Angst vor erneuter FG/MA

Hallo ihr Lieben,

ich muss mich grad mal ein bisschen ausheulen.
Als ich letztes Jahr zum ersten Mal schwanger war, hatte ich eine MA in der 10. SSW.
Das Herzchen hatte nie angefangen zu schlagen. Ich hatte dann am 21.11. die AS.

Jetzt bin ich nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder schwanger. Hab letzten Freitag positiv getestet. Heute bin ich 4+2. Vorgestern war ich auch schon bei der FÄ, weil sie mich nochmal sehen wollte, bevor sie die nächsten 2 Wochen Urlaub hat. Man konnte natürlich bei 4+0 noch gar nichts sehen. Außer einer Schwangerschaftszyste, die aber nichts ausmacht und von allein wieder vergehen soll. Und jetzt kann ich erst ab dem 27.08. wieder hin. Dann wäre ich in der 8.SSW und dann sollte man natürlich das Herzchen schlagen sehen.

Mein Problem: Ich habe so eine schreckliche Angst, dass es wieder schief läuft. Dass ich in 2,5 Wochen zur Untersuchung geh und sie wieder sagt, dass sie keinen Herzschlag sehen kann. Dass ich wieder zur AS muss und es danach ewig wieder nicht klappt.
Ich weiß gar nicht, wie ich das jetzt über 2 Wochen aushalten soll. Ich kann an gar nichts anderes mehr denken. Ich kann mich gar nicht richtig freuen, was ich ja eigentlich sollte nach einem positiven Test.

Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit dass nach einem MA wieder was schief läuft?

Wäre toll, wenn mir vielleicht jemand schreiben könnte, der auch erst eine MA hatte und bei dem beim nächsten Mal dann alles glatt gelaufen ist.
Aber auch jeder andere Zuspruch ist natürlich Willkommen.

Ich sollte eigentlich total fröhlich sein, aber ich kann einfach nicht. Mein Mann sagt auch "jetzt warten wir erst mal ab, obs überhaupt bleibt".. Oh Mann, ich bin so traurig..

Die total ängstliche
Seidenpfote #katze

1

ich kann dir nachfühlen, habe das gleiche erlebt!

was kann ich dir sagen: es ist eher unwahrscheinlich, dass du nochmal ne fg hast! häufig ist es eben einfach eine "laune der natur", etwas womit du und dein körper nichts zu tun haben...daher ist es für folgeschwangerschaften auch meistens unbedeutend!

versuch einfach positiv zu denken und dir zu vertrauen, dass alles gut wird..panik bringt dir nichts, denn letztendlich liegt es nicht in deinen händen, was passiert!

ich habe zum ersten termin ürbigens extra lange gewartet (8.SSW), weil ich auf jeden fall gleich das herz sehen wollte, alles andere hätte mich eh nicht beruhigt und zu dem termin hab ich auch meinen mann mitgenommen, der mir sehr zur seite stand!

ich drück dir die daumen, dass dieses mal alles gut ist!

2

Danke für deine liebe Antwort.

War deine FG denn auch eine MA?

Auf der einen Seite bin ich ja auch froh, dass ich erst in der 8.SSW wieder hingeh, weil ich dann nicht immer dieses Hin und Her hab, sondern man da halt schon definitiv was sehen muss. Auf der andern Seite ist die Zeit bis dahein für mich so unendlich lang.
Mein Mann wird auch auf jeden Fall mit zu der nächsten Untersuchung gehen.

Danke fürs Daumen drücken! Hoffentlich bringts was...

