Heute Outing! Echt komisches Gefühl jetzt....

Hallo zusammen,
hatte heute Fd. Wir sind überglücklich weil das Kind vollkommen gesund ist, so wie es aussieht.
Wir haben schon eine 27 Monate alte Tochter. Und jeder erwartete jetzt einen Jungen. Mir war es eigentlich egal. Mädchen wäre schön weil wir schon alles haben und sogar schon einen Namen.
Einen Jungen finde ich von der Komibination schön. Name aber sehr schwer.
Und es wird auch ein kleiner Prinz.
ABER ich kann mich nicht richtig freuen obwohl ich gar keine Meinung hatte was mir lieber wäre. Bin irgendwie total durcheinander.

Das Gefühl einen Jungen zu bekommen ist mir soooo fremd! Ich habe selbst nur eine Schwester und auch meine Freunde sind nur Frauen. Ich hatte nie groß was mit Jungs zu tun. Mein Mann war mein erster Freund und den habe ich gleich geheiratet.
Ich habe mir auch immer einen Jungen und ein Mädchen gewünscht. Wurde mit meiner Schwester immer nur verglichen. Sie war das Ebenbild von meiner Mutter und ich fühlte mich immer vernachlässigt. Dachte immer bei einem Pärchen passiert es nicht so schnell.
Kennt jemand dieses Gefühl, echt komisch obwohl ich gar keine Tendenz hatte. Möchte jetzt nicht enttäuscht sein weil es wird ein gesunder Junge, den ich mir sehr gewünscht hatte.
Aber es ist halt echt komisch.....
Vielleicht versteht mich ja jemand.
LG

1

Du, ich kann das nachvollziehen. Unsere große Tochter ist eine ganz Liebe. Sie ist gerade 5 geworden. Ich kann jetzt auch wirklich nicht sagen, ob ich mir für dieses mal einen Jungen oder ein Mädchen "wünsche". Eigentlich ist es mir egal. Aber trotzdem verursacht mir die Idee, einen Jungen zu bekommen im Moment noch ein wenig Unbehagen. Es ist eben so fremd. Dabei habe ich früher meist nur mit Jungs gespielt, habe praktisch nur männliche Arbeitskollegen und auch männliche Freunde und Bekannte. Und trotzdem ist die Idee, dass da ein kleiner Junge in mir wachsen könnte schon etwas seltsam. Ich denke mal, das gibt sich spätestens und wenn das Baby erst mal da ist, dann ist das sowieso alles wurscht. Ich bin auf alle Fälle schon gespannt auf unsere Feindiagnostik Anfang Oktober #huepf

Grüße
Sooza 16. SSW

2

Kann dich gut verstehen...mir war es ziemlich egal...dann bekamen wir sehr früh ein Jungenouting und ich hab mich drauf eingestellt, war irgendwie das was ich unterbewusst bevorzugt hab...hab mir alles prima ausgemalt und nun wurde es revidiert...doch ein Mädel und ich kann mich damit noch nicht recht anfreunden, werde sogar angefeindet, wenn ich das so sage...alle meinen:Aber es ist gesund!...das steht für mich außer Frage, das is klar das wichtigste, aber trotzdem bin ich etwas enttäuscht und muss mich erst langsam dran gewöhnen.

lg Giny und Krümelinchen (22.SSW #blume)

3

Hallo bei mir ist es genau umgedreht... hatte mir so sehr einen jungen gewünscht und war sehr enttäuscht als es nun zum vierten mal hieß Mädchen, klar bin glücklich das sie gesund und munter ist , aber ein Junge wäre trotzdem schön gewesen:)

Sarah3009 21+5

4

Nabend,

unser Sohn ist der erste in der Familie seit 28 Jahren, ich weiß also was du meinst :)

Aber es ist soooo schön , wir haben auch ein Pärchen und die große Schwester umsorgt ihn so lieb!

