Frage zu Ringelröteln und US an 6+0

Huhu ihr Lieben! #winke

Habe zwei Fragen.
1.) was muss man beachten, wenn man nicht gegen Ringelröteln immun ist?
2.) ich habe am Freitag meinen 2. US an 6+0. Kann man dort evtl. schon etwas sehen? Vielleicht sogar schon das Herzilein?

Danke schon mal für eure Antworten! #sonne

1

Hallo Eule

ich habe auch keine Impfung also mir hat man geraten sich von Kindergartenkindern fern zu halten! Auch wenn Freunde Kinder haben da auch Abstand halten egal wie doof das klingt! Ansonsten haben es Erwachsene eigentlich sehr sehr selten nur wenn sie Kinder haben die sie anstecken und auch keine Impfung haben.
Zu deiner 2 Frage!
Also bei mir konnte man nur eine Fruchthöhle sehen bei 6+0, um das Herzchen zu sehen musst du bisschen warten oder verdammt viel Glück haben :-)

Lg Anna (16ssw)

2

Soll man sich denn generell von Kindern fern halten? Wir sind in 2 Wochen bei der Hochzeit meines Cousins. Der hat eine kleine Tochter (9Monate). Ist sie denn auch schon eine "Gefahrenquelle"?

3

Nein solange sie nicht in einer Kinderkrippe ist vllt. also unter anderen Kindern wie Kindergartenkinder dann ist das nicht schlimm!

Bei mir ist es fast unmöglich! Meine schwester wohnt mit mir in einem Haus und ich habe eine kleine Nichte die ist 3 fast 4. Sie geht in den Kindi! Nur weiß meine Sis auch das ich SS bin und achtet sehr darauf was so für Infos im KiTa hängen und welche Krankheiten grad "IN" :-) sind. Und ich versuche nicht so sehr mit ihr zu Schmusen was du einem Kiind aber schlecht erklären kannst warum das nicht geht grad!
Einfach positiv denken dann wird auch alles gut

Lg Anna

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

also zum Thema Ringelröteln kann ich dir weiter helfen!

Mein Kind hat die Ringelröteln mit nach Hause gebracht, da war ich in der Frühschwangerschaft (3. Woche).

Ich war bis dato nicht immun und mich hat es voll erwischt - die Zwerge haben nur nen roten Ausschlag kurz vor den Ohren und springen munter umher, aber wehe es erwischt einen Erwachsenen! Ich war totsterbenskrank, ich hätte am liebsten nur geschlafen und bewegen konnte ich mich fast gar nicht, weil es sich in die Gelenke verzieht. Ich hatte zwar keinen Ausschlag, aber mir haben 2 Tage lang die Fußsohlen gejuckt - das wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind und ich bin gelaufen wie ne alte Frau, weil meine Knie einfach zu sehr schmerzten.
Am 3. Abend war mein Handgelenk ganz taub - dann ist es Gott sei Dank abgeklungen! Horror!

Nun zum Thema Schwangerschaft - auf grund der Ereignisse mußte ich ich schon in der 16. SSW zur frühen Feindiagnostik.

Der Arzt dort sagte mir folgendes:

Die Ringelröteln haben keinen schädigenden Einfluß auf das Ungeborene im Sinne von Defekten sondern können 10 Wochen nach der Infizierung und auch nur wenn man sich dann zwischen der 16. bis 23. SSW befindet eine Anämie beim Kind auslösen. Sprich nach der 23. SSW ist es gleich gar nicht mehr schlimm und selbst wenn es zeitlich passen würde, dann kann dem Kind geholfen werden!
Da ich erst in der 13. SSW war nach der Infizierung war bei mir auch alles i. O.

Also am besten Kinder mit denen du zusammen triffst etwas genauer unter die Lupe nehmen, der rote Ausschlag kurz vor den Ohren entlang des Haaransatzes ist typisch für diese Krankheit oder ständiges Kratzen an Armen und Beinen paßt manchmal auch, da sind dann auch rote Stellen.

Kannst ja auch mal googlen, da findest ne Menge!

Ringelröteln sind aber auch nicht mit den gemeinen Röteln zu verwechseln, die sind wohl bei weitem gefährlicher in der Schwangerschaft, aber meistens ist man ja dagegen geimpft!

So, ich hoffe ich konnte dir helfen!

Ciao, Minnjamin 19. SSW.

7

Hallo,

"todsterbenskrank", soso, ist in diesem Fall wohl ein Ausdruck, der reichlich unsensibel gewählt ist.

Was du schreibst ist ganz und gar nicht richtig. Du hast mit deinem Kind schlicht und einfach Riesenglück gehabt. Der von dir angegebene Infektionszeitraum ist falsch, falsch ist, dass es nur in einem bestimmten SS Abschnitt gefährlich wäre, falsch ist auch, dass einem älteren Ungeborenen immer geholfen werden kann. Ja, es gibt Möglichkeiten, aber eine Bluttransfusion, bei der man sich für einen Eingriff entscheiden muss, der mit allen Komplikationen auch eine tödliche Frühgeburt auslösen kann ist ja auch nicht gerade ein Zuckerschlecken und wird in nur sehr wenigen Zentren durchgeführt.

Falsch ist auch, dass alle Erwachsenen die sich anstecken so herumjammern wie du, dass tückische ist nämlich gerade, dass die Krankheit bei Erwachsenen oft ohne Symptome verläuft.

Mein Sohn ist in der 30.SSW an den Ringelröteln gestorben, ich habe mich vermutlich zwischen der 14. und 20.SSW angesteckt. Findest du das unschädigend? Wohl kaum. Wir fühlen uns als Familie jedenfalls sehr geschädigt. Im Falle der TE würde es im schlimmsten Fall wohl "nur" auf eine FG herauslaufen.

Sorry, mir geht echt der Hut hoch, wenn du hier so einen Mist schreibst. Wenn man es nicht sicher weiss, hält man besser seine Klappe.

8

Hallo,

ich habe nur das wieder gegeben, was ich durchgemacht habe und was mir der Arzt bei der Feindiagnostik gesagt hat!

Und genau aus diesem Grund habe ich geantwortet - ich habe mir da nichts ausgedacht, ich habe nur wiedergegeben, was mir gesagt wurde!

Meinst du mir ging es besser, ich habe mich vorher auch schlau gemacht und die dollsten Sachen gelesen, aber ich habe nun einfach mal auf die Aussagen des Arztes vertraut!
Ich wurde auch in der Frühschwangerschaft ins CT geschoben und mehrfach geröntgt - deshalb und wegen der Ringelröteln wurde die frühe FD gemacht.
Mir ging es die ganze Zeit auch nicht gerade gut mit dem ganzen Wissen, was da passieren kann.

Meine Hausärztin sagte ich soll n Termin für ne Abtreibung machen - das war auch sehr feinfühlig!

Trotzalledem würde ich mich niemals hier anmaßen über jemanden zu urteilen und zu behaupten das alles was derjenige schreibt falsch ist.

Es tut mir unendlich leid für dich und deine Familie was euch wiederfahren ist! Ein Kind zu verlieren ist das schlimmste überhaupt!
Ich kann auch gut verstehen, das dir "Hut hoch geht" wenn du hier Dinge liest die du besser weißt, weil du sie erfahren mußtest, aber ich werde auch weiterhin hier meine Erfahrungen und Meinungen äußern dürfen, da wir uns in einem öffentlichen Forum befinden. Hier wäre rein gar nichts zu lesen wenn jeder so denken würde - "Wenn man es nicht sicher weiss, hält man besser seine Klappe."

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

Ciao, Minnjamin.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen