Wie lange halte ich das noch aus?

Hallo Ihr Lieben :-)

Ich weiß,die Entscheidung kann mir keiner abnehmen aber ich wäre für ein paar Meinungen sehr dankbar,da ich innerlich so geteilt bin und ich weiß was ich tun soll!
Ich bin jetzt Ende der 12 ssw Woche und in der Arbeit weiß noch niemand von der Schwangerschaft,deswegen kann ich mich auch nicht schonen.
Ich arbeite als Schichtfuhrerin in der Systemgastronomie und das meistens von 6-14.30 Uhr!
Es ist sehr stressig und anstrengend,auch wenn man nicht schwanger ist ;-)
Es ist sehr viel los momentan und da natürlich an Mitarbeitern gespart wird bleibt alles an mir hängen-Pausen hat man als Schichtführer sowieso keine,wenn dann kurz was essen.Ich stehe also 8h am Stuck und muss mich dauernd bücken,ins Lager rennen,dann muss ich Gastebeschwerden(momentan sind die Gäste extrem unzufrieden) und das belastet mich-da ich erst vor kurzem meine Ausbildung beendet hab und das alles recht neu für mich ist!
Ok ich schweife ab...jedenfalls habe ich 7 Tage am Stuck zu arbeiten,da jmd. Krank ist und seit 2 Tagen kann ich körperlich einfach nicht mehr!
Ich steh meistens am heißen Grill oder an der Kontrolle und mir wurde mehrmals schwarz vor Augen und ich habe ziemlich starke ziehende Schmerzen.Abends wenn ich heimkomme ist mein Bauch steinhart und ich kann mich vor Schmerzen nicht mehr rühren!
Mein Freund sagt,ich soll auf meinen Körper hören und daheim bleiben,aber ich hab doch auch Verantwortung der Arbeit gegenüber,weil ich nicht weiß wer für mich einspringen soll?
Bei jedem Schmerz heute in der Arbeit habe ich mir geschworen das war's,morgen bleib ich daheim-aber jetzt weiß ich nicht mehr was ich tun soll :-(

Was meint ihr?

Achja...vielleicht wäre es noch wichtig zu wissen,dass ich meinem Chef noch nichts von der Schwangerschaft erzählt habe,da er sonst versuchen würde mich zu kundigen( ja ich weiß das ist nicht möglich,aber das mit meinem Chef ist ein anderes Thema)
Aber nächste Woche will ich es endlich sagen!

Entschuldigt für manche komischen Wörter die nicht in den Kontext passen und fehlende Umlaut-mein iPhone macht was es will ;-)

Hui, pass bloß auf Dich/Euch auf!
Ein harter Bauch in so einer frühen Phase der Ss ist schon ein echtes Zeichen, dass Du Dich überforderst!
gekündigt werden kannst Du nicht, sprich also so schnell wie möglich mit deinem Chef. Je eher er Bescheid weiß, umso eher kann er für ne Ablösung sorgen! Ich hab meiner Chefin schon in der 10. SsW Bescheid gesagt.

Hallo,

also ich arbeite auch, wenn es nicht mehr geht, aber selbst ich habe eingesehen, dass es nicht mehr alleine um mich geht. Denkst du nicht, du bist es deinem Kind schuldig, dass du etwas auf euch beide aufpasst?

Harter Bauch heißt eindeutig kürzer treten. Geh zu deinem FA und erzähle ihm, wie es dir geht. Je nachdem kann er die ein Teil-BV oder sogar ein komplettes BV ausstellen.

Kein Chef KANN dich nicht kündigen. Und von einem BV hätte er doch auch etwas. Er kann Ersatz für dich suchen und du kostest ihm keinen Cent.

Nochmal ganz ehrlich. Willst du die Gesundheit deines Babys für einen Job opfern? Sorry, das kann ich mir nicht vorstellen.

Gute Besserung dir und trete etwas kürzer. Genieße deine ss.

lg mondlicht (36. SSW)

Natürlich nicht!Das Baby war zwar ungeplant,aber ich liebe es und es ist mir das Wichtigste!
Ich habe halt dieses doofe verantwortungsbewusstsein meinen Kollegen gegenüber :-(

Die Sache mit meinem Chef ist so,dass er mir 6 Monate Probezeit gegeben hat (der Vertrag ist eh nicht einwandfrei und deswegen war ich schon bei der Anwältin) Meine Anwältin kennt meinen Chef von früheren Gerichtsverhandlungen und sagte,sobald er es weiß,wird er versuchen mir was anzuhängen-um mich aus einem anderen Grund kundigen zu können.
Ihre Empfehlung ist ein BV sobald ich es gesagt habe,die Frage ist eben nur WANN sage ich es?Ich denke mein Körper sendet eindeutige Signale...

Vielen Dank für die liebe Antwort,ich notiere also ein Pro für daheim bleiben ;-)

früher oder später musst du bescheid sagen und in dem fall besser früh als zu spät es geht um deine und deines kindes gesundheit also fass dir ein herz und sags deinem chef :)

Sry das klingt vielleicht hart - aber es geht jetzt nicht mehr nur um dich !!! Hallo mach doch bitte deine Augen und vor allem dein Herz auf - hier gehts um dein künftiges Kind!!!
Solange es dir gut geht würde ich sage ja arbeite weiter - aber du sagst ja selbst das tut es nicht! Also sag es!! Es ist nicht deine Verantwortung zu schauen wer für dich einspringt.....ABER es ist DEINE Verantwortung auf dein Kind zu schauen!!!

Denk mal drüber nach was dir wichtiger ist !

LG alles Gute Victoria 37+4

Also ich seh das genauso, du musst deinem Chef auf jeden Fall Bescheid sagen. Dann tritt automatisch der Mutterschutz in Kraft und er DARF dich keine 7 Tage hintereinander arbeiten lassen! Auch wenn er es versuchen sollte - an den Gesetzen kann auch er nicht vorbei. Und die sind genau für Frauen WIE DICH gemacht worden, zu deinem und des Babys SCHUTZ!

Es ist doch nicht DEIN Laden oder? Der Chef muss schauen wo er Leute herbekommt, wenn jemand ausfällt. Wenn du morgen im Koma liegst, muss er auch schauen dass der Laden läuft. Und wenn er sowieso so einer ist, der wegen jeder Kleinigkeit Leute entlässt - also bitte, für so jemand setzt man doch nicht die eigene Gesundheit und die des Kleinen aufs Spiel? (wenn er nett wär, natürlich auch nicht..)

Ich musst es auch erst lernen, aber wenn du auf deinen Körper hörst, dann gehts dir besser. Und wenn der Chef merkt, dass er dich nicht ausnutzen kann, dann hat er vielleicht ein bisschen mehr Respekt.

Also sags ihm und wer weiß, vielleicht reagiert er ja anders als du erwartest. Es ist wie es ist, du kannst es jetzt auch nicht mehr ändern und er MUSS es akzeptieren, was anderes bleibt ihm gar nicht übrig ;-)

Ruh dich aus :-)

Top Diskussionen anzeigen