Gibt es einen grund warum manche Babys.....

.....so groß und schwer zur Welt kommen???

Ich find es doch etwas "komisch" wenn ein Neugeborenes nicht mehr nach Neugeborenes aussieht...also irgendwie 4000 gramm und mehr hat, und 60 cm und größer ist!

Natürlich find ich es NICHT schlimm oder so,aber mich wundert es wieso ist das so???

Liegt es am Essen der Mutter,oder woran??

Bei mir in der Familie war das "schwerste und größte Baby" 3420gramm und 54 cm

Würde mich über ein paar Antworten freuen!

1

huhu es kann aber auch vorkommen das eine schwangerschaftsdiabetis vorliegt... da sind sie auch grösser und schwerer...

2

Ich selobst wog bei der Geburt 4080g und war 56cm groß... Meine Mutter war damals ein schmales Hemd.

Unser Sohn wog 3500g und war 52cm. Ich bin ganz sicher keine Elfe und esse sehr gern.... #mampf




LG

3

Ich glaube das liegt daran das die Menschen eben größer sind als früher. Die Ernährung, die gute Medizin, pränatale Erkenntnisse, etc. Das alles im Paket ermöglicht es größer zu werden und eben auch schon größer zur Welt zur kommen.

4

Keine Ahnung, woran das liegt. Als ich das erste mal gehört hab, dass mein Mann mit über 4 kg geboren wurde hab ich auch nicht schlecht gestaunt. Heute ist er fast ein tapezierter Knochen und seine Mutter ist grad mal 1,53 m groß #schock

Hoffe, dass mein Kind es seinem Vater nicht nachmacht #zitter #schwitz

LG Jenny + #baby 16. SSW

7

Hi!

Na ja, 60cm Babys sind wohl eher die Ausnahme.

Mein Sohn kam mit 4260g und 57cm zur Welt.

Meine kleine Tochter mit 4040g und 56cm.

Meine große, die ja das erste Kind war, hatte "normale" 3600g und 52cm.

Ich wog bei der Geburt 3800g und war 53cm lang. Für die "damalige" Zeit auch recht groß.
Ich hatte keine SS-Diabetis, nicht mal erhöhte Zuckerwerte.

Gegessen habe ich normal und sonderlich groß bin ich mit 159cm auch nicht.

Gut, mein Mann ist 1,83 m. Vielleicht hat es unter anderem damit etwas zu tun.

Vor allem mein Sohn sah aus, wie ein 3 Monate altes Baby.


Aber es stimmt schon, die heutige Ernährung und die gute medizinische Versorgung tun den Rest dazu.

Das haben mir mitlerweile mehrere Ärzte gesagt.

Langsam sollten auch mal die Größentabellen etwas überarbeitet werden.


LG bianca 27.SSW(die gespannt ist, welche tollen Maße unser 4. Baby hinlegen wird)

5

Ich denke, das ist eine Laune der Natur,
natürlich kann auch Schwangerschaftsdiabetes der
Grund sein.
Ich selber war z.B. nur 46 cm lang.

6

Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft...das ist der Hauptgrund.

Lg

8

Wenn es am Essen der Mutter liegen würde, hätte mein Sohn damals mindestens 60 cm und 6 KG bei der Geburt haben müssen. Ich habe nämlich nicht gegessen, sondern gefressen und zwar am liebsten alles ungesunde.

Der hatte aber nur 52 cm und 3290 g.

Bei manchen liegt es wohl in den Genen und bei anderen wiederum an Krankheiten, die während einer SS auftreten.

Gruß Astrid mit Erik (fast 3 Jahre) und Ronja (10 Monate)

9

...es gibt wohl aktuelle Studien, dass die Weiternahme von Folsäure nach der 13SSW bis zum Ende der SS mit ein Faktor seien KÖNNTE, dass die Kinder immer schwerer und größer werden (und eine höheres Risiko haben an Asthma zu erkranken).
Meine FÄ hat mir aufgrund dieser neuen Erkenntnisse geraten, ab der 13 SSW, die Folsäuresubstitution zu beenden.
Es werden aber viele Faktoren dazu führen, die höhere Geburtsgewichte der Kinder bedingen (Genetik, Ernährung, ggf. SS-Diabetik).

10

Hab mir jetzt die anderen Antworten nicht durchgelesen.
Es ist in erster Linie veranlagung.
Bei mir im Zimmer damals ne Frau,Baby 4400gr+62cm.
Das war auf Station nur das riesen Baby,die mußten rüber ins Kinderkrankenhaus Strampler holen weil auf der Entbindungsstation nur normale Größen waren.

Beide Eltern waren extrem groß daher auch das große Kind.So hat es der Arzt der Frau erklärt.

Top Diskussionen anzeigen