Wie hoch ist das Risiko einer Totgeburt in den letzten Monaten??

Hallo ihr lieben,
möchte niemand Angst machen, aber heute habe ich von einer Frau erfahren die im neunten Monat eine Tozgeburt hatte. Es gab keine Auffälligkeiten, eines Tages hatte sie ein sehr ungutes Gefühl und ging zum Arzt, da war es schon zu spät....
Ich mach mir nen riesen Kopf, da ich jetzt schon von drei Frauen weiss mit gleichem Schicksal. Wer weiss wie Hoch diese Gefahr ist und was eventuell Auslöser sein kann??
Danke für eure Meinungen!!

Gruß Conny 29+0

1

Huhu,

warum machst du so ne panik? genieß die Schwangerschaft. Was ist wenn es 8:10 sind???? was wenn es 1:10 sind? was ist wenn du die 1ne bist?

Das wissen wir zum glück nicht, also genieße es. Meine Freundin hat ihr kind während den wehen verloren, da sie ein riss in der Nabelschnurr hatte und das kind nicht versorgt wurde! Das ist schlimm aber ich will ganricht wissen wie hoch das risiko ist. Ich möchte jede minute genießen!

Du hast noch 11 wochen, mach das beste drauß!

dies ist nicht böse gemeint, nur zum wachrütteln!!!!

Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2006) und Minimuggele 16ssw

2

Hallo Conny

ich hab auch ne Freundin die hat letztes Jahr ihr Baby in der 36. SSW verloren, ohne vorwarnung.

Ich kenne keine Statistik und ich will sie auch nicht kennen, aber der auslöser dafür, heißt schicksal und ist nicht zu ändern. schonen, wenn man merkt es ist zu viel und ich geh lieber einmal mehr zum fa als einmal zu wenig, mehr kann ich dir da nicht sagen.

versuch dir nicht so nen kopf drum zumachen, denn das tut unseren zwergen nicht gut.

genieß die ss und kuschel viel mit deinem zwerg

liebe grüße

jay und peer 25+0

3

Ich sage dir jetzt, die Wahrscheinlichkeit ist 1:10. Ich weiß es nicht, aber ich behaupte das jetzt mal. Und? Was bringt dir das? Gehörst Du zu den 9, denen es nicht passiert oder zu der einen, der es passiert? Macht dich diese Information ruhiger?

Dein Baby kann immer sterben. Vor, während und nach der Geburt. Es kann mit 2 in einen Teich fallen und ertrinken. Und vielleicht gehst Du gleich raus und wirst überfahren, dann seid Ihr beide tot. Und? Gehst Du jetzt nicht mehr raus? Und dann? Vielleicht kommt ein Tornado und bläst dein Haus um, biste auch tot.

Ich will mich nicht über deine Ängste lustig machen, ich will dir nur klar machen, dass sie irrational sind und dich nicht weiter bringen. Im Gegenteil, Du bekommst Stress. Und Stress ist bekanntermaßen schlecht für dein Baby.

4

Hallo,

ich glaube da gibt es keine Statisik für.
Fehlgeburten,Totgeburten oder plötzlicher Kindstot
können jederzeit und bei jedem auftreten, nur würd ich mir
über sowas keine Gedanken machen!!!
Genieße die Zeit und auch wenn was passiert, hätte es keiner Verhindern können. :-(

LG und alles Gute,Claudi 34.Ssw

5

Hallo Conny,
es tut mir leid, dass die Antworten bisher so harsch ausgefallen sind. Ich kann natürlich alle verstehen, die sich mit diesen Themen nicht verrückt machen wollen.
Zu Deiner Beruihigung (denn 1:9 ist sicher nicht beruhigend): das Risiko ist extrem gering.

Die Zahl der Totgeburten ist in den westlichen Ländern glücklicherweise rückläufig und liegt im Moment unter 1 %. Totgeburten sind häufiger in sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen, bei Spätgebärenden und Frauen, die während der Schwangerschaft unzureichend betreut wurden.

Die genaue Ursache von Totgeburten ist bei über 30 % aller Fälle unbekannt. In den übrigen Fällen kann eine Totgeburt durch Wachstumsstörungen des Fetus, Plazenta-Komplikationen, Präeklampsie, unbehandelten Diabetes, schwere Fälle von Rhesusunverträglichkeit, Infektionen, Blutungen während der Spätschwangerschaft sowie durch Übertragung verursacht werden. Dies ist einer der Gründe, warum Geburtshelfer bei Komplikationen nach der 38. Schwangerschaftswoche normalerweise eine künstliche Geburtseinleitung empfehlen.
Es wird übrigens ein Zusammenhang zwischen Noxen wie Kaffekonsum und Nikotinkonsum diskutiert, bekanntlich steigert dieses ja auch die Risiken für z.B. FG oder Mangelgeburtlichkeit.

Du siehst also, im Gegensatz zur frühen Fehlgeburt bzw. zum Risiko einer Frühgeburt (knapp 7%) ist dieses Risiko extrem gering. Mach Dir also nicht zu viele Sorgen.
Einer Totgeburt gehen im übrigen häufig verminderte Kindsbewegungen in den Tagen bzw. der Woche vor dem Tod des Fetus in der Gebärmutter voraus. In manchen Fällen liegt dann vermindertes kindliches Wohlbefinden vor – diese Babys kann man durch eine unverzügliche Geburt vor dem Tode bewahren. Du solltest möglichst aufmerksam die Bewegungen Deines Kindes verfolgen und sofort Frauenarzt oder Hebamme verständigen, wenn Du 6 bis 8 Stunden lang nichts gespürt hast. Es wird Dir dann auch niemand böse sein, wenn alles in Ordnung ist.
In meiner letzten SS habe ich in der 38. SSW meinen Kleinen, der sonst auch gegen Ende sehr aktiv war, mal einen Morgen nicht gespürt, er ließ sich auch nicht wirklich wecken. Ich bin dann zur Kontrolle, wo alles in Ordnung war. Trotzdem hat mich mein FA sicherheitshalber zum Wehenbelastungstest geschickt und die Durchblutung der Gebärmutter gemessen. Auch obwohl das alles bestens war, sollte ich in den restlichen Tagen bis zur Geburt ein Bewegungsprotokoll führen.
Also, das Risiko ist wirklich gering und in den übrigen Fällen kannst Du durch eine gute Vorsorge dieses noch weiter verringern.
Hoffe, das hat Dir etwas weiter geholfen.
LG Schnuetchen.



6

Ursache kann z.B. sein, dass der Mutterkuchen aufgebraucht ist, z.B. durch zuviel Nikotin.
Daher immer, wenn man glaubt, einige Zeit keine Bewegungen gespürt zu haben, bzw. auch nach "Rütteln" und "hinlegen" und in Ruhe sich darauf konzentrieren, das Baby sich nicht "meldet", würde ich eine Ambulanz aufsuchen. Ungeachtet dessen, was da vielleicht für Meldungen kommen! Es ist dein/euer Kind!!!!
Alles Liebe und lass dich nicht verunsichern!

7

Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Ich bin keinem böse, der seine Meinung so direkt äußert.
Wir haben auf dieses 2. Kind lange warten müssen und es hat uns viele Strapazen gekostet, deshalb bin ich dieses Mal wohl noch hellhöriger und vorsichtiger.
Alles Gute Euch allen,
Gruß Conny

Top Diskussionen anzeigen