dann ab ins KH.

LG Kerstin #winke

5

Wenn du sehr verunsichert bist fahr ins KH und lass es abchecken. Lieber einmal mehr geschaut, wie einmal zu wenig......

6

Hallo,

In meiner ersten Ss hatte ich auch einen jungen Hund (8 monate) der aber schon deftig muskulös und schwer war (30 kg), wenn wir rumgetobt sind ist er auch mal auf meinen Bauch gesprungen etc. es ist nie etwas passiert, die Kleinen sind doch gut geschützt, nun bin ich in der zweiten Ss und jetzt ist es mein Sohn der mir mal ordentlich ab und zu beim wickeln etc. in den Bauch tritt.

Ich versuche eigentlich immer darauf zu achten meinen Bauch etwas zu schützen aber ja manchmal geht das halt nicht.

Wenn du dir grosse Sorgen machst, dann lass es im KH untersuchen und sonst wird da bestimmt nichts passiert sein. :-) das wird vermutlich ja nur aussen etwas spürbar sein, ist ja normal ud wäre auch unschwanger genau dasselbe.

Liebe Grüsse

7

es kann sein, dass dein kind noch gut geschützt ist, weil es ja noch so klein ist, aber geh lieber einmal mehr zum arzt.

meine tochter ist mir in der 32.ssw auf den bauch gesprungen. nach langem hin und her bin ich dann abends doch noch ins krankenhaus. es sah alles gut aus, somit bin ich heim. allerdings wurde mir vorher noch blut abgenommen. mitten in der nacht klingelte das telefon, kkh. es wurde kindliches blut in meinem festgestellt. also wieder rein. und da war ich 3 tage zur beobachtung. es ging alles gut, aber es hätte auch mehr sein können.

lg

Top Diskussionen anzeigen