Wer hat einen Organultraschall machen lassen?

Hallo ihr lieben,

wollte mal fragen, wer den Organultraschall machen lassen hat? Diesen, den man zwischen der 18 und 21SSW machen lassen kann.

Meine Ärtzin hat mich darüber aufgeklärt und würde wenn ich möchte, mir eine Überweisung geben.
Muss am 01.03 nochmal zur FÄ und dann würde ich die Überweisung bekommen.

Hat jemand diesen speziellen Ultraschall machen lassen und erfahrung?

Liebe grüsse
Charlynchen+Würmchen 17SSW

1

Hallo,
ich hatte gestern erst diesen Organultraschall und bin begeistert.. würde ich dir auf alle fälle empfehlen..
der US dauerte 45 min.. war echt wahnsinn, was man da alles gesehen hat:) und ein Outing haben wir obendrein auch noch bekommen...

lg
Tina + #baby23 SSW

3

Hallo,

ersteinmal Danke für deine schnelle Antwort.

Werde es auch machen lassen. Soll ja super sein um mögliche Schädigungen der Organe zu erkennen.

Hast du es selbst gezahlt oder hast du auch ne Überweisung bekommen?

LG

5

Ich hatte einen und würde es ohne dringenden Verdacht nie wieder machen lassen.

Es wurden 3 Softmarker gefunden, ich war 5 Wochen deprimiert und habe geheult und hatte ANgst, dass ich ein behindertes Baby bekomme.

Bin dann zu einem DEGUM III, der den kompletten Schall nochmal wiederholt hat und mir gesagt hat, die Auffälligkeiten wären so gering, ER hätte mir das gar nicht gesagt!

Mein Baby ist total gesund, und in 99,9% der Fälle machen die einen nur kirre.

Wenn du schöne Bilder willst, bezahl das Geld und geh zum 3D Ultraschall. (Achja, 3D Bilder haben wir zur FD gar nicht bekommen, nicht mal ein anderes schönes.)

weitere Kommentare laden
2

Mein FA hat beim 2. Screening die ganzen Organe vermessen und so ! Ist das das Gleiche ?
Hat das garnicht extra angesprochen !

Gruß Janine (28 SSW)

6

Hallo,

bin mir nicht sicher. Also ich soll in ne spezielle Klinik dafür. Müssen wohl speziealissten machen.

LG
Charlynchen

12

Ich hab sonen High-tech Arzt, mit allen möglichen Diplomen an der Wand, der macht ALLES selber !

Egal ob 3D, 4D, FD ... er tut es !

Daher gehe ich mal davon aus, daß es das war ! Er hat fast ne halbe Stunde geschallt, das war bestimmt nicht aus langeweile. Und ich weiß er hat die ganzen Organe vermessen, weil er immer angesagt hat, was jetzt dran ist, Niere rechts/Niere links/ Lunge/Herz...


Gruß Janine

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
ich hatte erst gestern den Organultraschall.
Meine FÄ überweist generell zu dieser Untersuchung. Ich war auch sehr begeistert, denn man konnte lange sein Kleines begutachten. Es gibt einen Gewissheit, ob alle Organge gut entwickelt sind. Ich würde es jederzeit wieder machen.
Ein 100%iges Outing haben wir auch bekommen-es ist ein Mädchen
LG nunde 22 Ssw

9

Danke für deine Antwort.
Werde es auch machen lassen. Vor allem wenn ihr so begeistert seit;-).

Vieleicht bekommen wir auch ein Outing.

LG
Charlynchen

13

Ich will nicht den Miesepeter spielen ;) aber es sind nur die begeistert, die keine falsch-positiven Diagnosen bekommen haben. Und die sind leider total häufig. Ich gebe das nur zu bedenken. Ich kenne niemanden, bei dem WIRKLICH was festgestellt wurde, was einen Nutzen hatte.

weitere Kommentare laden
7

Hi!

Ich war zum Organscreening in der 22. SSW im Ultraschallzentrum in der Klinik.

Es wurde alles genau vermessen, alle Organe untersucht und dann auch noch mit dem Doppler geschaut. War wirklich super. Und da bekommst du auch 100%ig ein (richtiges) Outing.

LG

Patty

11

Ich hatte einen und würde es ohne dringenden Verdacht nie wieder machen lassen.

Es wurden 3 Softmarker gefunden, ich war 5 Wochen deprimiert und habe geheult und hatte ANgst, dass ich ein behindertes Baby bekomme.

Bin dann zu einem DEGUM III, der den kompletten Schall nochmal wiederholt hat und mir gesagt hat, die Auffälligkeiten wären so gering, ER hätte mir das gar nicht gesagt!

Mein Baby ist total gesund, und in 99,9% der Fälle machen die einen nur kirre.

Wenn du schöne Bilder willst, bezahl das Geld und geh zum 3D Ultraschall. (Achja, 3D Bilder haben wir zur FD gar nicht bekommen, nicht mal ein anderes schönes.)

15

"Es wurden 3 Softmarker gefunden, ich war 5 Wochen deprimiert und habe geheult und hatte ANgst, dass ich ein behindertes Baby bekomme."

Würde mal sagen das du nen Sch.... Arzt zur FD gehabt hast. Normalerweise sagen die einem wie groß das Risiko einer Behinderung ist durch diese Softmarker. Deswegen verunsichert eine FD doch nicht generell.

18

Ja, das Risiko war angeblich 1:1100. Das Problem war nur, dass die Diagnose bei meinem Hintergrund (jung, erblich nicht vorbelastet) usw. überhaupt nicht angemessen war und wir völlig umsonst verrückt gemacht wurden (achja, und die angebliche Unterversorgung des Embryos gab es faktisch nicht, die ist nur dadurch entstanden, dass man mich 45min auf dem Rücken liegen lassen hat und ich zur Messung schon total benommen war). Klar war der Arzt scheiße. Aber das kannst du ja nicht vorher wissen. Wir waren komplett verunsichert und wurden zur FWU gedrängt, die wie zum Glück nicht gemacht haben.

weitere Kommentare laden
17

ist das das selbe wie feindiagnostik?

24

Ja.

Top Diskussionen anzeigen