8

ich hatte auch eine MA, hatte denke ich ca. 2-3wochen ein totes baby im bauch, das sich nicht weiterentwickelt hat und ich habe davon nichts bemerkt; hab dann morgens total starke blutungen bekommen, sind dann ins kh und musste dort erstmal stationär bleiben..die blutungen hatten schon wieder aufgehört und die fruchtanlage war auch nicht mit abgegangen, also musste ich dann noch zur as!

was ich vergessen hatte zu schreiben: such dir jetzt schon ne hebi! sie betreut dich nach der fg und auch nach dem pos. test! war kurz nach meinem ersten fa besuch bei meiner jetzigen hebi und hatte einige gespräche mit ihr, die mir sehr gut getan haben; konnte meine ganzen ängste bei ihr abladen, das tat so gut; denn acuh dur wirst wahrscheinlich die erfahrung gemacht haben, dass dich aus deinem umfeld so gut wie niemand mehr auf die fg anspricht...dann tut das richtig gut! kann dir das auf jeden fall sehr empfehlen!

3

Hallo Seidenpfote

ersteinmal #herzlich Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft!

Ich kann deine Angst sehr gut verstehen. Ich hatte eine MA, totaler Schock und Trauer, dann wurde ich 5 Jahre nicht schwanger und dachte bereits, dass klappt nie mehr.

Und dann hatte ich wieder einen positiven Test in der Hand so wie du und war voller Angst. Jeder Gang zum Gyn war für mich entsetzlich und erst als ich das Kind direkt in mir spürte ließ die Angst auch nach.

Leider kann dir das keiner abnehmen, egal wieviele gute Ratschläge du bekommst. Du kannst nur für dich einfach immer denken: Es wird gut gehen diesmal! Ich habe viel mit meinem Drops in mir gesprochen, wo wir jetzt hingehen, was ich jetzt mache,...usw. Klingt blöd, aber mir hat es ein wenig geholfen. Die Angst steckte dennoch in mir und eine Garantie gibt es ja leider nicht.

Positives Denken ist in so einem Fall sehr schwer, ein wenig Ablenkung hilft aber. Überlege dir mal schon Namen, Junge/ Mädchen, wie soll das Zimmer aussehen usw.

Mein Sohn kam gesund zur Welt, jetzt 10 Jahre später wurde ich wieder schwanger und was soll ich dir sagen? Erneut hatte ich Anfangs nur noch Angst in mir. Aber da muss man dann einfach durch, da die sich nicht einfach wie mit einem Lichtschalter ausschalten lässt.

Schnell sind die 2,5 Wochen um. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe und Gute für eine wunderschöne Schwangerschaft! Du schaffst das und diesmal wird es bestimmt gut gehen!#winke

Joanni mit TJ an der Hand + 2. Prinzen 26SSW

5

Danke dir für deine liebe Antwort.

Ohje, 5 Jahre? Da komm ich mir mit meinem 3/4 Jahr ja jetzt total kleinlich vor.

Ich glaube auch, dass die Angst weniger wird, wenn ich das Baby irgendwann selbst spüren kann. Aber bis dahin ist leider noch ein so langer Weg.
Aber mit Ende der 12.SSW wäre mir glaub ich auch schon geholfen. Dann nimmt die Wahrscheinlichkeit einer FG ja drastisch ab.

Ich hoffe sehr, dass ich mich irgendwie ablenken kann..

4

Ich hatte auch die gleiche erfahrung in der 10 ssw juni.2011(kein herzschlag). feb 2012 positiv sst, aber nicht vom lange dauer , es war 2 FG mit AS in 6 ssw , und jetzt juni 2012 positiv getestet , und ich hatte angst zur FA , und sie macht das gleich gesicht "oh tut mir leid.......". aber Gott sei dank dies mal ist es eine ganze andere ss fall, deswegen hilft nur positiv denken und abwarten, viel geduld und lass es kommen wie es kommen sollte , du kannst es ja ehe nicht verhinderen wenn die natur dagegen steurt.

alles alles gute und positiv denken, kopf hoch und nicht traurig sein, es wird schon.

vieeeeeeeeeeeeeel glück.#liebdrueck

LG mona (12ssw)

6

Danke dir für deine Antwort.

Ohje, gleich 2 FGs nacheinander, das ist echt schrecklich..

