Vomex Zäpfchen oder Tabletten ?

Hi

muss auf Grund mein Hyperemesis vom Doc. aus Vomes nehmen. Hab nun beides zu Hause. Weiss niht was besser ist. Von Zäpfchen bekomme ich Durchfall und bei den Tabletten hab ich das Gefühl, dass sie nicht eichtig helfen.

Hat jemand Erfahrung damit ?#gruebel

1

Hallo,
ich kann die Vomex Zäpfchen auch nicht nehmen. Bekomme auch sofort Durchfall. Zur Zeit nehme ich die Vomex Dragees (da sind 50mg drin) dreimal am Tag und es ist okay. In meiner ersten Schwangerschaft habe ich die Vomex Retardkapseln (150mg pro Kapsel) morgens eine genommen und es hat gut geholfen. Der Vorteil bei den Retardkapseln ist, dass sie ihren Wirkstoff langsam über den Tag verteilt abgeben.
Wieviel nimmst Du denn am Tag? Versuch vielleicht mal die Retardkapseln.
Liebe Grüße, Heike 23.SSW

2

Ich hatte anfangs die Zäpfchen, aber hat so extrem Durchfall bekommen, dass mir der Kreislauf zusammengebrochen ist. Danach hab ich dann nur noch die Tabletten genommen, die haben aber auch net wirklich geholfen. Paspertin konnt ich auch vergessen. Das half alles nix. Das einzige was einigermaßen Erleichterung verschafft hat war Colchicum (weiß net genau wie man das schreibt). Globuli die mir ne Freundin empfohlen hat, die auch an Hyperemesis leidet. 3-mal täglich eingenommen hab ich damit ganz gut den Tag rum gebracht und konnte sogar wieder aufstehen. Davor lag ich immer nur aufm Sofa und war kaum in der Lage mit zu bewegen.

3

Hab noch vergessen zu erwähnen, dass mir so früh in der SS auch keine Vomex geholfen haben. Ich hab auch Agyrax probiert und Homöopathie, aber erst so ab der 11. Woche oder so wurde die Übelkeit erträglich. Du musst wohl noch ein bisschen durchhalten, bis die Tabletten helfen. Oder wenn Du garnichts mehr bei Dir behalten kannst, solltest Du natürlich Dich im Krankenhaus mit Infusionen aufpäppeln lassen.

Gute Besserung, Heike

4

Hallo, also ich bin mittlerweile bei 14+0 SSW. Es ist meine zweite SS und in der ersten hatte ich auch Hypermesis....war furchtbar. Damals bekam ich dann in der Klink Postadoxin verabreicht und das half mir. Nun in der zweitenSs hatte ich auch die gleichen Beschwerden. Zuerst versuchte man mir mit Vomex zu helfen...funktionierte aber nicht aus den gleich Gründen wie bei Dir und auch wenn sie einmal drinnen geblieben ist, dann konnte ich kaum noch Aufstehen und mein Kreislauf war im Kelller...ich habe mir dann Infos aus dem Internet geholt.....da es Postadoxin nicht mehr gibt. Ich habe mir in einer Apo in Belgien dann das gleiche Medikamnet mit dem gleichen Wirkstoff bestellt unter dem Namen AGYRAX...und es hilft mir bestens...seit der Einnahme der ersten Tablette habe ich nicht ein einziges mal mehr erbrochen. Habe es natürlich vorher mit meinem FA abgesprochen und der gab mir sein OK....also ich kann das nur empfehlen....mir geht es richtig gut und mittlerweile brauche ich seit 5 Tagen sogar keine AGYRAX mehr.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen