Wie bekommt man ein BV?

Hallo ihr Lieben,

bitte versteht meine Frage nicht falsch, ich würde liebend gerne arbeiten, aber momentan geht es irgendwie nicht.

In meiner letzten SS bekam ich ein BV in der 15. SSW da ich gesundtheitliche Probleme hatte.

In dieser SS ist auch alles problematisch u.a. bin ich wieder mit Blutungen krank geschrieben etc. pp.

Viele Freunde und Bekannte wundern sich , dass ich immer noch arbeiten bin.
Bis dato wollt mein FA mir kein BV geben sondern schob es weiter zu meinen AG welcher sich damit aber nicht auskennt (ausländische Firma). Mit meinen AG habe ich ein paar Sachen geklärt und letzte Woche war ich auch arbeiten - aber leider kamen die Blutungen, Krämpfe usw wieder.
Freitag war ich beim Vertretungsarzt welcher sagte ich muss mich sehr schonen etc pp.

Am 10.10. habe ich meinen nächsten regulären FA Termin und wollte es noch einmal ansprechen - weiß nur nicht wie. Meinen AG falle ich mit den Krankschreibungen zur Last (denke ich zumindest).

Danke für eure Antworten

Liebe Grüße Amber 9+0

1

Ich (28ssw) bin schon seit August durchgehend krank geschrieben und habe vom Arzt die Bestätigung das ich bis zum Mutterschutz nicht mehr arbeiten gehe.

Ich lag inzwischen im Krankenhaus, jeder Arzt sagt ich soll mich viel schonen und liegen ect. Trotzdem bekomme ich kein BV ausgestellt.

Ich drück Dir die Daumen. Fragen kannst Du natürlich! Hab ich auch gemacht.

Viele Grüße

2

Erstmal gute Besserung!

Aber wie machst du das Gehalttechnisch? Dann bekommst du ja "nur" Krankentagegeld oder?

4

hey

ich verstehe nicht ganz mit welcher begründung du kein BV bekommst?????

so wie ich das verstehe besteht ja wohl gefahr für kind und/oder mutter...
vorallem wenn du auch schon im kh lagst..

genau dafür gibt es doch das BV...
ich würde da nochmal richtig nachdrücklich nach fragen..

kann ja wohl so nicht sein im besonderen wenn du schon die bestätigung hast das du nicht mehr arbeiten gehen darfst...

ahh sorry ist ja nicht gegen dich aber über solche ärzte ärgere ich mich weil a du weniger geld bekommst und dein ag sicher auch nicht glücklich ist...

lg finchen

weitere Kommentare laden
3

Hallo. Ich denke,dass es da keine direkte Bestimmung gibt!
Frage wäre,was machst du Beruflich?
Bist du so zu sagen in eienr Risikogruppe?
Oder hast du SS Probleme (Blutungen etc.)die einfach mit der Arbeit nicht vertretbar sind?

Ich hatte bei meiner ersten SS ein BV in 10SSW da ich im Öffentlichen Dienst war (grüne Truppe^^) 300km Fahrtweg zur Arbeit hatte und es schon rein psychisch eine zu hohe Belastung war!

Muss aber sagen das meine damalige FÄ viel dazu beigetragen hat.
Sie hat ihne mit der Wimper zu zucken ein BV ausgestellt!!!

Jetzt sind wir am Hibbeln (ES + 13) und ich arbeite nun als Erzieherin in einer Kinderkrippe)diesmal will ich(wenns vertretnbar ist und es mir gut geht so lang wie möglich arbeiten,dennoch muss für mich ein völlig neuer Plan geschaffen werden.
Nicht heben,Bluttest zwecks ansteckenden Krankheiten...und andere Arbeitszeiten

LG und alles Gute

7

Bin Lehrerin an einer dänischen Schule. Arbeite im Förderschulabteil wo wir ein paar agressive Schüler haben.

Mit der Arbeit geht es einigermaßen hätte ich die Blutungen, Krämpfe und den aufgewachten Lupus nicht dazu. Habe mit meinen Chef ja vereinbart dass er sich wenn die Schüler Probleme machen einklinkt. Mein Problem ist eher dass ich nicht sitzen kann/mag was ich aber sollte - ich muss für mich immer stehen und gehen wenn ich unterrichte.

5

Hallo,
ich denke ich habe ein paar Infos, die dir weiterhelfen könnten...

ich selber (jetzt in der 30.SSW) habe unser Schwangeren Mamis mit Komplikationen ins BV verholfen...

du musst zuerst deinen Amtsarzt ausfindig machen und deinen AG bitten, dass er den Fragebogen anfordern soll für die Anforderungen über BV von Schwangeren durch den Arbeitgeber(viele Gyn´s weigern sich ein BV auszusprechen, weil sie dann noch 10 Jahre später Rede und Antwort bei den Krankenkassen stehen müssen und oft werden die Zahlungen vom Gyn zurückgeforder!)

Dein AG füllt den Bogen aus und schickt ihn, per Fax an den Arzt zurück, dieser bearbeitet dann den Bogen und stellt dann in der Regel dein BV aus!

Sollte er sich weigern hilft oft ein Telefonat in dem dein AG den Arzt bittet bei Komplikationen die volle Verantwortung für Mutter und Kind zu übernehmen - spätestens dann hast du dein BV!!!