Vor diesem Moment, wo die FÄ wieder das gleiche Gesicht macht wie letztes Mal, hab ich auch so schrecklich Angst. Ich hab das noch genau vor Augen, wie auch mein Mann daneben stand.. Ich werd das glaub ich nie vergessen.

Du hast es ja jetzt bis zur 12.SSW geschafft. Jetzt bist du bestimmt auch entspannter, oder? Ich beneide ich sehr, dass du schon so weit bist..

7

Hallo,
ich kann dich so gut verstehen.....hänge gerade irgendwie auch voll in der Luft und bin voller Angst!

Ich hatte bereits 2 ELSS und bin völlig unerwartet kurz vor unserer 1.IVF Schwanger geworden. Dafür das meine Chancen bei 3% auf normalem weg lagen!!!!! Natürlich konnte man nichts sehen außer einer gut aufgebauten Schleimhaut und diese SSZyste? Mir wurde Blut abgenommen und der wert lag bei 310 mein Doc sagt das sei gut und sieht nicht nach ELSS aus,noch nicht! Ich kann mich auch überhaupt noch nicht freuen obwohl ich diesmal eig ein gutes gefühl habe denn es passt alles ich habe sonst immer schon leichte Blutungen gehabt aber diesmal ist es anders.

Mein Doc kommt nach 3 Wochen endlich aus seinem Urlaub zurück und ich bin am Montag (13.08.)natürlich gleich die erste hat er gesagt :-) ich weiß gar nich wie ich die letzten Tage noch überstehen soll geschweige denn wie ich die letzten wochen so ruhig geblieben bin :-)

Ich hatte vor meiner Tochter auch eine FG in der 6 Woche und danach kam meine kleine gesund und munter zur welt.......mach dich nicht verrückt das tut dir und deinem Krümel auch nicht gut! Denk Positiv#pro

Ich hab das Glück das meine kleine ferien hat und wir den ganzen tag was zusammen machen können ablenkung tut gut das solltest du auch versuchen.....

Ich drücke dir ganz fest die daumen das bei dir alles gut ist #klee

lg#winke

10

Danke für deine Antwort.

Wow, da hast du aber echt Glück gehabt!

Meine FÄ wollte auch nur noch diesen und den nächsten Zyklus abwarten, dann hätte sie uns in die KiWu Klinik geschickt. Ich bin echt froh, dass ich da drum rumgekommen bin (vorerst).

ELSS muss ja auch schlimm sein. Das hatte ich zum Glück noch nicht.
Was hat den dein Doc zu der SSZyste gesagt?
Bei mir hat sie gesagt, dass das normal ist, oft vokommt, nichts ausmacht und von alleine wieder vergeht. Und dass sie Progeteron produziert, was ja prinzipiell schon mal nicht schlecht ist.

Ich kann mich leider momentan nur schwer ablenken. In der Arbeit ist nicht viel los und ich sitz eigentlich den ganzen Tag nur meine Zeit ab und hab natürlich zu viel Zeit zum krübeln..

Ich drücke dir für Montag die Daumen. Da bist du ja dann schon 7+1, da wirst du bestimmt schon das Herzchen sehen!

Viele liebe Grüße

17

Ja ich hoffe das ich Glück gehabt habe nach 2 ELSS könnte ich das echt mal vertragen.
Mein Doc meinte auch das diese SSZ normal sei und auch der Blutwert zum US passt diese SSZ hatte ich zb nich bei meinen ELSS sind alles so minimale Hoffnungsschimmer das diesmal alles gut ist :-)

ELSS sind auch echt nich ohne ich hatte gott sei dank immer einen top arzt der mich immer überwacht hat und es immer frühzeitig erkannt hat so das mir nichts entfernt werden musste leider ist das Risiko auch erhöht erneut eine zu haben aber es soll ja Wunder geben :-) und ich finde dafür das mir gesagt wurde ich hab nur eine chance von 3 % ist das für den anfang schon mal nich schlecht#huepf

