12. SSW - kann immer noch nichts bei mir behalten. Leidensgenossen gesucht

Seit 5 Wochen bin ich nun durch starke Übelkeit + Erbrechen geplagt. Die ganze letzte Woche lag ich schon im Krankenhaus. Dann war es endlich besser und ich durfte nach Hause. Und seit gestern geht der Spaß schon wieder von vorne los. Ich kann nichts festes bei mir behalten. Maximal eine Tasse Tee, wenn ich Glück hab. Montag Vormittag habe ich meinem AG noch stolz erzählt, dass ich endlich wieder fit bin und jetzt läuft schon wieder alles auf Krankschreibung raus.

Wann hört das endlich auf????

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

1

Hallo,

ich war letztes Jahr um die Zeit in der 14. ssw
Ich hatte von der 9. bis zur 16. ssw nur gebrochen. :-)
Alle sagten "Das hört um die 12. Woche auf" - von wegen, es wurde immer schlimmer.
Meine Ärztin hat wirklich alles mit mir versucht. Zum Schluss hat sie mir MCP-Tropfen verschrieben, die haben endlich geholfen.

Ich hab in der 17. ssw mein erstes Frühstück wieder zu mir nehmen können, ohne gleich auf die Toilette flitzen zu mussen. :-)

Aber irgendwann lässt der Spuk nach, glaub mir. Und wenn der Zwerg dann da ist, sind solche schlimmen Erfahrungen meist schnell vergessen.

GLG und eine schöne Kugelzeit wünscht

Katrin

2

Hallo Katrin,

die MCP Tropfen habe ich auch schon. Helfen manchmal, aber oft auch nicht.

Warst du die ganze Zeit krank geschrieben? Ich hab echt schon ein megaschlechtes Gewissen. Jede Woche erzähl ich, jetzt wirds besser, nur um 3 Tage später eingestehen zu müssen "doch nicht".

Danke für deinen Beitrag. Ich hoffe doch sehr, dass es bei mir nicht auch bis zur 16. ssw dauert. :-)

Hab jetzt schon eine große Liste mit den Sachen, die ich gerne Essen würde.... #mampf;-)

3

Ich bin in der 21 ssw lag zwei mal im krankenhaus, weil ich nichts bei mir behalten konnte. Es wird besser aber ich spucke auch jetzt mitunter noch bis zu zehn mal am tag aber immerhin sind dazwischen auch gute tage an denen ich ganz gut trinken kann. Hauptsache du trinkst genug, wenn nicht geh wieder ins kh, denn durch den flûssigkeitsmangel wird das mit der übelkeit nur schlimmer...

Es wird besser, aber es kann noch ein bisschen dauern ;)

4

#liebdrueck oh man, und dann auch noch dein nick;-)
mir geht es auch seit über 8 Wochen recht ähnlich... Mir haben 2 Dinge mittelprächtig geholfen:
1. Akupunktur (ich brauchte über 2 Wochen tgl. A., damit ich wieder essen konnte)
2. Agyrax - übel ist mir noch immer, aber ich kann wieder essen (und nicht zu knapp, weil's damit etwas besser ist als ohne) und vor allen Dingen (hört sich jetzt blöd an!) abends auch erbrechen. Seitdem ich täglich auch endlich spucken kann geht es mir tatsächlich besser#kratz#schein.

KH hab ich verweigert, weil mein Mann sich einfach nicht um die Kinder kümmern kann derzeit, dafür bekomm ich nun wieder für 2 Wochen eine Haushaltshilfe.

Erkundige dich doch mal nach dem Agyrax!

Hab in meinen vorherigen SS noch nicht einmal PCM genommen, und nun geht kein Tag ohne Agyrax:-( Aber anders schaff ich es einfach gar nicht im Moment.

Es gibt auch ein nettes Hyperemesis-Forum... Dort wirst du auch viel zum Agyrax finden.

In meiner ersten SS ging es von der 7.-12. SSW rund, in der 2. von der 7.-20.SSW, und nun seit der 4.-???

Drück dich und wünsch dir gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen