Brauche dringend meinungen-Antibiotika!!!!

hallo mädels,

war gestern beim FA und der verschrieb mir Antibiotika (Amoxicillin 750 Heumann).

Habe von bekannten gehört,das sie nach der einnahme von antibiotika eine woche später das kind verloren hat.

Nun eure Meinung...was habt ihr für erfahrungen mit antibiotika?würdet ihr es nehmen?(beschwerden hab ich nämlich eigentlich keine,war auch erstaunt als ich das gehört hab,das ich zu viele bakterien und zu viele weiße blutkörperchen im urin hab)

eigentlich weiß die ärztin ja was soe verschreiben darf und was nicht,aber mach mir jetzt doch schon gedanken...

ich danke euch jetzt schonmal für eure meinungen und antworten;)

lg stephanie mit würml 22+3 im bauchi#verliebt

1

Ich hatte schon in mehreren Schwangerschaften Antibiotika. Es wurde erst ohne probiert, der Arzt wollte es nicht sofort geben, aber es ging nicht ohne. Und den Kindern hat es nicht geschadet.

2

Ich habe Amoxi in beiden Schwangerschaften nehmen , Teilweise im Krankenhaus über Infusionen bekommen.

Das ist das Mittel der Wahl, deine Bekannte wird pech gehabt haben, hatte sicherlich andere Gründe warum sie das Kind verloren hat.

PS: Eine Blasenentzündung in der Schwangerschaft kann symptomlos verlaufen aber schwerwiegende Folgen haben.

Lg

4

Was hab ich denn für einen Satzbau heute #schock

Ich hoffe man versteht was ich sagen wollte #schwitz

6

ach na klar;)

3

Hallo!!!

Also zuerst einmal, hast du das wirklich von Bekannten gehört?? Ich hatte nämlich letztes Jahr auch eine Fehlgeburt nachdem ich dieses Antibiotikum angefangen habe zu nehmen. Am selben Tag der ersten Einnahme hatte ich es schon im Gefühl, das etwas nicht stimmt.

Musste jetzt wieder Antibiotikum nehmen. Aber diesmal hab ich klip und klar gesagt nie weider dieses Amoxi. Habe diesmal Monuril 3000 bekommen. Das ist einen Einmal-Einnahme und das ist mir bekommen Gott sei Dank!!#zitter

Auf jeden Fall GUte Besserung!!!

LG Steffi mit Elias im Bauch 22. SSW

5

ja von meiner schwester.....

8

Hmm.. also wie gesagt. Ich würde es nie wieder in der SS nehmen. Aber ich war damals auch erst 7. Woche und du bist ja schon viel weiter.

7

Hallo!

Amoxicillin ist eines der am Besten untersuchtesten Antibiotika im Hinblick auf eine Gabe in der Schwangerschaft. Da sich in vielzähligen Untersuchungen kein Hinweis auf eine fruchtschädigende Wirkung nachweisen lies, gilt es heute als Antibiotikum der Wahl in der Schwangerschaft.
Und was die Fehlgeburt deiner Freundin angeht: Kann die nicht vielleicht auch durch die Infektion, gegen die das Antibiotikum verschrieben wurde, ausgelöst worden sein?

http://www.embryotox.de/amoxicillin.html

Liebe Grüße!

9

hey

Ich habe in dieser Ss schon !!!3mal!!! ANtibiotika nehmen müssen, 2mal das Amoxi..., wegen Zahnwurzelentzündung und einmal Eryhexal wegen eines schlimmen Vaginalinfektes und das sogar in einer HAMMERDOSIS..., und geschadet hat es meinem Baby NICHT. Vielmehr hätte es geschadet, wenn ich es nicht genommen hätte. Ich denke du hast ne Blasenentzündung?! Stell dir mal vor die Keime steigen auf zur Gebärmutter..., das wäre sehr gefährlich. Mir wurde mehrfach gesagt, dass das Amoxixillin das Mittel der Wahl in der Ss sei und ich habe vertraut. MAch das auch

GlG und gute Besserung, Bianca

10

Hallo,

normalerweise verschreibt ein Arzt nicht ohne Grund Antibiotikum v.a. nicht der FA. Wenn du z.B. eine bakterielle Infektion in der Blase oder Harnröhre hast, kannst du dadurch auch dein Kind verlieren. Nachdem du zuviele Bakterien im Urin hast, klingt das ja schon wie ne beginnende Blasenentzündung und das muss behandelt werden. Es kommt gar nicht so selten vor, das bakterielle Infektionen vorzeitige Wehen auslösen oder dadurch die Fruchtblase springt. War bei mir bei den beiden vorigen Schwangerschaften der Fall.
Man hat die Infektion zu spät erkannt, bei der Großen reichte ein KH Aufenthalt von ner Woche mit Wehenhemmer, bei der Kleinen lag ich ab der 24 SSW mit vorzeitigen Wehen flach.
Also nimm es und gut is.

LG S.

11

Hi,
ein Kind zu verlieren ist schlimm. Auch ich habe damals nach einer Erklärung gesucht und könnte dir verschiedene Theorien (zwei davon hängen mit Medikamenten zusammen) bieten - wobei mindestens ein Medikament ein (verschriebenes) war, das ich in der Schwangerschaft nicht hätte nehmen sollen - warum ich das nehmen sollte ist eine andere Geschichte. Aber selbst unter diesen Voraussetzungen wäre es eher ungewöhnlich, dass das wirklich die Ursache war - nur sehr wenige Medikamente haben so schwerwiegende Folgen. Und bei dem von dir genannten ist dieser Verdacht noch weit abwegiger, denn das Mittel ist nun mal das der ersten Wahl in der Schwangerschaft, und das nicht grundlos.

Es gibt wohl kaum ein in Schwangerschaften mehr erforschtes und erprobtes AB. Und lt. Embryotox (http://www.embryotox.de/amoxicillin.html) auch keine besser erprobte Alternative.

Ich finde es auch etwas gewagt, in einem Laienforum, wo niemand deine Diagnose genau kennt und beurteilen kann Meinungen zu erfragen, anhand derer du vielleicht dann entscheidest, das Medikament nicht zu nehmen.

Wenn du zweifel an Verordnungen deines Arztes hast dann frag IHN oder einen anderen Arzt, aber bitte triff diese - vielleicht für deinen bauchbewohner lebenswichtige - Entscheidung nicht anhand von Meinungen in einem Forum.

Ich kenne niemanden, der ernsthaft und vollkommen objektiv zur Überzeugung kam, auf Grund eines Medikaments ein Baby verloren zu haben. Auch bei mir war mehr der Wunsch nach irgendeiner ERklärung Vater des Gedankens als wirkliche Objektivität. Ich kenne aber durchaus Frauen, wo es extrem wahrscheinlich ist, dass ihnen genau das auf Grund einer unbehandelten (weil zu spät entdeckten oder auch ignorierten) Infektion passiert ist.

Ja, eigentlich weiß dein FA genau was er dir verschreiben darf und was nicht. Und wenn du Zweifel hast solltest du ihm genau das mitteilen und das mit ihm klären.

Viele grüße
Miau2

13

hi.man verliert nicht mal eben so ein baby wegen antibiotika.
das vorneweg! wenn es zeitlich hinkommt,dann hat schon was anderes nicht gestimmt!
ich habe in 4 SSen antibiotika nehmen müssen.
eine blaseninfektion Z.B. kann schlimmere folgen fürs ungeborene haben als antibiotika

14

Ich glaube auch nicht, dass deine Freundin ihr Kind wegen der Medikamente verloren hat! Da war vielleicht etwas anderes nicht ganz richtig. Welche SSW war sie denn, als das passierte?

Ich musste letzte Woche auch Antibiotika nehmen wegen einer Blasenentzündung. Leider kam die gestern wieder und ich werde wohl nochmal welche bekommen. Mein Urin wurde heute aber erst einmal ins Labor geschickt, um die genaue Bakterien-Sorte ausfindig zu machen.

Eine Blasenentzündung kann zu einer Nieren-Becken-Entzündung werden und dann ist es nicht mehr so spaßig. Eigentlich wird in der SS jede Blasenentzündung medikamentös behandelt. Das Risiko, dass dein Kind dadruch geschädigt wird, ist größer als das etwas durch die Medikamente passiert...

Und: man muss nicht immer etwas merken! Manche Blasenentzündung verläuft nahezu symptomlos, was sie nicht weniger schlimm macht..

Augen zu und durch, deinem Zwerg passiert nichts!

LG Eule mit Baby Boy (21.SSW)

Top Diskussionen anzeigen