Baby zu aktiv beim CTG?

Hallo,
ich bin 32+3 und beim CTG vorhin im Krankenhaus war das BAby sehr aktiv, Herzschläge über 160-180, die Hebamme meinte, so könne sie mich nicht abmachen, dann würde sie einen auf den Deckel kriegen. Als ich dann fragte, warum das schlimm wäre und das Baby doch meist aktiv wäre, sagte sie, sie gucke mal in die Akte. Sie meinte dann, es könne z.B. sein, dass ich zuwenig trinke. Und ich musste dann an Lavendel schnüffeln. Muss ich mir jetzt Sorgen machen?
Liebe Grüße
Sally

1

Also normal sind so 120-160...und kurzzeitig, also in aktiven Phasen, auch bis 180. ;-)

Alles Andere erschließt sich mir nicht wirklich, um ganz ehrlich zu sein.

Hört sich bissel eigenartig an...eher so, als hätte die hebamme selber keine Ahnung. #gruebel

Wenn Du Dir weiterhin Sorgen machst diesbezüglich, besprich es mit Deinem FA.

Alles Gute weiterhin!

2

Hallo,

meine Kleine ist auch immer sehr aktiv. Manchmal denke ich ich habe eine Kickboxerin in mir ;-))
Die Herzschläge sind beim CTG bei mir auch immer hoch. Zwischen 150 und 170. Wenn sie schläft auch schon mal zwischen 140 und 150. Mein Frauenarzt sagt mir immer, dass es dem Kind gut geht und das alles normal sei. Ich würde mir da keine Gedanken machen. Viel trinken ist natürlich immer wichtig. Für Dich und auch für das Kind. Ob sich das aber auf die Herzschläge auswirkt, glaube ich eher weniger, aber ich bin auch kein Arzt. Habe ich aber noch nie gehört.

LG
:-)

3

hi,

meiner war auch mal zu aktiv und die herztöne dadurch zu hoch.

ich durfte dann gehen und am nächsten tag zum kontroll-ctg wieder kommen. in den 24 stunden musste ich viel trinken und siehe da - am nächsten tag war alles mehr als gut.

warst du vorher beim ultraschall? das kann die hohen herztöne auch verursachen. lt. hebi sollte man nach einem us erstmal pause machen, spazieren gehen und dann erst ans ctg, weil sich die kinder gern mal aufregen.

nini mit ludwig

Top Diskussionen anzeigen