Ja montag muss man definitiv was sehen können wir wünschen es uns soooo sehr. lg

9

ich versteh dich sooo gut#liebdrueck
mein doc kam im märz2011 zu mir und meinte :"einmal ist kein mal" nach meinem MA.
es hat dann auch wieder 7 monate gedauert eh wir schwanger wurden und die ersten 12 ssw waren der blanke horror. ich hatte immer angst das dass kleine herz wieder aufhört zu schlagen... hats aber nicht;-)
meine kleine ist jetzt einen monat alt, kerngesund und schlummert grad auf meinem arm

kopf hoch und immer versuchen positiv zu denken, so schwer es auch fallen mag#pro

lg kleeblatt

12

Danke Dir!

Das freut mich sehr, dass du deine kleine Maus gesund zur Welt gebracht hast.

"Einmal ist kein mal"? Naja, also direkt nach der MA hätte ich den Spruch glaub ich nicht vertragen. Ich bin auch froh, wenn ich zumindest mal die ersten 12 Wochen rum hab.

16

ich fand den spruch damals auch nicht so toll, aber wahrscheinlich wollte der arzt damit nur sagen dass das risiko eines erneuten MA nicht wesentlich erhöht ist, nach "nur" einem ma...

11

Oh, ich kenne deine Angst, hatte auch im letzten Jahr einen MA im März und habe ein ganzes Jahr gebraucht, um wieder schwanger zu werden.
Nun sitze ich hier mit einem wachsenden Bauch (28.SSW) und habe immer noch Angst, das was schief geht, aber wie schon jemand anderes treffend gesagt hat, die Angst wird nie aufhören!
Ich habe mich immer von Woche zu Woche "gekämpft", erst mal bis zur 8.SSW, da war ich weiter als bei der letzten SS (Kind starb wohl in der 7.SSW), dann bis zur 11. SSW, als damals der MA entdeckt wurde, dann bis zur 13. SSW, wo die Wahrscheinlichkeit einer FG sinkt, dann bis zur 22.SSW, großes Ultraschall, dann bis 24.SSW, erste Lebenschancen, dann 28.SSW, gute Lebenschancen, nun warte ich auf die 30.SSW usw....
versuche positiv zu denken (leichter gesagt als getan), gib die Hoffnung nicht auf. Ich habe für mich auch ein persönliches Ritual entwickelt beim FA-Besuch, gehe immer ungeschminkt (ich bin bescheuert, ich weiß).
Am Anfang habe ich mir immer die Augen zu gehalten wie ein kleines Kind beim US, was man nicht sieht ist nicht da!!!
Ich drücke dich ganz fest!!! Alles wird gut!!!

LG nici

13

Hi,

ich hatte im Februar eine MA und hab im Juni wieder positiv getestet. Ich hab auch totale Angst. Ich durfte bis jetzt jede Woche zu meiner FÄ um mich zu beruhigen, bis sie dann vor 2 Wochen für 3Wochen in Urlaub gegangen ist. Ich hab gedacht...ach alles super das hällst du durch aber Pustekuchen...am Dienstag war ich bei ner anderen Ärztin weil meine Anzeichen plötzlich alle weg waren und ich wieder totale Angst hatte. Aber alles super!!! Wenn du die 2Wochen nicht durchhälst geh zu einem anderen Arzt und lass dich beruhigen, wenn du dich die ganze Zeit verrückt macht ist das bestimmt auch nicht gut fürs Baby!
Ich drück dir die Daumen das alles gut läuft #liebdrueck

14

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!!

Die Angst kann die leider keiner nehmen und die wird wahrscheinlich auch noch über die 10. Woche hinausgehen! Hier hilft einfach nur tapfer sein und durchhalten!!!

