Zuzahlung für die Haushaltshilfe

Hallo,
ich habe jetzt die Rechnung für die Haushaltshilfe bekommen. Und bei der Krankenkasse angerufen.

Die haben mir gesagt ich müsste das bezahlen.

An wenn kann ich mich jetzt wenden? Muss ich zum Anwalt? Musstet ihr auch die 10€ pro Tag zuzahlen?

Liebe Grüße

1

Huhu

Ich war heute erst deshalb bei der KK. Allein die Bearbeitung scheint schon
ein Stressakt zu werden.#zitter #schock Nun weiß ich erstmal, was ich
vom KH hatte - viel Entspannung!

Auf jeden Fall wurde mir gesagt, in der Schwangerschaft sei das kostenlos,
wenn man beschwerdet hat. (Bei mir ist es Zervixinsuffizienz, usw.) Der Antrag
muss auch zum medizinischen Notdienst und dort bearbeitet werden zwecks
Stundenanzahl. Bin allerdings nicht (mehr) ans Bett gefesselt- zum Glück.

#winke

3

Danke für deine Hilfe.

Die bewilligung habe ich schon durch.

Die wollen jetzt die Zuzahlung von 10% sind immerhin bei uns 280€.

Doch im Internet steht immer wieder das die Haushaltshilfe in der Schwangerschaft und zur Entbindung Zuzahlungsbefreit ist.

Liebe Grüße

_____________________________________________________________
Haushaltshilfezum Inhaltsverzeichnis

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Haushaltshilfe, wenn sie * wegen Schwangerschaft oder Entbindung erforderlich ist, * eine Weiterführung des Haushalts unmöglich ist und * keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt weiterführen kann.

Schwangere, die in der Krankenkasse versichert sind, leisten bei Schwangerschaftsbeschwerden und im Zusammenhang mit der Entbindung keine Zuzahlung zur Haushaltshilfe.

7

Huhu

Weshalb hast du denn die Haushaltshilfe?

Also bei mir ist es 100%ig zahlungsfrei.

Bei uns dauert der Zustand wohl bis zur Geburt (ET Ende Februar 2012 #schock),
so dass ich sagte, wenns kostet, dann können wir es nicht in Anspruch nehmen.
Die Dame meinte dann, es kostet nichts und wir bekämen auch gar keine Rechnung. Da sie aber bei anderen Sachen bissl doof war, rief mein Mann direkt an und die
Geschäftsleitung kümmert sich nun persönlich um den Antrag, da wir dringend
Hilfe benötigen.#pro (Grad ists mit Magnesium super, alles stabil. Sollte es sich ändern, bin ich aber schnell wieder im KH und da war die Bedingung, ich bekomm Hilfe...)

Würde auf jeden Fall mit der KK telefonieren!

#winke

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

Ist die Haushaltshilfe denn vorher von der KK genehmigt worden?

Falls ja, kann ja entweder die KK eine HH stellen. Ich meine dann muss man nichts zuzahlen. Oder Du suchst Dir selber eine HH, dann zahlt meine €8 pro Stunde dazu.

Aber das müsste eigentlich alles im Vorwege mit der KK geklärt und genehmigt worden sein. Auch die Anzahl der Stunden.

Liebe Grüße Kerstin mit #stern, Marie-Theres, Jakob & #paket 38.SSW

4

Danke für deine Antwort.

Die Haushaltshilfe wurde vom Arzt verschrieben und von der Krankenkasse bewilligt.

Die wollen jetzt die Zuzahlung von mir. Sind immerhin 280€. Und ich habe folgendes im Internet gefunden ...

________________
Haushaltshilfezum Inhaltsverzeichnis

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Haushaltshilfe, wenn sie * wegen Schwangerschaft oder Entbindung erforderlich ist, * eine Weiterführung des Haushalts unmöglich ist und * keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt weiterführen kann.

Schwangere, die in der Krankenkasse versichert sind, leisten bei Schwangerschaftsbeschwerden und im Zusammenhang mit der Entbindung keine Zuzahlung zur Haushaltshilfe.
_______________________________________

Die sagen jetzt das würde nicht stimmen ich müsste die Zuzahlung bezahlen.

Liebe Grüße
wollte nur fragen wer jetzt falsch Informiert ist. Ich oder die Krankenkasse.

6

Ist die HH denn von der KK gestellt worden oder hast Du Dir selber eine gesucht?

Ich meine sie hätten Dich über eine Zuzahlung vorher informieren müssen! Hast Du noch irgendwas in Deinen Unterlagen dazu gefunden?

LG

5

soweit ich weiß ist eine haushaltshilfe aufgrund von ss problemen umsonst
wenn aber ein problem besteht, das vorher schon bestand (zB bei mir bandscheibenvorfall vor 1 jahr) übernehmen die nur einen teil bzw ich muss die zuzahlung tragen

8

Was steht denn als Begründung drin, wieso du zuzahlen sollst?

Sonst hingehen oder anrufen und mit dem Vorgetzten sprechen, da hat ja mal wieder jemand keine Ahnung!

10

Danke für die Antwort.

Die schreiben

Zuzahlung zur Haushaltshilfe:

Sie haben die Leistungen einer Haushaltshilfe erhalten. Die enstandenen Kosten in Höhe von XXX,XX€

Allerdings schreibt das Gesetz vor das sie sich an den Kosten beteidigen müssen. Mindestens 5€ pro Tag höchstens 10€ pro Tag.

Liebe Grüße
Bimmelbahn

11

Dann schreibe ihnen zurück (am besten per Fax und rufe dann gleich an), dass sie sicherlich in SGB V § 38 nachgelesen haben, dies aber eine Irrtum ist, da du ja eine Haushaltshilfe nach RVO §199 hast, die von der Zuzahlung befreit ist.

Wer hat dir die HAushaltshilfe verordnet? Dann soltle derjenige das der KK auch noch mal mitteilen, dass RVO §199 die Grundlage war!

weitere Kommentare laden
14

Hallo,

ich habe letztens gelernt, dass auf Grund einer Schwangerschaft die Haushaltshilfe kostenfrei ist. Allerdings muss der Arzt auch auf dem Antragsformular vermerkt haben, dass du die Haushaltshilfe wegen Schwangerschaftsproblemen benötigst.

LG

Melanie

Top Diskussionen anzeigen