Gewollt Schwanger und plötzlich kommt die Angst

Hallo Mädels,
ich habe positiv getestet vor 4 Tagen. (also noch ganz am Anfang)
Ich habe alles getan um ss zu werden es wäre also ein absolutes Wunschkind. Nun seit ich positiv getestet habe überkommt mich plötzlich die Panik.
Es ist meine erste Schwangerschaft und ich weiß nix null rein gar nichts.
Ich habe angst vor der ganzen Schwangerschaft, vor dem was danach kommt.
Ich bekomme nächsten Monat mein unbefristeten Vertrag und hab angst das wenn ich den unterschreibe und nach den 12 wochen wo man nix sagen sollte ich es dem Arbeitgeber sage ich da schwierigkeiten bekomme.
Ich habe Angst das ich mit dem ganzen nicht umgehen kann im Moment bin ich völlig durcheinander anstatt ich riesig zu freuen.
Ich möchte so gerne ein Baby (mein Mann auch) aber wie gesagt das es alles so schnell ging habe ich nicht gedacht.
Ging es euch auch so beim ersten kind?
Lieben gruß

1

Hey,

die Ängste sind normal am Anfang der Ss.
Ich bekomme das zweite geplante Kind und Ängste sind auch da aber ich lasse mich davon nicht beherrschen.

2

Hallo Jalah,

herzlichen Glückwunsch zum positiven Test und der Schwangerschaft.

Es ist ganz normal und auch gut, dass du Selbstzweifel hat. Das zeigt schonmal, dass du eine gute Voraussetzung hast Mama zu werden, denn dir ist es jetzt schon sehr wichtig dass alles richtig läuft.

War bei mir anfangs auch so. Ich hatte positiv getestet nachdem wir 6ÜZ geübt haben mit Ovus etc. Also absolutes Wunschkind.

Kaum war der Test positiv hatte ich Angst vor der Geburt #rofl

Tja, wie die SS verläuft kann dir niemand sagen, ist bei jedem anders. Meine Mama hatte eine total unkomplizierte SS mit null Problemen. Meine begann mit Schmierblutung und Erbrechen ab der 8. SSW bis zur 20. SSW.

Jetzt habe ich es bald geschafft, noch 4 Wochen bis ET und ich bin froh wenn ich den kleinen Prinz endlich im Arm halten kann.

Mach dir nicht soviele Sorgen, es kommt wie es kommen muss und es ist auch eine schöne Erfahrung zu spüren wie so ein Lebewesen in einem heranwächst. Es ist ein Wunder.

Und wenn du mal so liest, wirst du überall lesen, dass es normal ist dass man Zweifel hat oder bekommt. Und dass dies aber gut ist und auch zeigt, dass man alles richtig machen will.

Liebe Grüße
Chiccy283 mit Wichtel 35+5

3

Hallo Jalah:-)

diese Angst kenne ich. Aber da solltest du dich nicht verrückt machen! Ich habe im Dez. meinen neuen job angenommen und im januar war ich schwanger... ich glaube diese angst ist ganz normal.

Freu dich auf dein Baby, wir haben es auch ca. 2 jahre probiert und jetzt habe ich auch immer bedenken wegen der arbeit und dem geld, wie man das wohl alles schaffen wird. Es gibt so viele familien die es schaffen warum also nicht wir! :-)

Bezüglich deinem AG würde ich abwarten, viell. wird es auch nicht so schlimm, oder hast du eher das gefühl das sie dich dann blöd behandeln werden?

Ich fühl mich bei mir nicht so wohl, mein AG weiß noch nichts von der Schwangerschaft, aber ich bin ehe am überlegen ob ich mich kündigen lasse, da es mir da psychisch nicht so gut geht.

Es wird schon alles gut, denk an dich und dein nachwuchs, das ist doch das schönste und wichtigste! #blume

LG Maggi

4

Guten abend,

ich kann mir vorstellen was in dir vorgeht.....

Meine Anfangsängste betrafen eher die ersten 12 wochen,weil ich sooo überglücklich war/bin schwanger zu sein konnte ich es auch nich wirklich verschweigen wenn man dss thema babys oder so ansprach....da bekam ich so n grinsen das jeder wusste was los war ;-) dann hab ich immer gedacht mist auch was is wenn jetzt was passiert jetzt wissen es ja schon so viele...