Ich hatte letzten Sommer eine Fehlgeburt - das Herzchen hat einfach aufgehört zu schlagen - nun bin ich wieder schwanger und inzwischen in der 22. SSW #verliebt

Ich hatte in der ersten Schwangerschaft NIE Blutungen, habe aber in meiner jetzigen Schwangerschaft bis zur 12. Woche fast jede Nacht davon geträumt. #schwitz
Und selbst nach der 12. SSW hatte ich jedes Mal "schiss" vorm US und hab immer die Augen zu gemacht, bis mein Freund, der immer dabei ist ;-) oder die Ärztin gesagt haben und da schlägt das Herzchen. #rofl

Seit ca. 2 Wochen bin ich etwas entspannter, da es in meinem Bauch blubbert und grummelt und ich so immer dran erinnert werde das da noch jemand ist.

Auch wenn es blöd ist, aber eine Fehlgeburt kann einfach jeden treffen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass es einen 2 mal hintereinander trifft relativ gering.

Glaub an Dein kleines Wunder in Dir!! Diesmal schafft es das gaaaanz bestimmt!!! #liebdrueck

Alles Gute für Euch Beide!
Franzi

15

Hallo Seidenpfote,

es ist so schlimm, wenn einem eine Fehlgeburt widerfährt; ich habe selbst einen MA in der 8.SSW mit AS gehabt. Bei mir hat auch nie ein Herzchen geschlagen. Das alles war im März 2009. Ich war zu dem Zeitpunkt bereits in Kinderwunschbehandlung.
ALs wir im Oktober 2009 dann eine Intrauterine Insemination (mit positivem Ergebnis#verliebt) haben machen lassen, war ich nervlich schon völlig angeknackst, weil es 7 Monate dauerte, bis ich endlich wieder schwanger sein durfte.

Meine Nerven lagen komplett blank, wie bei dir wahrscheinlich auch. Und leider kann dir niemand diese Angst nehmen, wirklich. Es müsste einen Schalter geben, den man umstellen kann. Ich würde es liebend gerne für dich tun. Leider muss du nun abwarten bis zum nächsten Termin...aaaaaaber:

1. Ist es unwahrscheinlich, dass dir dasselbe wieder passiert. Eine Bekannte (Hebamme) sagte damals zu mir, dass viele Frauen bei der ersten SS eine Fehlgeburt erleiden, weil der Körper noch nicht weiss, was überhaupt los ist und was er zu tun hat.

2. Kannst du ja vielleicht auch schon eher zum Vertretungsarzt gehen, falls du es nicht 2 Wochen lang aushältst.

Ich weiss noch ganz genau, wie ich in der Folgeschwangerschaft bei 6+3 in der Kinderwunschklinik im Wartezimmer saß, und es sollte über meine komplette Zukunft entschieden werden in den nächsten Minuten (nämlich ob das Herzchen diesmal schlägt). Und dann saß ich da auf dem Stuhl, und die Ärztin zeigte mir das wundervolle kleine Puckern, welches ich nie mehr vergessen werde. Ich habe so geweint... :-)
Ab da hatte ich eine VÖLLIG komplikationslose und wunderschöne Schwangerschaft!

Nur Mut, bei dir klappt es auch! Ich hatte zwar auch die ersten Wochen ständig Angst, aber was mir geholfen hat, war der Satz einer Freundin (die ihn von ihrer Hebamme bekam):

#liebdrueck Traust du deinem Kind noch nichtmal zu, dass es lebensfähig ist? Dass es ein gesundes Menschlein mit Kraft und Überlebenswille ist?#liebdrueck

Uff, habe ich da gedacht, wenn noch nichtmal ich an mein kleines Leben glaube, wer soll es dann tun??

Ach ja, nun bin ich übrigens mit meinem zweiten Kind schwanger, welches sich ohne Hilfe und sehr zügig, sogar noch gar nicht richtig geplant, aber sehr willkommen, zu uns auf den Weg gemacht hat.

NUR MUT!!

Top Diskussionen anzeigen