6 Monat MuSchG Stehen in der Arbeit

Hallo Damen,

Bin ab morgen im 6. Monat und habe einen Job im Verkauf bei dem ich einen 9 Std Tag habe und Mittag ein Stunde Pause. Wenn ich das richtig sehe darf ich laut MuSchG nur noch 4 Std. stehen und den Rest müsste ich irgendwo sitzen bzw. wenn mir der Arbeitgeber das nicht ermöglicht, müsste ich doch ein Arbeitsverbot bekommen, oder?? Ich gehe aber noch gerne in die Arbeit und würde die 4 Std noch stehen können aber länger ist es schon anstrengend. Wie macht ihr das in der Arbeit?

1

Du darfst nur 4 h am Stück stehen, heißt, legeg die Pause so, dass du jeweils 4 h davor und danach hast, dann ist das keinProblem oder du musst dich zwischendurch hinsetzen können!

2

Hallo!

Wenn ich das Gesetzt einmal im Detail lese, steht im §2 Abs.2, dass für Schwangere, Sitzgelegenheiten zum Ausruhen vorhanden sein müssen, sofern die Schwangere bei der Arbeit ständig steht oder geht.
Diese Differenzierung in Stehen und Gehen findet sich in §4 nicht wieder, von daher interprätiere ich den Artikel so, dass eine werdende Mutter nach dem 5. Monat nicht mehr beschäftigt werden darf, wenn sie mehr als 4 Stunden am Tag nur stehen muss und eben nicht zwischendurch auch geht. Das ist in meinen Augen im Verkauf in aller Regel nicht der Fall, schließlich holt man ja immer mal irgendwo Waren her oder räumt sie weg, dabei steht man ja nicht am Fleck. Und abhängig von der Branche, in der man tätig ist, kann man ja gewisse Arbeiten auch im Sitzen erledigen, bei denen man sonst stehen würde.

Naja, und ganz davon abgesehen ist das Gesetz ja zum Schutz der Mutter da, die Mutter soll nicht überfordert werden. Wenn du dich bei der Arbeit gut fühlst und körperlich nicht überfordert bist, solltest du dir einfach über solche Dinge keine Gedanken machen sondern ganz normal weiter arbeiten. Das kommt beim Chef mit Sicherheit besser an.
Ich jedenfalls kenne keine Verkäuferin, die ein BV vom Chef bekommen hat, allenfalls gibt es aufgrund von Komplikationen ein BV vom Arzt, aber das ist ja etwas anderes.

Liebe Grüße!

3

Die 9 Std schaff ich sowieso nicht mehr, das ist zu anstrengend im Stehen, ich hatte jetzt 3 Wo Urlaub und davor war mir fast jeden Tag schwindlig sobald ich am Schalter stand. Ich stehe am Schalter in der Postfiliale. Mich würde bloß interessieren ob ich jetzt den ganzen Tag stehen muss auch wenn ich dazwischen eine Mittagspause habe oder nicht! Es ist irgendwie nicht klar definiert im Gesetz. Ich kann mich zwischendurch immer kurz hinsetzen aber wenn die Leute Schlange stehen geht das gar nicht bei uns. Hab ich nun ein Recht darauf dass ich dem Arbeitgeber sage, ich stelle mich die 4 Std. hin und die restlichen mach ich irgendwo im Hintergrund sitzende Tätigkeiten, das wär schon möglich bei uns. Habe ich das Recht?

4

Ich hatte eine Bekannte, die hat auch bei der Post gearbeitet und hat einen "Barhocker" neben die Kasse gestellt bekommen, so dass sie sich zwischendurch ausruhen konnte.
Ich habe im Textilhandel gearbeitet, wo man auch sehr viel steht, und da wurde die Pause nach max. vier Stunden eingeteilt und dazwischen durften die Schwangeren mal 10 Minuten "freiwillige" Sitz- und Naschpause machen.
Vom Arbeitsrechtamt oder wie das heisst wurde immer ein doofes Klappbett zur Verfügung gestellt, das hatte aber nie ne Schwangere ausgenützt...
Da eine Schwangerschaft prinzipiell keine Krankheit ist, kannst du nicht sagen, ich arbeite nur 4 Stunden stehend und den Rest nicht..
Wenn du Beschwerden hast, musst du sehen, wie verständnisvoll dein Chef ist oder mit dem Arzt sprechen..
Schöne Schwangerschaft noch!!

Top Diskussionen anzeigen