2,5 cm Gebärmutterhals in 13.SSW

Hi ihr lieben,

habe gerade die alten einträge im forum über verkürzten gebärmutterhals gelesen. bin erst in der 13.ssw und als ich letzten montag meinen ersten ultraschall machte, schrieb mir die ärztin 25 mm gebärmutterhals auf den befund, hat aber sonst nix gesagt. im internet hab ich mich jetzt informiert, und es scheint ja extrem kurz zu sein.

nun meine fragen an euch, falls sich jemand auskennt oder ähnliche erfahrungen gemacht hat:
es ist meine erste ultraschall untersuchung gewesen und zwar vom bauch her. ich habe gehört, dass man es am vaginalen ultraschall besser sieht und die werte eventuell sogar falsch sein können. hatte jemand von euch kürzere werte am ultraschall vom bauch her, die dann vaginal revediert wurden?

da es mein erster ultraschall war habe ich ja auch noch keine vergleichswerte. ich habe nächsten montag einen termin bei meinem gynekologen (ultraschall habe ich "auswärts" gemacht, da mein gyn kein ultraschallgerät hat), mit ihm werde ich dann natürlich alles besprechen. ich dachte mir ich möchte dann nochmals einen vaginalen ultraschall machen (in 1,2 wochen bzw. sobald ich einen termin bekomme). falls sich die werte verschlechtern ist es eh klar und feuer am dach. aber sollten die werte gleichbleiben: gibt es den fall, dass jemand einfach von natur aus einen kurzen mutterhals hat, der dann aber auch während der schwangerschaft relativ gleich bleibt und keine frühgeburt ausgelöst wird?

wäre euch für berichte und infos sehr dankbar! #herzlich

eure einigermassen besorgte mamemaki!

1

Ich bin in der 14. SS und habe auch zwischen 2-3 cm. Meine Ärztin hatte nie was gesagt, also denke ich das das ok ist in der Frühschwangerschaft.

2

Ich hatte bei meiner ersten VU auch einen Gebährmutterhals von 2,5 cm. Mich hat das auch irre gemacht und ich hab mal meinen FA gefragt, ob das schlimm ist!

Er meinte, dass das normal ist. Das gibt sich mit dem Lauf der Schwangerschaft.

In deiner SSW kann da eh noch nix passieren!

Ich bin mittlerweile in der 24. Woche und alles ist i.O.

3

ich war in der 26. ssw ab 2,5 cm im Kh

zwischen 3 und 4 cm sind normal aber in so frühen Wochen machen die da eben leider noch nix sorry,aber so wurde es mir mehrfach gesagt da ich in jeder SS an Cervixinsuffizienz litt...

entweder es geht gut oder eben nicht

4

Hallo,


du baust sie ja nicht gerade auf mit der Aussage am Ende Deines Beitrages.
Hmm, ich hatte auch in beiden SS eine sog. Cervixinsuffizienz und hatte auch eine gruselige Angst. Aber habe dann Mitte der 20ger Wochen einen Ring auf den Muttermund bekommen, wurde stillgelegt mit Magnesium und es hat sich alles deutlich entspannt. Übrigens jeder Gyn misst anders, sprich der Winkel und 2,5 kann auch 2,8 sein und schon liegst Du wieder im Rahmen. Auch kommt es darauf an, ob sich der innere Muttermund schon Trichterförmig öffnet. Also ich würde noch einmal genau nachfragen.
Kopf hoch -Du schaffst das und es gibt Lösungen und vor allem Ruhe.
Bussi;-)
Lilli 32SSW

5

Danke euch für die antworten!

unterm strich klingt es ja dann vielleicht gar nicht sooo schlimm (man hört halt immer heraus was man hören will :-)

ja, viel ruhe halt.

und "entweder es klappt oder halt nicht" denk ich mir eh auch. man kann vorsorgen und vorsichtig sein, medikamente nehmen, foläure nehmen, auf lebensmittel aufpassen, usw. aber letztendlich hat man keinen einfluss wie es mit der schwangerschaft weitergeht oder ob es weitergeht...

euch alles gute und nochmals vielen dank!

Top Diskussionen anzeigen