werdender Vater außer sich vor Trauer über Mädchen...

Ich bin grad ziemlich traurig und ratlos. Ich bin schwanger. Es war nicht geplant. Jedenfalls nicht der Zeitpunkt. Aber wir haben uns beide bisher sehr gefreut. Ich habe jetzt Halbzeit und seit einigen Tagen wissen wir nun ganz sicher, dass unser Kind ein Mädchen wird.
Der werdende Vater war schlichtweg mega enttäuscht, weil er sich einen Jungen gewünscht hätte/hat... Die Enttäuschung hält munter an. Er zieht sich zunehmend zurück und kuschelt auch den Babybauch nicht mehr. Ich bin völlig ratlos und traurig. Fühle mich allein und als hätte ich versagt... Real kann ich nichts dafür, das ist mir klar, aber es kommt einfach so hoch.
Ich bin völlig unglücklich und weiß nicht, wie ich reagieren soll. Soll ich ihn "einfach mal" lassen? Soll ich auf ihn einreden? An mich/unser Kind denken und es einfach ignorieren? Was passiert, wenn es sich nicht mehr "bessert"? Soll so ein Kind "willkommengeheißen" werden? Ich hab einfach angst, dass das Kind es jetzt schon merkt - später vorgehalten bekommt... ich weiß nicht weiter... #heul

3

Ich kann da nicht viel zu sagen, da mein Mann sich auch über unser zweites Mädchen sehr freut. Ich kann nur sagen, dass ich es absolut nicht nachvollziehen kann, wie man enttäuscht über das ein oder andere Geschlecht sein kann.

Ignorier es. auf ihn einreden würde ich nicht. Das führt doch zu nichts.
Er wird sich dran gewöhnen müssen. Und nein, Euer Würmchen merkt das nicht.

Wenn seine Stimmung noch länger anhält kannst Du ihm ja mal ruhig sagen, was Du von seinem kindischen Verhalten denkst...

1

Du arme :-(. Für mich völlig unklar wie man so reagieren kann. Ich wäre total am Ende . Kann man nur hoffen das es sich gibt , vielleicht spätestens wenn die kleine Maus auf der Welt ist. Dann sollte sich das wirklich erledigt haben sonst könnte ich mit so einem Mann nicht zusammenbleiben denn Kinder spüren das. Eine Kollegin von mir hat ihr ganzes leben lang gewusst das sie vom Vater nicht erwünscht bzw ein junge sein sollte u sie leidet immernoch darunter ! Das Verhältnis zwischen den beiden war nicht soooo schlecht aber es stand immer im Raum und zwischen ihnen ( mittlerweile ist er verstorben )

Lissy

2

Hallo dezembermama12,

mir ging es vor einigen Wochen nicht anders. Mein Freund hats ich auch einen Jungen gewünscht, aber es wird ein Mädchen.
Er war auch total deprimiert.

Am besten lässt du ihn erstmal damit in Ruhe. Das muß er verdauen. Männer wünschen sich meist einen Stammhalter und sind dann erstmal enttäuscht,wenn es was anderes wird.

Er wird sich schon wieder beruhigen und sich dann freuen.
Mein Schatz freut sich jetzt riesig auf seine Tochter, schaut jeden Abend auf den Bauch wie sie strampelt und in der Nacht legt er seine Hand drauf, dass ich schlafen kann.

Also nicht den Kopf hängen lassen.

LG chiara0310

6

@chiara0310

Danke. Das macht mir Mut.

Ich warts ab. Was soll ich sonst auch tun?
Es tut halt verdammt weh.
Ich hoff, dass sich das in den nächsten Wochen wirklich wieder gibt...
sonst weiß ich allerdings wirklich nicht, wie das mit uns werden soll.
weil ich nämlich selbst auch "hätte ein Junge sein sollen, wenns meinem Vater nach gegangen wär" - und das hat mich auch immer schwer belastet.

Wie lange hat Dein Schatz denn durchgehangen??

13

Er hat schon 2 Wochen gebraucht, aber dann von einem Tag auf den anderen war er wieder total froh drüber und angefangen das Kinderzimmer aufzubauen und solche Sachen.

Ich war auch kurz vorm verzweifeln und wollte ihn mal richtig rund machen, aber ich bin froh das ich ihm die Zeit gelassen habe.

Wenn sich dein Freund natürlich nicht wieder beruhigt, mußt du dann schon was sagen.

Aber du hast ja noch Zeit. Vor der 30.SSW würde ich das Thema erstmal lassen, wenn es geht.

