B-Streptokokken, meine Hebamme rät:

Hallo ihr lieben!!

hatte gestern meinen ersten termin bei der hebamme!! war super nett und ich bin total zufrieden!! wir sind dann die normalen fragen durchgegangen und dann hat sie meine mupa durchgeschaut!

sie rät mir ganz dringend beim nächsten fa besuch, einen abstrich für b-streptokokken zu machen. sie selbst hatte diese in der ss und ihr baby mußte via kaiserschnitt in der 32. woche geholt werden.

sie sagte auch, wenn dies positiv ist, dann solle man nicht antibiotika nehmen, das würde nichts bringen.

diese dinger sind wohl sehr gefährlich für die kinder und wenn es vorher erkannt wurde, dann wird im kreissaal darauf rücksicht genommen.

soll allerdings ca. 10 euro kosten! sie hält sonst nicht viel von übermäßigen bezahlbaren leistungen, aber dies wäre wirklich wichtig!!

hat jemand von euch sowas schon gehört oder gemacht??

liebe grüße

claro

1

Klar, die Ärzte sprechen einen zu gegebener Zeit (Anfang der 30er Wochen) eigentlich auch darauf an und schlagen diesen Test vor!

Hab ihn auch machen lassen, zum Glück negativ.

2

hallo!

also bei uns ist es so. bei der anmeldung im kh in der 36.ssw (nicht früher und später) übernimmt das kh diese untersuchung und dann auch kostenlos!!!

lg sonja

3

Hallo

so pauschal läßt sich das nicht sagen. Ja, B Strepptos KÖNNEN gefaährlich für's Baby sein. Allerdings nur zwei von 9 Stämmen und das sind auch noch die seltensten. Die allermeisten Infektionen damit sind für's Baby also völlig harmlos. leider wird inzwischen nichtmehr auf den genauen Erreger getestet sondern sich mit einem positiv oder negativ zufrieden gegeben.

LG
qrupa

4

na das entschärft die sache ja schon wieder....

aber warum untersuchen die nicht weiter, wenn positiv??

wahrscheinlich aus geldmangel wieder...


danke aber für die info!!

5

genau -- das ist wirklcih ratsam...

streptokoken haben fast ein drittel aller menschen, denn wenn man einmal ne strep-grippe hatte oder ähnliches, bleiben die einfach schadlos im körper ... -- uns macht das nix, -aber dem dem baby...

vorher AB zu geben bringt nix, - das stimmt, denn diese dinger bleibem im körper ...

man kriegt dann während der geburt eine ABinfusion, damit sie ins baby übergeht, damit es beim austritt geschützt ist und sich nicht ansteckt ...

ich zahl 12 euro dafür --- das find ich auch eine der sinnvolleren tests (genau wie den OGTT)

übrigens: - manche KHs lassen einem nicht in die wanne, wenn man den streptest nicht gemacht hat ....

lg
tanja

6

hi!

Bei uns wird der automatisch kurz vor der Geburt gemacht. So ein wattestäbchen abstrich (*autsch* gibt angenehmeres).

Hatte ich bei der ersten auch, hatte die Strep-B, hat aber nix geholfen die AB.

Carmen bekam sie (haben nen ohrabstrich gemacht) und sie musste 8 Tage mit AB behandelt werden.

lg bianca

7

hi, ja, hab den test jetzt schon zwei mal gemacht - glücklicherweise beide male negativ.
ist lustig - jedes land legt wert auf andere dinge. hier in rumänien ist der streptokokken B test standard und wird bei jeder vaginal-sekret untersuchung kostenlos mitgemacht. die letzte gibt es dann meist so um die 36.ssw.

im gegenzug bekommt man, wenn man RH neg. ist und der partner RH pos. nicht automatisch die Anti D spritze.. die müsste man sich selber zahlen (rund 100 euro!) und natürlich macht das keiner... nichtmal auf antikörper wird standardmässig überall getestet. natürlich wird gleich nach der geburt die blutgruppe und rh vom kind getestet und wenn die positiv ist bekommt man die anti-D spritze gleich darauf (muss man selber zahlen :-(...

8

Hallo,

mein Arzt hat bei der letzten Untersuchung automatisch einen Abstrich gemacht und mir es dann mitgeteilt.

Als ich am MO meine erste Untersuchung im KH gehabt hab, waren sie recht erfreut das er ihn automatisch gemacht hat.

Also ich hab nichts bezahlt dafür bis jetzt. Glaub auch nicht das da noch was kommt.

Bin froh das er ihn gemacht hat, bin nämlich positiv.

Top Diskussionen anzeigen