Ich hoffe ich konnte dir helfen liebe Grüße MIA

8

Danke Mia,

einen Amtsarzt haben wir im dänsichen leider nicht :-(

16

Das mit dem Rede und Antwort stehen, dass muss der FA nicht mehr. Es ist klar gesetzlich geregelt, wann ein BV auszusprechen ist und es liegt im Ermessen des FA bzw. des AG dies zu tun.

Ich hab seit einer Woche nen BV, erst war ich knapp 3 Wochen krank geschrieben und dann gab es das BV, ich mache einen reinen Bürojob, kann aber aufgrund starker Probleme mit dem Rücken nicht mehr so lange sitzen. Mein FA hat ohne mit der Wimper zu zucken mir nen BV ausgestellt. Ich hatte vorher auch gegoogelt dazu.

BV gibt es wenn die Gesundheit und/oder das Leben der Mutter bzw. des ungeborenen Babys gefährdet ist. Bei mir ist es meine Gesundheit, weil ich meinen Rücken schließlich auch noch später mal brauche und die Probleme müssen ihre Ursache in der ss haben. Also kein gebrochenes Bein oder dergleichen. Und da stand auch klar drin, seitdem es den Ausgleich über die Krankenkasse gibt, gab es auch keine Klagen mehr gegen das BV, dass war das was die Ärzte früher gefürchtet haben.

6

Hey du,
ein Berufsverbot bekommst du nur, wenn dein Arbeitsplatz oder deine Tätigkeit eine Gefährdung für dich oder dein Kind bedeuten würde und dein Chef dir keine Alternative bieten kann.

In deinem Fall wird es also wohl bei einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bleiben, denn rechtlich gibt es keine Veranlassung für ein Berufsverbot. Versteh mich nicht falsch, ich will dir nix ;-)

Meine Cousine war bestimmt 6-8 Wochen immer wieder krank geschrieben, weil sie eine Gebärmutterhalsverkürzung hatte und liegen musste. Klar ist das für den AG blöd, aber krank ist krank. Ich selber mit mir vorzeitigen Wehen nun bis zum Mutterschutz krank geschrieben, weil das einfach zum Krankheitsfall gehört.

Ein BV ist ansonsten noch im Fall von Mobbing möglich.

9

BV ist kein Berufsverbot, sondern ein Beschäftigungsverbot;-)

11

Sorry verschrieben.

10

ich habe ja mal ne andre Frage an dich. du hast doch ne 2 Jährige Tochter. Wie machts du das? Ich meine schonen ist da ja nicht wirklich angesagt, oder?
Mit Blutungen ist nicht zu Spaßen, grade nicht in der frühen SS. Warum bist du nicht regelmäßiger beim FA? Bekommst du Utro oder dergleichen? Was ist der Grund für die Blutungen? Ich meine nimmt dein arzt das nicht ernst? Ich habe zwei FG´s hinter mir und verstehe deine Situation nicht so ganz.

12

Meine Kleine wird gut von meinen Mann und meiner Familie betütelt - zum Glück versteht sie dass ich sie momentan nicht heben kann/darf und auch nicht so sehr rumtollen.

Der Vetretungs-FA am Freitag meinte, dass die Blutungen vom MuMu kommen, da bei jeder Belastung durchs Heben oder dergleichen meine Gebärmutter gegen diesen drückt und die Blutungen auslöst.

Muss dazu sagen dass ich leider durch ITP eh eine Blutungsneigung habe

13

Ja ok dann ist die Ursache ja geklärt... Das haben ja viele, lästig aber nicht dramatsich...
und bei der Arbeit musst du heben und stehen? Weil wenn du einen Sitzjob hättest, sehe ich schwarz für ein BV.

14

Bezogen auf die aggressiven Kinder: dein Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass du keinen Kontakt zu denen hast. Da diese dir in den Bauch schlagen könnten o.ä. Zumindest ist das so im Pflegebereich.

Weiterhin darfst du ja gar nicht alleine sein, also allein in einer Klasse unterrichten o. ä. Es muss immer jemand greifbar sein, der dir helfen kann und dies darf kein Praktikant sein.

Wenn du die Schwangerschaft mitgeteilt hast, muss dein Arbeitgeber einen Gefahrenbogen mit dir ausfüllen. Kann er die genannten Gefahren nicht eliminieren, muss er dir ein Beschäftigungsverbot aussprechen. So zumindest die deutsche Gesetzlage.

17

hallo
ui ja ein bv bekommt man garnicht so schnell ...dacht e auch immer das wär alles einfacher.
also ich habe nu ein bv(seit 1.woche) von meinem hausarzt bekommen (meine fa hatte sich geweigert das schon so früh zu machen).. aber bin mit zwillis schwanger und es ging wirklich nicht. zur not hätte meine firma mich zum betriebsarzt geschickt weil die ja selber gemerkt haben das ich denen keine hilfe bin. aber es gibt auch echt verschiedene bv´s.informier dich doch sonst ma bei deinem hausarzt.aber wenn du blutungen usw hast.. versteh ich deinen fa nicht..!?!?!
wünsch dir ganz viel glück ,gute besserung und alles gute#klee

Top Diskussionen anzeigen