Bluthochdruck - Bedeutet das gleich eine Präeklampsie? Erfahrungen bitte!

Huhu isr da draußen...

Also ich bin jetzt SSW 27+1 und meine nächste VU ist am Montag.Ich habs die ganze Zeit verdrängt,aber jetzt wo der nächste Termin immer näher rückt,kommt die Angst.

Zum Verständnis: Meine letzte VU war vor 3 Wochen und da hatte ich einen ziemlich hohen Blutdruck.Mein Blutdruck ist in dieser SS von Anfang an schon grenzwertig gewesen,aber immer noch im Rahmen,so dass es nicht engmaschig kontrolliert wurde.Nun hatte ich allerdings beim letzten Mal auch Eiweiß im Urin...Erst als die Sprechstundenhilfe meinte,wenn mein Blutdruck beim nächsten Mal (Also,jetzt am 8.ten) nicht ruhiger ist,muss ich mal zum Hausarzt,damit der mir Medis verschreiben kann...

Nun hab ich aber gelesen,dass ein hoher Blutdruck und Eiweiß im Urin auf eine Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) hindeuten kann,dass also die häufigsten Symptome sind...Eine Präeklampsie bedeutet ja dann,dass mein Baby früher auf die Welt muss........

Was meint ihr? Mach ich mich nur bekloppt oder muss ich mich mit dem Gedanken schonmal "anfreunden"? Hat schonmal jemand Erfahrung mit einer Präeklampsie gemacht? Muss dann immer ein KS gemacht werden??

Sooooviele Fragen...Ich hoffe,es findet sich jemand mit Antworten #zitter

LG, mama.mit.herz mit Julien im Bauch 27+1 #ei, Jason #baby und Jamie #baby an der Hand und #stern #stern #stern tief im #herzlich en

1

#winke

Ich hatte in meiner letzten SS eine beginnende Gestose...allerdings erst ab der 38 SSW.
Entdeckt wurde sie, als im mich im Kh vorstellte...musste dann auch gleich dableiben (Blutdruck bei 180/90).

Vorher hatte ich immer normalen bis niedrigen Blutdruck.

Eiweiß im Urin hatte ich nie...auch nicht die ganze Woche im Kh. Meine Blutwerte waren normal. Deshalb die Diagnose: Beginnende Gestose.
Ich musste 3mal täglich zum CTG...Söhnchen ging es gut...und ich wurde auch überwacht.
Zudem bekam ich Medikamente...die aber nicht richtig anschlugen.

Als ich dann bei 38+5 war (mein Mumu war schon 4cm auf)...wurde schließlich eingeleitet...Söhnchen kam dann per Notsectio...weil seine Nabelschnur zu kurz war...also ganz anderer Grund.

In dieser SS muss ich nun ASS nehmen (von SSW 12-22)...das kann eine Gestose verhindern.

Wenn du aber jetzt schon Verdacht auf ne Präklampsie hast...Eiweiß schon da ist...und auch Bluthochdruck...würde ich mich u. U. wirklich damit anfreunden, dass dein Baby evtl. früher geholt werden muss.

Ich persönlich würde mich aber mit meinem Hausarzt zusammensetzen...vielleicht kann der mit passenden Medikamenten was machen.

LG
Eichkatzerl

2

Hallo!

Ich hatte eine Gestose in meiner letzten SS.... musste deswegen bei 31+3 per KS entbinden, weil meine Nieren nicht mehr wollten....

Es kann auf eine Gestose hindeuten, aber es müssen immer mehrere factoren mit reinspielen....

Bluthochdruck
Eiweis im Urin
Wassereinlagerungen
verengte Aterien zur Gebährmutter

vielleicht hilft dir die seite....

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4eklampsie

Gruss Tanja

3

Vielen dank für eure Antworten!

Mensch,viel Hoffnung macht mir das ja nicht gerade...Habe eben den Link durchgelesen und das was da noch so an Symptomen steht (Kopfschmerzen,Übelkeit...),ist auch bei mir der Fall.Ich hoffe sooooo sehr,dass sich das noch irgendwie in den Griff kriegen lässt,es macht mir Angst....Ich möchte doch bloß ein gesundes Baby haben :-(

Werde auf jedenfall am Monatg berichten,wenn ich von meiner FÄ zurück bin!

Lieben Gruß,

mama.mit.herz

4

Huhu, vielleicht kann ich dir weiterhelfen und ein wenig Mut machen! Ich habe grds zu hohen Blutdruck und war schon vor den Schwangerschaften mit einem Betablocker gut eingestellt. Bei meiner 1. Schwangerschaft hab ich es bis zur 38.Ssw geschafft und per KS entbunden, die Versorgung vom Kind war nicht mehr gut, sie wog 2050g - zu leicht, aber ansonsten alles gut!

Bei Nummer zwei wurde ich engmaschiger kontrolliert und lag ab der 32.Ssw im Kkh war im Nachhinein nicht so toll...wieder KS und 2290g, 4 Wochen Kinderklinik.

Und nun zu Nr 3 --- diesmal sollte alles besser werden, hab von Anfang an ASS bekommen und ein Beschäftigungsverbot. Bin im 14tagigen Wechsel zur FÄ und in die Klinik zum Doppler. Hab ab der 34. Ssw zum Betablocker noch weitere Blutdrucksenker nehmen müssen und zu Hause 3x tägl. Blutdruck gemessen. Haben es bis zur 36. Ssw geschafft, wieder Ks mit 1980g und nach 11 Tagen durften wir die Klinik verlassen!

Also, gönn dir ganz viel Ruhe!!!! Miss zu Hause deinen Blutdruck und entspann dich!
Bei Augenflimmern sofort zum Arzt!!!

Eine Salz und Eiweißreiche Ernaheung ist außerdem zu empfehlen! Bei Fragen melde dich!
Lg, sax

Top Diskussionen anzeigen