Baby in BEL und drückt&trettet gegen Muttermund

Hallo

Kann da was passieren ??Die Kleine drückt und trettet den ganzen Tag schon so fest dagegen,ich denke dann das irgend etwas raus kommt Z.B. Tröpfchen .Hatte nie probleme mit Ausfluß ect Kann da was platzen oder kann sich der Muttermund öffnen ??

Danke

1

Das ist ehr unwahrscheinlich, auch wenn die BEL unangenhmer ist.

Ich denke es kann nix passieren. Auch wenn die kleine fleißig weiter TRITT!

LG Tine

3

Hab mir schon sorgen gemacht da es Heute bisjen was raus läuft #hicks

2

Oh leider hab ich das auch mein Baby sitzt wiedermal verkehrtherum und tritt mit den Füsschen immer untern gegen den inneren Mumu oder Blase. Ist echt schrecklich und tut manchmal echt weh. Keine Angst dies macht er schon seit Monaten und mein Mumu ist noch Top.#winke#baby

4

Es ist völlig normal, dass Du auch schon mal die Tritte Deines Bauchbewohners im unteren Bereich als unangenehm empfindest und mehr Druck auf der Blase herrscht etc.

Also nichts beunruhigendes, wo Du Dir Sorgen machen müsstest. Die BEL ist halt teilweise bissel anstrengend...aber meistens drehen sich die Kleinen dann ja auch relativ flott in die Schädellage.
Der Druck bleibt trotzdem, so ist das nicht...nur die Tritte verlagern sich danach eben in Deine Rippengegend. #rofl

Alles Gute weiterhin!

5

Ja wenn die mal in SL finde ich das nicht so schlimm wie BEL ,meine erste Tochter lag von anfang an in SL und es war so schön die SS ,aber diese in BEL schrecklich :-) Aber auch schön

Top Diskussionen anzeigen