Wichtig is das du und der kiünftige papa sich freun....sehr wichtig is dein unbefristeter vertrag den du bald bekommst....dein AG kann dir gar nix !!! Du musst davor auch gar nix andeuten das du schwanger bist...

Ich schick dir ganz viel kraft und zuversicht :-) ihr schafft das

Lg kitty-2011

5

Hey :)
erstmal #herzlich-lichen Glückwunsch.
Die Gedanken die dich da zurzeit überkommen sind ganz normal :)
mir ging es ähnlich. Immerhin ist es wirklich ein großer Einschnitt in das Leben, viel Verantwortung. Aber Panik brauchst du wirklich nicht haben :)

So viele Frauen hab es schon geschafft diese kleinen Wunder auf die Welt zu bringen und sie groß zu ziehen. Klar wird es nicht immer einfach, aber auch du schaffst das schon.
Und um so schöner, wenn auch der Papa hinter dir steht.

was die Arbeit angeht... da brauchst du dir auch keine Gedanken machen. Wenn du nach der 12. Woche deinen Chef informierst über die Schwangerschaft, ab diesem Moment greift das Mutterschutzgesetz und damit auch der Kündigungsschutz.
Das gilt auch während der Probezeit.

ganz liebe Grüße.

Gina mit Sophia im Bauch 23+3

6

Hallo,

solche Gefühle sind normal. Die haben viele Frauen, wenn sie ss sind.

Du wirst das schaffen, so wie so viele Mütter vor Dir auch schon. Du wächst in diese Aufgabe rein.

Dein AG kann Dir gar nichts. Du bist nicht verpflichtet, ihm vorher etwas von der SS zu sagen und dabei hat der Gesetzgeber sich etwas gedacht. Wenn Du den Vertrag hast, hast Du ihn und schwanger bist Du eh nicht kündbar.

Ihr wünscht Euch ein Kind und nun geht Euer Wunsch in Erfüllung. Besorg Dir Lektüre über die SS, es gibt haufenweise Bücher dazu, die Dir für jeden Monat und jede erklären, was bei Deinem Baby und mit Dir passiert. Das hat mir ungemein geholfen, Du kannst damit vieles besser einordnen, bist nicht so unwissend und hast mehr bewussten Anteil an dem, was da passiert.
Ich kann dazu empfehlen:
Schwangerschaft und Geburt, GU Verlag
Meine Schwangerschaft Woche für Woche, DK Verlag (Sehr umfangreich, auch für die Zeit nach der Geburt!)

Wenn Du Fragen hast, schreib hier im Forum, frag Deine FÄ, Deine Hebamme, es gibt immer irgendwo Antworten.

Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft! Genieße es! :-)

7

Ging mir sehr ähnlich! Bin mittlerweile in der 35. Woche und freue mich auf meinen Kleinen. Die Ängste sind dennoch da.. ich glaube, dass ist normal und verfliegt, sobald du das Baby im Arm hältst.

#winke Eule mit Baby Boy inside #baby

8

Hallo,

willkommen im Club :-D

Ich hatte diese "Phase" auch und ich denke es ist völlig normal :-)
Es ist auch meine erste SS und wir haben lange geübt.

Ich habe mir immer den Moment vorgestellt, wie es ist wenn ich den positiven Test in den Händen halte.... Und was soll ich sagen, es war alles anders. Ich war erstmal geschockt, dann folgte die Freude.
Leider ging es mir zwischen der 14. und 24. ssw aufgrund starker Migräne gar nicht gut und es hat mich auch seelisch sehr mitgenommen.
Ich hatte nur noch Angst vor dem was da auf uns zukommt etc.

Aber jetzt geht es mir wieder gut und ich freue mich nur noch #verliebt

Glaub mir, Du wirst Dich schon ganz bald freuen!!! Es ist normal Zweifel und Ängste zu haben und sie werden auch immer mal wieder kommen. Das zeigt aber ganz genau, wieviel Gedanken Du Dir machst und das Du Dich sorgst :-)

Denk nicht so viel drüber nach.

LG

9

Wow ich danke euch für soviele aufbauende Antworten.
Was meinen Ag betrifft.
Also ich bin ja erst am anfang und in den 3 monaten kann ja viel passieren letztes jahr selber schon erlebt hatte einen frühen abgang.
So also wenn ich den Vertrag dann unterschreibe (wird von befristet in unbefristet geändert) und es ihm 1 monat später sage können die mir also nichts???

Top Diskussionen anzeigen