21 ssw schmerzen am rechten unterbauch

hallo ihr lieben,

ich hatte gestern abend ganz plötzlich richtig dolle schmerzen am rechten unterbauch. aber nur an einer stelle. am anfang hat es sich durch das ganze bein und den bauch hoch gezogen.l dann war es bissl besser aber ich konnte die nacht nur in bestimmten positionen schlafen. an der stelle hat es manchmal einfach so gezogen.
jetzt ist es bissl besser aber es zieht immer noch ein bischen.

kennt ihr das, hattet ihr das schonmal?

ist echt heftig sowas hatte ich noch nie

1

So ist bei mir die Symphysnlockerung angefangen! Aber es kann auch sein das Du eine verkehrte Bewegung gemacht hast und dadurch hast Du Dir vielleicht irgendein Nerv eingeklemmt! Wenn Du weiterhin Schmerzen hast lass es abklären...

Lg schnubbelchen08 mit Luca an der Hand(23 Monate) und Babylein im Bauch 20+5

2

ja ich gehe dann auch zum arzt, hab schon bissl angst das es vielleicht der blinddarm ist. man weiß ja nie.
ist immer typisch das kurz vorm woe was kommt.

was ist eine Symphysnlockerung ?

3

Das stimmt, ist wirklich meistens so das was am we ist!
Aber wird schon alles gut sein!!
Hab das mal ebend für Dich Kopiert. Ist schwer zu erklären mit der Symphysenlockerung:



Die Symphyse, die auch Schambeinfuge genannt wird, ist die vordere Verbindung des rechten und linken Beckenknochens. Sie befindet sich in der Mitte des Schambeins. An dieser Stelle sind die rechte und die linke Schambeinhälfte über eine aus Bändern bestehende Brücke miteinander verbunden.


Hormonelle Umstellungen und Druck führen zur Lockerung der Bänder der Symphyse
Durch das Wachstum des Kindes während der Schwangerschaft steigt unter anderem der Druck auf die Beckenknochen und damit auch auf die Symphyse. Durch die hormonellen Umstellungen während der Schwangerschaft wird außerdem das Bindegewebe des Körpers lockerer und dehnbarer. Das betrifft auch die Bänder, die die Schambeinfuge bilden. Diese Lockerung ist für die Schwangerschaft sinnvoll, weil so das Becken für den Durchtritt des Kindes während der Geburt dehnbarer wird. Die Symphyse wird etwa 3 mm breiter als im nichtschwangeren Zustand.


Schmerzen treten bei etwa 10 Prozent der Schwangeren auf


Allerdings können die hormonbedingte Lockerung und die druckbedingte Dehnung der Symphysenbänder auch Schmerzen in diesem Bereich verursachen. Die Schmerzen können auch in die Oberschenkel und rückwärtig in das Kreuzbein ausstrahlen und sind beim Stehen sowie beim Gehen besonders stark ausgeprägt. Bis zu 10 Prozent aller Schwangeren sind von derartigen Beschwerden betroffen. In seltenen Fällen (0,02 bis 0,3 Prozent der schwangeren Frauen) kommt es während der Geburt zu einer vollständigen Durchtrennung der Bänder (Symphysenriss bzw. Symphysenruptur).


Lg

4

Hallo, guten Morgen!

Ich hatte das Anfang der Woche auch. War in der Stadt unterwegs und plötzlich tat beim Laufen die rechte Seite so weh, dass ich zwischendurch immer mal wieder Pause machen musste. Sobald ich stand, war der Schmerz wie weggeblasen. Nach ca. fünf Minuten waren sie dann auch wieder während des Gehens verschwunden.
Dachte auch erst an Blinddarm....
Denke aber eher, dass das Babylein da gerade ziemlich blöd gelegen hat und irgendwo drauf gedrückt hat oder was eingeklemmt hat.

LG
hopeful

5

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2441176&pid=15508267


wollt nicht nochmal alles schreiben ;-)

Top Diskussionen anzeigen