Filderklinik

Hallo zusammen,

hat jemand in der Filderklinik in Filderstadt-Bonlanden entbunden ? Wie sind die erfahrungen ?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen !

1

Hallo Miriam,

ich habe im Januar 2008 in der Filderklinik meinen Sohn entbunden. Anfang Januar 2010 wird unser zweites Kind auf die Welt kommen und ich plane, wieder in die Filderklinik zu gehen.
Was genau magst Du denn wissen? Am besten, Du meldest Dich einfach über VK.

Grüßle, Silvi.

2

Hallo Silvi,

ich wollte einfach mal wissen, ob Du zufrieden warst. Ich wohne in Filderstadt, habe aber anhand versch. Meinungen mein erstes Kind vor 12 Jahren in Ostfildern- Ruit zur Welt gebracht. Filderklinik hat hier irgendwie keinen guten Ruf ! Es ist natürlich für mich nah dran, und deshalb bin ich am überlegen. Habe noch genügend Zeit, da ich erst in der 10. ssw bin.

4

Hi Miriam,

also ich fand die Versorgung in der Filderklinik prima! Du hast recht, wenn Du sagst, daß die Meinungen über die Klinik sehr auseinandergehen, damals war ich auch ziemlich unentschlossen - eben weil man auch teilweise sehr viel Negatives hört. Andererseits waren das meistens Dinge vom "Hörensagen", diejenigen, die aus meinem Bekanntenkreis dort entbunden haben waren alle sehr zufrieden.

Irgendwann hab ich mir damals einfach gesagt, daß ich in jedem KH gute oder auch schlechte Erfahrungen machen kann und habe mich "in letzter Minute" doch für die Filderklinik entschieden, hauptsächlich, weil ich unbedingt stillen wollte (Alternative wäre für mich das Marienhospital gewesen).

Wie in meinem letzten Post geschrieben, ich werde auch diesmal in Bonlanden entbinden, einfach, weil mich die Klinik damals voll und ganz überzeugt hat. Wobei ich einfach einige Dinge, die mir aufgefallen sind, einfach nochmal schreiben möchte:

M.E. kann man sich den Vorstellungsabend der Klinik (hatte ich übrigens auch vorher schon von anderen gehört) schenken bzw. sollte ihm kein großes Gewicht beimessen. Gut ist, daß man die Entbindungsstation schonmal ansehen kann, dafür "lohnt" es sich schon hinzugehen. Allerdings war ich ehrlich gesagt nach dem Abend der Meinung "Filderklinik - ohne mich". Wie gesagt, meine Meinung, dort doch zu entbinden kam erst in letzter Minute. :-)

In den anderen KHs wird vorgestellt, wo man zur Anmeldung gehen muß, welche verschiedenen Möglichkeiten zur Geburt man hat (Wassergeburt etc.), was sie zur Schmerzbekämpfung anbieten usw. In der Filderklinik lasen sie uns damals eine Geschichte aus dem kleinen Prinzen vor. #augen.
Dazu kamen danach Fragen von den anderen werdenden Eltern aus dem Publikum, wo ich echt nur mit dem Kopf schütteln konnte. Das hat zwar nichts mit der Klinik an sich zu tun, aber ich hab irgendwann nur noch den Kopf geschüttelt (es war irgendwie, als seien sämtliche Besucher des Abends komplett "kopflos" - ich meine, woher soll z.B. das KH Personal wissen, wo die Eltern zum Zeitpunkt der Entbindung das ältere Kind unterbringen können?#augen).
Danach konnten wir die Entbindungsstation besichtigen und zu guter Letzt haben wir noch ganz schreckliche Schreie gehört, weil eine Frau eben dort in den Wehen lag. Es kam an dem Abend für mich einfach alles zusammen, daher wollte ich erst nicht dort hingehen.

Allerdings haben mir auch andere (die dort ebenfalls entbunden haben und sehr zufrieden waren) schon vorher gesagt: Geh hin zum Vorstellungsabend, ignorier alles, was Dir zu abgehoben scheint, besichtige die Station und wenn Du damit leben kannst, dann geh in die Klinik zur Entbindung, denn fachlich sind sie einfach super! Diese Aussage kann ich auf jeden Fall unterschreiben!

Tja, und wie gesagt, als es bei mir soweit war, hab ich einfach gesagt, wir probieren jetzt, ob die Betreuung wirklich so gut ist, wie mir andere gesagt haben. Die Filderklinik liegt auch für uns am günstigsten (kommen aus Echterdingen), so gesehen haben wir es einfach "probiert" - und wie gesagt, wir haben es nicht bereut.

Hoffe, das hilft Dir erstmal weiter, falls noch was ist, einfach melden.

Grüße, Silvi.

P.S.: Ach ja - und auch in der Filderklinik bekommt man eine PDA, wenn man danach fragt (kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen). :-)

3

Ich habe in der Filderklinik mal im Kreissaal gearbeitet. Und im Vergleich zu anderen Kliniken kann ich sagen: Eine tolle Klinik für alle die es so natürlich wie möglich machen wollen, aber sich trotzdem auf die optimale Versorgung bei Komplikationenn verlassen wollen. Also die machen viel mit Homöopathie und machen nicht bei jedem Pups gleich nen Kaiserschnitt, sie sind spezialisiert auf Kinder die mit dem Popo nach unten liegen:) sie Versuchen das Kind von aussen zu wenden und Entbinden wenn man das will auch aus Beckenendlage.
Haben aber wenns dem Kind unter der Geburt schlecht geht natürlich nen Kaiserschnitt-OP in der Nähe des Kreissaals, ausserdem haben sie Kinderärzte und ne Kinderstation, was mir persönlich sehr wichtig ist.
Ansonsten ist es eine Klinik wie jede andere. Man kann Glück und Pech haben mit Hebammen sowie mit Ärtzen.
Achja: Die Kreissääle und Wöchnerinnenzimmer sind voll schön eingerichtet.
Also die Klinik ist sehr zu empfehlen wenn man auf Homöopathie und Naturheilkund steht, wenn nicht, dann sollte mans lassen:) Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen! Und wenn du noch mehr Fragen hast: Gerne!

5

Hallo Miriam72, also ich kann Dir von meiner Nachbarin erzählen (sie arbeitet beim med. Dienst) und die meint die Filderklinik hat bei uns in der Gegend die höchste Sterblichkeitsrate bei Geburten !:-[
Liebe Grüße

6

Noch mal ICH #gruebel
Weiß ja net genau wo Du wohnst, aber über die B28 (?) bist Du doch auch sehr schnell in der Frauenklinik Tübingen. Dort bist Du bestens versorgt und es sind ALLE super nett.
Dort gibt es extra eine Schwangerenstation (für Risiokoschwangere) 2 Wöchnerinnenstationen, Intensiv für Neugeborene direkt mit im Haus, Babys ab der 24+0 haben hier eine 90% Überlebenschance, ist als Babyfreundliche Klinik ausgezeichnet worden (stillen).
Schau dir doch mal die Homepage an und geh dann mal zu diesem Info-Abend (mit Kreissaalführung).
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen