6. SSW und TSH bei 4,nochirgendwas. Grund zur Sorge?

War heute beim Hausarzt weil letzte Woche Blutbild gemacht wurde.

Dabei sagte er mir das mein TSH zu hoch ist. Genauen Wert weiß ich nicht mehr. 4, irgendwas.

Nun muss ich ab morgen L-Thyroxin 25 nehmen. soll für 2 Wochen mit einer halben anfangen und dann mit einer ganzen weiter machen.

Ist das ok? Ist die Unterfunktion schlecht fürs Baby? Nicht das ich es nun wieder verliere

Bin etwas ratlos

1

??? der wert liegt bei 4,... und du sollst nur ne halbe 25er nehmen?
das versteh ich gar nicht. will dich nicht verunsichern, oder dir angst machen, aber der wert ist absolut nicht ok. ich hatte im juni eine FG. Höchstwarscheinlich, weil mein wert auch so hoch war. ideal-wert ist 1,0... und das kriegst du mit ner halben 25er nicht so schnell eingestellt. ich muss die L-thyrox 75!!!! nehmen und war nach ca 2 Wochen eingestellt. Aber für mein Würmchen war es leider zu spät. Hol dir am besten nochmal ne zweite meinung bei einem anderen arzt ein.

Wünsche dir ganz viel Glück, dass alles gut geht.

4

Man soll die Hormone aber auch "Einschleichen" daher ist es schon richtig, erstmal mit kleiner Dosis (25er) zu beginnen und dann zu erhöhen. Gleich die volle Dosis führt schnell zur Überfunktion.

Der TSH Wert ändert sich nur sehr langsam.

Wichtig ist die regelmässige Kontrolle und Anpassung.
Also wenn sie zur nächsten Kontrolle geht, wird die Dosis sicher erhöht.

5

Huhu gerade in Schwangerschaft (so eigentl. auch) soll Schilddrüse eingeschlichen werden. erst niedrig und dann ganz langsam rantasten. Normwert der SD war lange ZEit bis 4,4 die empfehlung mit 1 ist bei Kiwu, aber trotzdem wäre sie noch knapp in oder über der norm.

wird zu hoch angefangen kann man ganz schnell in die überfunktion rutschen und das fühlt sich nicht lustig an.
einige schilddrüsen brauchen nur einen schwachen anreiz, da reicht die halbe 25er und das über die gesamte Schwnagerschaft, andere müssen wegen dem wert alle 4-6 wochen erhöhen.

Ich bin jetzt "trotz" schwangerschaften dazwischen ideal mit 100er eingestellt und musste weder in Stillzeit noch in Schwangerschaft die Dosis ändern.

am besten einen guten Endokrinologen suchen. mein alter hausarzt damals, hatte mir als erste 200er tabletten verschrieben, wert war etwas aus der norm, nix mit einschleichen. so besch*** gings mir in meinem ganzen leben noch nicht

2

:-)
hallo charlyn13

es ist jedenfalls gut, dass das festgestellt wurde und ihr jetzt etwas unternehmt.

Die Schilddrüsenmedikamente müssen, meines wissens nach, langsam gesteigert werden.

Lass am besten zeitnah nochmal kontrollieren wie weit der Wert runter gegangen ist. Eventuell muss dein arzt dann nochmal die dosis erhöhen.
Mir wurde auch geraten selen einzunehmen. Das unterstützt die Schilddrüsenfunktion zusätzlich.

Und es ist auch wichtig, dass du die Tablette immer ne halbe bis ne stunde vorm essen nimmst- am besten morgens, damit sie richtig wirken kann.

Mach dich nicht verrückt und wenn du ganz unsicher bist geh zu nem Spezialisten. Das wäre dann entweder ein Internist oder ein Endokrinologe.

Alles Gute#klee

6

Huhu #winke

ich habe auch eine Unterfunktion und muss L-Thyroxin 100 nehmen.
Es stimmt, dass die Dosis langsam gesteigert wird, bis man richtig eingestellt ist.

Habe auch mit 25 angefangen und bin jetzt nach 3 Jahren bei 100 angekommen.
Eigentlich kennen sich die HÄ da auch gut aus, falls du dich aber nicht gut beraten bzw. behandelt fühlst solltest du zum Spezialisten gehen, sprich zu nem Radiologen.

Aber mein HA hat mich super eingestellt, zum Radiologen musste ich dann nur wegen Knoten an der Schilddrüse.

Alles Gute ;-)

3

...gerade nochmal drüber nachgedacht- wahrscheinlich ist es wirklich besser du gehst gleich nochmal zu einem Facharzt. Das andere war bestimmt dein Hausarzt, oder? Die kennen sich mit sowas Speziellem meist nich so gut aus.

7

ah ok, dann möchte ich mich entschuldigen für die Fehlauskunft. #hicks #sorry
Das wusste ich so nicht, dass die Dosis langsam erhöht wird. Bin ja auch bei einer Endokrinologin, und die hatte da auch nichts zu gesagt, dass mein FA mir gleich die 75er gegeben hat.

Aber dann bin ich ja jetzt auch gleich wieder ein Stück schlauer :-)

8

so nun ich nochmal, war am See baden :-p

Also, mein Hausarzt ist Facharzt für Innere Medizin.
Dann habe ich seit Jahren Knoten in der Schilddrüse. Deshalb wird diese einmal im Jahr geschallt und Blutbild. Bis jetzt war immer alles in Ordnung. In 6 Wochen gehts zum Ultraschall und nochmal Blutbild.
Er sagte das es das durchaus gibt das man in der Schwangerschaft eine Schilddrüsenunterfunktion hat bzw bekommt. Vieleicht ist das auch der Grund warum manche so viel zunehmen in der Schwangerschaft. Ich in der ersten über 20 kilo. Ohne Essgelüste. +
Und mein TSH wurde da meines Erachtens nicht gemessen.

Naja, wie dem auch sei. Ich hoffe das diese Schilddrüsenunterfunktion meinem Baby nicht schadet

Top Diskussionen anzeigen