Schonmamis! Wer hat die Methode windelfrei verwendet und hats geklappt?

Hallo Schonmamis...
ich würde gerne mehr über windelfrei erfahren... beim nächsten kind will ich diese methode ausprobieren und wollte eure erfahrungen hören... was braucht man alles und wie habt ihr gemerkt das die kleinen mussten? oder alternativmethoden.

Ich hab bei meinem großes erst zu spät erfahren, das es diese methode überhaupt gibt. hab nach tipp meiner mama ihn immer wenn er groß musste aufs töpchen gesetzt und jetzt schleppt er (14m) das töpfchen immer an oder zeigt drauf wenn er muss und ist bis auf paar unfälle tagsüber trocken. Finde Pampers immer lästig stinkend und müllproduktiv und würde beim nächsten kind eine andere methode gerne ausprobieren.

ich weiß das thema ist umstritten. Bitte nur Beiträge mit tipps und nicht, dass das kind erst mit 3 trocken wird.

Dankeschön schonmal.. #winke

1

Hallo,

im Buch "Geborgene Babys" von Julia Dibbern (Anahita Verlag) wird darüber geschrieben. Außerdem kann ich dir dazu das Buch von Ingrid Bauer "Es geht auch ohne Windeln" oder Laurie Boucke "Topffit" empfehlen. Dazu gibt es auch eine HP www.topffit.de

Ich denke , in allen genannten Quellen findest du gute Fragen auf deine Antworten ;-) Im Übrigen kannst du auch "Teilzeit- Windelfrei" machen, bzw trotz Windeln die Methode anweden (zum Beispiel, wenn du gerade mal nicht so intensiv Zeit hast)

2

Hallo!

Ich setz mich auf meine Hände und schreib jetzt nicht meine Kontra-Gedanken ;-)
Außerdem hab ich viel zu wenig Infos zu dem Thema, um da sinnvoll mitschreiben zu können (ich bin halt eine von der Windelfraktion)..

Was mir nur einfiel, als ich las "Müllberge" usw.. : Sind ev. Stoffwindeln eine Lösung? Ich schau ja gern mal die alten Mein Baby-Folgen und neulich kame eine, da wurden Stoffwindeln gezeigt.. Ich bin echt schon am Überlegen, weil ich das eine super Lösung finde.. (Und vor allem umweltschonend) Es gab da einen richtigen Lieferservice, man kann die Windeln benutzt wie jede andere Windel auch in einen Eimer werfen und die werden so wie sie sind abgeholt und gewaschen.

Entschuldigung, weil ich ja nun wirklich keine Tipps gegeben habe..

Aber das fiel mir grad noch ein..
Liebe Grüße :-)
becci81 31.ssw

9

Hallo,

nur kurz, weil das ja hier eigentlich nicht das Thema ist...

ich habe mich auch mit dem Thema Stoffwindeln beschäftigt. Es ist nachgewiesen, dass sie nicht umweltfreundlicher sind. Die Windeln müssen heiß gewaschen werden: Wasser + Energie (Stichwort Atomkraft, Kohlekraft) belasten die Umwelt ebenfalls. Wenn du sie vom Lieferservice abholen lässt, ist dies ein Transporter/LKW, der Benzin benötigt (umweltbelastende Herstellung) und Schadstoffe in die Umwelt abgibt.

Hochrechnungen haben wohl ergeben, dass durch die aufwendige Reinigung/Wiederaufbereitung der Stoffwindeln, der Unterschied im Hinblick auf Umweltbelastung quasi nicht vorhanden ist. Also ist es eine reine Geschmacks- (oder Geld-) frage, wie man/frau wickelt.

LG wewo

12

Ah ok, danke schön für die Info! Ist schon interessant zu wissen.. So weit hab ich gar nicht überlegt.. Ich werd mich mit dem Thema echt nochmal in Ruhe auseinandersetzen.. Danke :-)

3

auch wenn du nur nette sachen hören möchtest sag ich trotzdem was:-D
rein körperlich sind kinder erst ab 12 monaten in der lage sauber zu werden.erst da lernen sie ihre schließmuskeln zu kontrolieren.das ist eine tatsache.
ich würde mir das also nochmal überlegen.
zum thema müll: es gibt stoffwindeln und in größeren städten auch firmen die die vollen windeln abholen, waschen und reinigen und dir saubere da lassen.also kein müll.
es ist natürlich jeden selbst überlassen wie er es macht und deshalb werde ich nicht meine komplette meinung dazu äußern, aber denk doch auch über andere möglichkeiten nach.

7

Dann lass dir gesagt sein, dass es überhaupt nichts damit zu tun hat, wann das Kind seinen Schließmuskel kontrollieren kann ;-) Das Kind wird ja nicht zum Einhalten "gezwungen". Viel mehr ist es ein Zusamenspiel zwischen Mutter und Kind , was auf einer völlig natürlichen Ebene, dem Beobachten und Reflektieren von statten geht. Und ein windelfrei Kind wird zumindest wahrgenommen in seinen Bedürfnissen, indem die Mutter eben genau erkennt (wenn man sich eingespielt hat), wann der Säugling muss. Genau, wie jede Mutter auch instinktiv weiß, wann das Kind Hunger hat.

