Stimmungsschwankungen und Null Verständnis

Hallo ihr lieben,

38.ssw - langsam geht es dem Ende zu. Dennoch werden meine Geduld auf einfache Dinge auf eine Harte Probe gestellt. Sei es, auf essen zu warten, auf Hilfe im Haushalt und Co. ...
Dazu kommen halt der schwere Bauch, Rückenschmerzen, schlaflosigkeit, Müdigkeit, übelkeit... So schwanken meine Gefühle und Laune doch mal hin und her. Wär aber auch einfacher, wenn mein Partner etwas Verständnis dafür hätte und nicht noch zusätzlich mich anmotzen würde, wegen meiner laune, oder mich in einfachen Dingen etwas mehr unterstützen würde. Mich mal massieren, wenn ich ihn darum bitte. Oder im Haushalt hilft, ohne dass ich ihn 20-30x darum betteln müsste... Er arbeitet derzeit nicht, da bei uns auf den Baustellen über die Winterzeit nix läuft. Daher... Wie konntet ihr euren Partner davon überzeugen, etwas mitzuhelfen oder / und euch mit den Schwankungen zu akzeptieren?!

Liebe Grüsse

Kisha88 mit Colin (3) und Boy Inside 38.ssw

1

hallo kisha,

tust mir grad ein bissl leid. ich kanns gut nachfühlen, so kurz vor schluss ist es wirklich genug und man versuch tnur noch die restlichen tage zu überstehen. da hilft es wenig, wenn der eigene partner sich nicht zusammenreisst und mal ein bissl verständnissvoller ist. ist ja nicht für ewig. aber mein exmann hat damals auch keinen finger krum gemacht. im gegenteil, ich bin noch bis einen tag vor der entbindung arbeiten gegangen, hab für ihn überstunden erarbeitet unter der hand, damit er keine urlaub ofern musste, wenns baby kommt. und er war viel leidlicher als er. hatte bauch aus, da musste ich ihn noch zum arzt choiffieren und all sowas. ich hab einfach i-wann den ganzen tag die klappe gehalten, weil ich sonst ständig ausgeratet wäre. vllt. hast du ja ein paar liebe freunde die du um hilfe bitten kannst. denn das wird sich dein partner sicherlich nicht mitansehen wollen, wie andere dir zur hilfe kommen, während er es sich bequem macht!

lg sina

2

Hm, ich habe keine Stimmungsschwankungen. In der ersten Schwangerschaft nur ganz am Anfang gehabt und in dieser noch überhaupt nicht.
Aber er hilft mir freiwillig bei allem und massiert mich auch, wenn ich es möchte. :D Ist ja auch sein Baby und er freut sich darauf wie ich.

3

Meinst du das ernst? Oder soll ich fragen meint ER das ernst?

mein Kerl arbeitet auch auf dem Bau...Und das auch im Winter (innen Baustellen)

er hilft mir jeden Abend in dem er nach dem essen die Küche macht und den Müll rausbringt. Er hält gerne meine Launen aus, weil er weiss das es bald vorbei ist. Er trägt mir selbsterständich den Einkauf hoch. Er nimmt mir oft die Kinder ab. Jetzt wo er Urlaub hat, macht er noch mehr im Haushalt und mit uns...wir kochen zusammen...heute waren wir bei Ikea und er hat danach alles gleich aufgebaut.

In der letzten zeit sind hier soooo viele mit ihren männern unzufrieden...ich frage mich wieso es soooo viele faule und gefühllose männer gibt??

Lg Tanja 28+4

4

jaaa ich muss auch sagen, manchmal frag ich mich in welcher rollenverteilung wir leben. mein exmann war auch nur fett faul und gefräßig! aber mein jetziger mann ist ein schatzi <3

5

Frühzeitige Erziehung würde ich sagen :D

Ich zog meinem Mann schon den Zahn bei der ersten gemeinsamen Wohnung dachte auch das ich brav die Putze spiele aber nicht mit mir.

In der ersten Schwangerschaft durfte er den Boden wischen als ich noch gut 12 Wochen vor mir hatte :D In der zweiten waren es läppische 2 Wochen vor der Geburt (41+0) bei der letzten ebenfalls 41+0 hat er nichts großartig machen müssen klar kochen da er ja zuhause war aber so, das läuft einfach rund manchmal wenn er Lust hat überrascht er mich damit das er abgespült hat oder die Spüli ausräumt.

Wenn er nicht der Papa vom ersten ist dann muss er das lernen, meiner hat meine Launen auch überlebt :D Streit gibt es trotzdem in der Zeit ist nun mal so

6

Zu Frage 1. Ich muss meinen Freund nie davon überzeugen was im Haushalt zu machen. Er macht es von allein. #cool

Zu Frage 2. Er nahm es mit Humor und hatte einfach Verständnis für mich. Baute mich auf, tröstete mich und war einfach da! :-)

7

Manchmal frage ich mich wirklich was ihr zum Teil für Ehemänner habt.
Ich brauche nicht zu betteln, es reicht wenn ich ihn einmal nett bitte.

Das sollte meiner Meinung nach aber auch ohne Schwangerschaft in einer vernünftigen Beziehung funktionieren.

Und meine Stimmungsschwankungen nimmt er Gott sei Dank auch mit Humor.

Du tust mir wirklich leid. Gerade in den letzten Wochen der Schwangerschaft kann man Hilfe gebrauchen.

Lieben Gruß

Ramona

8

#winke

Kann dich voll und ganz verstehn, meiner ist genauso.

"Kannst du den Müll runter bringen?" Ja wenn die Mülltone geht!!!
BIIIITTTTEEE was hat das damit zu tun, also nur so was.
Naja und wenn ich dann sauer werde,d ann lacht er mich aus, also ja er nimmt meine Stimmungsschwankungen mit Humor, obwohl ich dann noch wütender werde.

Hmm was soll man da noch sagen...?

Ich drück dir trotzdem die Daumen zur Besserung

Jane89 und Bauchzwerg 31+1

9

Hallo,

ich musste meinen Mann gar nicht überzeugen. Das war mehr als selbstverständlich, dass er mich in allen Dingen unterstützt. Und er hat es gern von Herzen gern getan. Er hat mich 9 Monate verwöhnt und tut es auch weiterhin. Wir sind Mann und Frau eine Familie und da sollte man nicht um Aufmerksamkeiten betteln müssen ! Nur das WIR zählt, sonst braucht man sich keine Familie anzuschaffen ! Geben und Nehmen und unendlich lieben !

Gruss nana

Top Diskussionen anzeigen