4

Mir gehts gerade so wie sir :-(
Haben vorgestern unser outing bekommen, und ich habe direkt gesehen wie seine gesichtszüge nach unten gingen. Er hat sich überhaupt nicht gefreut. Ich hab mir schon selber vorwürfe gemacht. Er hatte sich so auf einen jungen fixiert. Das hat mich wirklich traurig gemacht. Hab ihm gesagt er solle doch froh sein dass das baby gesund ist, und er sagte das ist er auch. Aber irgendwie ist es wie bei dir, er ist diistanziert, und redet nicht mehr über unser würmchen, oder kuschelt mit meinem bauch.

Habe ihm aber auch gesagt das es an seinem sperma liegt *lach*
Ich denke er wird sich wieder fangen, und wenn deine süße da ist, wird er sie nie wieder hergeben wollen!!

Alles gute Nadine+ würmchen 21ssw

5

oje, das hört sich echt bitter an. Versuch mal mit ihm zu reden warum er denn so enttäuscht ist und sag ihm ganz klar, daß es Dir mit seiner Reaktion nicht gut geht.

Mein Mann hat sich auch einen Jungen gewünscht da wir schon ein Mädchen haben. Nachdem ich ihm gesagt habe, daß der Doc zum Mädchen tendiert war sein Spruch "Oh Gott, ich hab verloren, drei mal Frauenpower, ich ziehe aus". Er war auch traurig darüber, daß es wohl wieder ein Mädchen werden wird, aber letztendlich ist es ihm egal und er freut sich auf seine 2. Prinzessin da er weiß, was er an seiner 1. Prinzessin hat und ist schon voll im "rosa" Kaufrausch #verliebt

Ich hoffe nur, daß es auch tatsächlich ein Mädchen wird, ansonsten sieht der Juge rosa ;-)

GLG teufelchen-05, 19. SSW

7

Hallo,

lass dich erstmal #liebdrueck
Ja, ich denke die meisten Männer wünschen sich (insgeheim) eher ein Büblein. Ich hoffe für ihn/ dich, dass sich die Situation bald ändert. Ich glaube aber auch, dass er spätestens nach der Geburt ein sehr glücklicher Mädchen- Vater sein wird!

Wir hatten heute unser Outing und wir bekommen unser 2. Mädchen #verliebt
Ich wollte eher einen Jungen, da ich gerne ein Päärchen gehabt hätte. Ich fragte meinen Mann ob er jetzt enttäuscht sei, aber er freut sich sehr! Auch für unsere Tochter, die bald ein Schwesterchen haben wird.

Ich sag nur hauptsache gesund!!!! Ist doch aller "gleich"....

Liebe Grüße
#herzlich

8

oh man wie kann man denn so drauf sein???
sollte er nicht froh sein das in dir ein kleines gesundes wunder heranwächst- sein/euer kind. das muß doch oberste priorität haben.
ich hoffe ganz doll für dich das sich das bald gibt, spätestens wenn die maus da ist wird er sicher hin und weg sein, ist nur die frage ob du es weitere 20 wochen aushälst.
wenn nicht, du wirst sie willkommen heißen und über alles lieben.

erinner ihn vielleicht nochmal dran das du nix dafür kannst sondern das es einer seiner #schwimmer ist der da das rennen gemacht hat!

oh man da will man doch mal richtig wachrütteln!!!

lg yvi 36.ssw

9

Der kriegt sich bestimmt wieder ein und nachher wird die Kleine Papas Mädchen sein :-).
Die Männer kriegen das ganze meistens eh erst bei der Geburt richtig mit
Alles alles gute und versagt hast du definitiv nicht #liebdrueck

10

wie lange dauert das denn nun schon?

Ein paar Tage sind normal...sieh es so: In seinem Kopf hatte er einen kleinen Jungen, er hat Fußball gespielt, getobt, gebastelt...nun hat dieser kleine Junge auf einmal Zöpfchen und ein rosa Kleidchen an#schock..und Papa kann mit dem gaaaar nix merh anfangen..:-(

das ist natürlich total überzogen (meine Tochter spielt Fußball usw), aber es dauert ein paar Tage bis sich neue Vorstellungen etablieren. und die Trauer um den verlorenen Sohn sich legt.

Ich bin mir sicher es wird sich bessern...und übrigens:

Jungs machen Jungs, Männer machen Mädchen ;-)

27

"Jungs machen Jungs, Männer machen Mädchen "

Was für ein doofer Spruch, wie fühlen sich da wohl Männer, die nur Jungs machen?

Stell Dir vor, mein Mann ist schon 42, also bei weitem kein Junge mehr und ich bekomme jetzt den 4. Jungen von ihm. #rofl

30

Klar ist der doof...aber irgendwie müssen sich doch die armen Büchsenmacher verteidigen...;-)

dann ist dein Mann eben ein jugendlicher mann ;-) auch schön!

Top Diskussionen anzeigen