10

ich habe mal ein Buch gelesen zu einem anderen Thema...Kinder tragen. Die Autorin hat ein Urvolk beschrieben, die ihre Kinder eigentlich IMMER getragen haben und so instinktiv wussten wann die Kleinen mal mussten und sie dann einfach „abgehalten“ haben. Geht das mit dem Windelfrei in die Richtung? Hab ich nämlich noch nie gehört...ist aber interessant.

weitere Kommentare laden
4

Guten Morgen,

ich würde gerne mal wissen, wie das vonstatten gehen soll.. so ohne Windel?

MfG Diana

18

Jedes Baby gibt von Geburt an Signale um seine bedürfnisse mitzuteilen. Nicht nur wenne s hungrig oder müde ist oder schmerzen hat sondern auch wenn es mal muß.
Wenn meine Tochter mir deutlich macht sie muß mal mach ich sie frei, halte sie übers Töpfchen bzw inzwischen geht sie auf die Toilette und dort erledigt sie ihr geschäft.
Windelfrei hat ncihts damit zu tun sein Baby anzutrainieren ins Töpfchen zu machen wie das gern angenommen udn verbreitet wird. Es geht wirklich einfach nur darum die Signale, die jedes Baby gibt wahrzunehmen und danach zu handeln, genau wie ich ja auch die Signale für Hunger, müdigkeit oder schmerzen wahrnehme und danach handle.

26

Mich würde interessieren, welche "Erfolgsquote" das hat. 50 % hast du richtig gedeutet, die anderen gehen daneben ? Oder klappt das dann ausnahmslos immer ?

Und wie läuft das nachts ab, wenn die Babys schlafen, bzw. auch tagsüber wenn sie schlafen ?

Ich kann mir echt nix drunter vorstellen, hab mich aber auch noch nie mit dem Thema beschäftigt.

Danke :-)

LG

S. mit (2jährigem Windelkacker ;-) und Bauchkrümel 26 SSW)

weitere Kommentare laden
5

unsere zweite Tochter ist Teilzeitwindelfrei. Bei unserer großen haben wir das noch nicht geklannt, obwohl sie im nachhinein das perfekte windelfrei Baby gewesen wäre, weil sie die ersten Wochen einfach vor jedem Geschäft ein riesen Theater veranstaltet hat.

Bei der kleinen haben wir so mit ca 4 Wochen angefangen, als sich der Tagesablauf etwas eingespielt hatte. Anfangs hatten wir sie meist abends, wenn die große schon geschlafen hat einfach ohne Windel bei uns auf dem Sofa, Handtuch drunter, Topf (Asiatöpfchen, kost nicht viel und ist angenehm zu handhaben) in reichweite und sie genau beobachtet (wovon man die erste zeit ja eh meist gar nicht genug haben kann). Da hatten wir dann schnell raus welche Signale sie gibt und mit 6 Wochen ging eigentlich kaum noch ein Geschäft daneben.

Inzwischen ist sie 14 Monate alt und findet die große Toilette viel spannender.

Brauchen tust du eigentlich nicht viel. Ich würde ein Asiatöpfchen empfehlen, wir haben ein paar Wollebis von Storchenkinder als Backup, falls mal was daneben geht (was selten der Fall ist). Bei Kleidung ist es praktisch wenn du nicht zu viel ausziehen mußt, also alles was Knöpfe im Schritt hat ist super und wir nutzen lieber Babylegs als Strumpfhosen.

Wenn du mehr wissen willst frag gern

14

was ist denn ein Asiatöpfchen?????

19

guck mal hier

http://www.babygerecht.de/product_info.php/info/p177_ASIA-Topf.html

Der Vorteil gegenüber einem normalen Töpfchen ist einfach das man den Topf super zwischen die Beine klemmen kann und das Baby je nach alter einfach mit dem Po drüber hält oder gestützt draufsetzen kann. Das geht bei einem normalen Topf ja eher schlecht.

weitere Kommentare laden
6

Ich antworte, auch wenn ich keinen Tipp geben kann! Aber ich habe spaßeshalber immer die Sommer dazu genutzt, meine Babys wo immer möglich windelfrei zu lassen! Manchmal konnte ich vorher erkennen, das sie jetzt gleich was machen (Gesicht wurde angestrengt, Errektion erkennbar (habe Jungs), etc...). Da konnte ich sie dann auch "abhalten" (z.B. im Garten). Aber andererseits ists auch ständig schief gegangen! Auf einer Decke im heimischen Garten nicht schlimm, aber unterwegs sicher doof!

Ich war immer wieder froh, das es dann für unterwegs, nachts und drinnen Windeln gibt! Aber bin natürlich auch gespannt auf andere Erfahrungen! Für mich bzw. uns ist es auf jeden Fall nichts, außer wie oben beschrieben!

LG

8

hallo, also von ganz windelfrei halte ich persönlich nix.

ich würde dir aus eigener erfahrung stoffwindeln empfehlen.

ich habe noch die richtig guten aus ddr zeiten die nehmen auch gut auf. hier ist um so öfter benutzt um so besser.

die kleinen melden sich auch wenn die voll ist, bei dem pampers merken die das ja nicht.

finde das eine gute alternative.lg

11

dankeschön schonmal für eure meinungen/antworten. Stoffwindeln wären echt eine alternative. Diesen hol/bring service gibts bei uns in der umgebung leider nicht.
Wie gesagt ich denke nicht das es für jeden was ist und ich weiss es auch aus eigener erfahrung wie praktisch es ist.. morgens mittags abends pampers auf / neue an / in den Müll schmeißen, fertig.

Ich möchte halt etwas neues ausprobieren, da ich für mich gemerkt habe, dass pampers nicht so toll sind wie sie immer dargestellt werden . wenn der kleine morgens aufwacht (nachts ist er noch nicht trocken) ist sein popo meistens feucht und gerötet. ich denke das windelfrei fürs 2te kind bestimmt angenehmer wäre. Schließlich will ich auch nicht mit nassem popo rumlaufen.

Zudem denke ich das unsere Mamis und auch andere Kulturen ihre kinder besser beobachtet "haben" und wir deswegen schon mit 1 trocken waren. Klar gabs auch keine Pampers ??? oder die waren teuer und sie hatten druck, das das kind nicht in der krippe aufgenommen wird wenn es nicht trocken wird aber das beweist doch, das das mit dem schließmuskel nicht stimmen kann was die experten jetzt erzählen.

jeder macht es halt wie ers meint

Ich versuchs einfach mal und schau mal ;) Danke für den Büchertipp + inetseiten #huepf

13

Ich hab da gar keine Ahnung von, hab das auch noch nie gehört, aber wie funktioniert das? Setz ich mein 5 Tage altes Baby gleich aufs Töpfchen? kliingt spannend...

15

nein. du lässt dein baby einfach unten rum frei strampeln und beobachtest es was es macht wenn es muss (mein kleiner schüttelt sich kurz bevor er pipi muss oder fasst sich in den schritt und zieht die hose nach unten) und nach und nach merkst du die anzeichen die es macht und kannst es dann zb über die toilette oder töpfchen halten. irgendwann seit ihr aufeinander eingespielt und wisst wann baby muss. Es ist anfangs zeitintensiv und man muss sein baby beobachten

20

Jedes Baby kann von Geburt an seien Bedürfnisse mitteilen. Wenn es Hunger hat macht es typische Signale, wenn es Bauchweh hat, müde ist,... und auch wenn es mal muß.
Wenn meien Tochter mir anzeigt sie muß mal zieh ich sie aus, halte sie übers Töpfchen oder die Toilette, sie macht rein und damit hat es sich. Ist also eigentlich kein großer Zauber. Babys kommen ja nicht mit dem Wissen um Pampers auf die Welt. Und sie sind von natur aus nicht scharf darauf sich selbst zu beschmutzen wenn sie müssen. Und da ist die einzige Möglichkeit das zu verhindern zu zeigen "Mama ich muß mal".

Beim wickeln mit rundum sorglos Pampers lernen sie nur sehr bald das es absolut keinen UNterschied macht ob si eisgnalisieren oder nicht und lassen es dann relativ bald einfach sein, es reagiert ja eh keiner drauf.

weitere Kommentare laden
27

meine jüngste tochter wuchs windelfrei auf.
wir haben mit 4 monaten angefangen und das große geschäft hat praktisch sofort geklappt, keine pannen mehr. in 6 jahren insgesamt vielleicht 5 mal "unfälle" - meist aufgrund krankheit/durchfall.

mit 10 monaten ist sie bereits ins bad gekrabbelt und hat sich am klo hochgezogen, wenn sie mal musste.

die "hinweise", daß kinder ihre schließmuskeln nicht kontrollieren könnten, basieren meist auf studien von pampers & co, die an gewickelten kindern durchgeführt wurden - die kannst du also getrost in die tonne kicken, weil schlichtweg falsch. kinder können sehr wohl sehr früh - nur WIR müssen lernen, ihre signale zu deuten und entsprechend darauf zu reagieren.
kein mensch käme auf die idee, einem hund eine windel anzuziehen, bloß weil er nicht sprechen und seine bedürfnisse verbal äußern kann.

hilfreiche infos findest du u.a. auf www.ohne-windeln.de, www.topffit.de, www.123-windelfrei.de etc.

Top Diskussionen anzeigen