Lass es erstmal alles sacken , die freude wird kommen :)

Liebe grüße
Cana mit #herzlich Jasmin 33 Monate und #ball Fabian 10 Tage

5

Ich kann das total gut verstehen.
Mir ist es eigentlich auch Wurscht, besonders weil ich schonmal ein Kind verloren habe in der 20. Woche, da gilt natürlich nochmehr der Grundsatz: Hauptsache gesund.
Aber ich habe eine totales Mädelgefühl und ich hab halt auch die ganzen Sachen noch, Lotte ist ja erst 2.
Obwohl es vom Gefühl her ein Junge wird dieses Mal, hoffe ich heimlich son Bisschen, dass es ein Mädchen wird#schein
Aber keine Sorge, wir werden uns soooo freuen, wenn die Krümel da sind, ganz egal was es wird, wir werden es lieben;-)

6

Kenn ich..

Anfangs wollte ich so sehr dass es ein Mädchen wird, da wir schon einen Sohn haben und ich auch mal rosa kaufen wollte...

Naja nun hieß es zum zweiten mal vosichtig junge, da sicht schlecht und so...erst war ich total enttäuscht, doch ein tag später hab ich mich gefreut...

Seh mich so richtig als Jungsmami und kann es mir garnich vorstellen dass aus den vorsichtgen outings doch noch ein mädchen wird#zitter

Naja donnerstag hab ich FD...mal schauen was dabei rauskommt:-p

LG Janine + Jeremy (2 Jahre) & #ei (22#0)

7

Ging mir genauso. Habe 2 Schwestern. Fast nur Cousinen. Erstes Kind- wie erwartet auch Mädel- zweites Junge. Und es ging mir genauso wie Dir. Bis zur Geburt. Und sogar etwas noch danach.

Inzwischen ist er fast 5, mein Augapfel, mein Sonnenschein, mein totaler super Liebling :-)

Du wirst ihn l i e b e n.

Mach Dir keine Gedanken und v.a. Kein schlechtes Gewissen! Solche Gefühke sind normal, dürfen sein und gehen weg!

LG Nalanie

8

Glaub mir,das ändert sich noch!
Als ich erfahren habe dass es ein Junge wird waren meine Gefühle auch nicht überwältigend,obwohl es mir egal war in Junge oder Mädchen.
Jetzt kann ich es gar nicht erwarten den kleinen Mann im Arm zu halten und könnte mir nicht mehr vorstellen ein Mädchen zu bekommen.Für Jungs gibt es auch soooo niedliche Sachen....

9

Das ging mir original genau so, nur andersrum! Ich habe einen Sohn und finde es echt toll mit ihm, Jungs sind super! :-) Bei einer Ultraschalluntersuchung wegen starker Übungswehen im KKh sagte die Ärztin dort beiläufig, sie habe wohl ein kleines Zipfelchen gesehen. Von da an waren wir leichtsinnigerweise auf einen Jungen eingestellt, hatten einen Namen und alles. Es war kurz ein seltsamer Gedanke, niemals ein Mädchen (geplant letztes Kind) zu haben, aber hey, Jungs sind Doch super und da hatten wir ja auch schon Erfahrung.

Als beim 2. Screening mein Arzt erst ewig suchte und dann meinte "jetzt sieht man das Geschlecht eindeutig!" habe ich wie vernagelt auf das Ultraschallbild geschaut und den Penis vergeblich gesucht, bis er uns erlöste, indem er freudig mitteilte "ein Mädchen!" Wumms, das saß. Unser kleiner Jakob fühlte sich irgendwie gestorben an und wir waren total verwirrt.Mädchen - das können wir doch gar nicht #kratz Vom Wickeln bis Pubertät völlig andere Sorgen und Themen. Rosa. Pille. Jungs. Irgendwann ist sie mal schwanger (hoffentlich nicht zu früh!) usw. #schock #rofl Mein Mann sagt nach längerem Schweigen auch erstmal :" wehe, wenn die mit so nem gegelten Typen ankommt!" :-D

Inzwischen freuen wir uns und haben auch einen Namen, hoffen auch, dass es jetzt bei einem Mädchen bleibt, aber komisch war das Gefühl schon. Naja, wir werden das schon schaffen - und ihr auch. notfalls können wir einander dann um Rat fragen ;-)

Also, ich verstehe Dich total, kann Dir aber Mut machen. Ich finde Jungs wesentlich einfacher (vor allem zumindest als Kleinkind einfacher zu beeinflussen ;-) ) als Mädchen (das kommt jetzt aus meiner beruflichen Erfahrung mit Kindern von 0-6) und man kann viel Spaß mit ihnen haben.

Alles Gute und liebe Grüße,

Caro

Top Diskussionen anzeigen