Alle 5 Minuten harter Bauch wegen Stress?

Guten Morgen zusammen,
ich muss doch mal etwas nachfragen. Ich war gestern auf einer Familienfeier eingeladen. Der Weg dort hin knapp 1 Stunde Auto fahren und überhaupt alles sehr sehr stressig hektisch usw. Als mein Schatzi und ich ankamen ging der Stress weiter. Es sollte dann eine Stunde lang bis hoch auf einen Turm. Hatte vorher schon erwähnt das ich unten warte da ich mir das zu anstrengend ist die ganzen Treppen hoch und auch weil mein Bauch schon da seit wir dann los gefahren sind bestimmt alle 5 Minuten extrem hart und angespannt wurde. Ich kann da gar nicht richtig gehen oder stehen weil das alles so anspannt u hart wird. Natürlich haben dann auch einigen rum gestresst das ich doch da mal mit muss und bla bla bla. Es hat überhaupt keinen gejuckt. Dann kam dann noch dieser komisch Führer der die Leute bis hoch führt und quatsch mich blöde von der Seite voll und dachte ich hätte eine Herzkrankheit. Natürlich mit dicken Bauch :-[
Jedenfalls war dann der Stress am Höhepunkt angekommen und der Bauch wurde dann so alle 5 Minuten bis sogar 3 Minuten extrem hart und angespannt. Manchmal tat das auch leicht weh. Ich hab solche Angst bekommen. Das hat einfach nicht aufgehört. :( Am liebsten wäre ich wieder nach Hause gefahren. Kann das von dem ganze Stress und gestresse gewesen sein? Wird immer schlimmer wenn die alle auf einen eintrommeln und alles nur noch schlimmer machen. Ich wusste gar nicht mehr was ich denken soll :( Das hat mir so Angst gemacht.

Es hat dann wieder etwas nachgelassen als ich dann was essen und trinken konnte und als ich mich dann langsam wieder entspannen konnte. Aber weg war das trotzdem nicht mehr.

Ich bedanke mich ganz lieb.
Ich hasse Familienbfeiern meinerseits. Weil es immer so ein Stress ist und mich alle behandeln wie ein kleine Kind. :( Schrecklich.

1

Ich würde an deiner Stelle mal beim FA oder bei deiner Hebi anrufen. Ich hatte das auch und bei mir wurden vorzeitige Wehen diagnostiziert.

Sei vorsichtig ;)

2

Guten Morgen,

wie weit bist du eigentlich? Generell würde ich sagen, dass es sich nicht nach einfachen Übungswehen anhört. Die sind in der Regel nicht regelmäßig und so lang. Wenn es echte Wehen waren, können die sich schon auf den Gmh und den Mumu ausgewirkt haben.

Ich würde auch schauen lassen und ein CTG schreiben.

Kann mit den richtigen Maßnahmen alles wieder ins Lot kommen, vorallem probier die Nerven zu behalten. Das wirkt sich auf euch beide aus.#winke

Wünsch euch beiden alles Gute, Kopf hoch wird schon wieder #klee

LG Irina (#ei 32+6)

3

Hallo ich bin seit gestern 27. Woche. Ich muss morgen zur Dysplasiesprechstunde. Und Dienstag muss ich zur Vorsorge. Was heißt das denn das kann sich ausgewirkt haben? Auf den Muttermund? Ich hab keine Hebamme. Aber dieses anspannen und hart werden im Bauch hab ich jetzt jeden Tag, allerdings nur so 5 mal am Tag. Anhalten tut das ganze nicht mal 1 Minute auch gestern nicht.

4

Puh... Mein Beileid zu gestern.
Ein ständig hart werdender Bauch kann einen echt in den Wahnsinn treiben... und wenn man dann noch von keinem verstanden wird in seiner Angst entspannt das die Situation natürlich auch nicht gerade :-(

Ich hatte auch eine Zeit lang (25.-28.SSW ca) sehr viele Übungswehen.
Das war die Zeit, in der ich mitten in den Hochzeitsvorbereitungen gesteckt bin und meine Mutter, die helfen wollte wo immer es möglich war, deutlich öfter um mich hatte als sonst üblich (regt mich auch immer auf... auch wenn sie's gut meint...).
Mein Bauch ist damals manchmal beim bloßen von einem Raum in den anderen gehen hart geworden. Wege außerhalb der Wohnung waren ohne Sitzpausen nicht drin.
Bewegen sowieso nur im Rentner-Tempo sonst ging's richtig los mit Druck nach unten etc.

Beim Ultraschall hat sich herausgestellt, dass ich 1cm GMH in einer Woche verloren habe.
Am CTG hängend waren aber keine Wehen zu sehen.
Logisch. Ich hatte die auch immer nur sobald ich mich aus der Horizontalen erhoben habe um etwas zu tun, worauf ich eigentlich keine Lust hatte/was mich gestresst hat.
Dann aber mehr als genug

Die Ärzte fanden den verlorenen cm nicht weiter schlimm weil ich immer noch 4cm hatte, haben Magnesium und Ruhe verordnet.
Meine Hebamme hat mir zu Bryophyllum und Toko-Öl geraten.
Erst wurde es noch schlimmer aber nach ca 1 Woche wurde es Tag für Tag besser.
Seit der 28. Woche (ironischer Weise genau ab da, wo eine Frühgeburt nicht mehr gar so tragisch gewesen wäre) habe ich nur noch ganz selten Übungswehen.
Derzeit schon zu selten für meinen Geschmack ;-)
Daraufhin habe ich alles abgesetzt... und sie sind auch nicht wiedergekommen.

Langer Rede kurzer Sinn: Ich würde das nach meiner Erfahrung so einschätzen, dass (d)eine "nervöse Gebärmutter" durchaus vom Stress kommen kann.
Wenn's heute nicht besser wird (wenn du wieder deine Ruhe hast) lass trotzdem wen drüberschauen bzw dich beraten was du tun kannst damit es weg geht.

LG, Aletta (35.SSW)

Top Diskussionen anzeigen