Auffällige Nackenfalte

Hallo,

ich komme gerade frisch von der 1. Ultraschalluntersuchung. Ich bin jetzt in der 10.SSW. Die FÄ möchte mich nicht beunruhigen, aber sie musste mich darauf aufmerksam machen, was eventuell demnächst gemacht werden muss.
Das Kind hat eine auffällige Nackenfalte. Ich sah beim Ausmessen, dass sie bei 2,6/2,7 lag. Auch ist das Kind größer als der Durchschnitt.

Sie sagte auch, dass sie in 2 Wochen noch mal kontrollieren möchte. Falls es dann noch auffällig sein sollte, möchte sie mich an einen Spezialisten weiter schicken. Es kann natürlich sein, dass etwas vorliegt, es kann natürlich sein, dass das Kind diese Auffälligkeit hat und kerngesund ist. Die Nackenauffälligkeit würde gar nicht so selten auftreten.

Wer hat diese Situation auch schon durchgemacht? Wie wahrscheinlich ist es, dass die Nackenfalte sich reguliert? Soweit ich weiß liegt die Grenze bei 2,5? Eigentlich habe ich auch Angst vor weiteren Untersuchungen (die sowieso Biopsie und Fruchtwasseruntersuchung).

Ich weiß auch nicht, wie ich mit einem negativen Ergebnis umgehen sollte. Wobei... auch ein behindertes Kind hat ein Recht auf Leben. Andererseits, vielleicht liegt auch gar nichts vor. Ich mache mich noch verrückt!

Sorry, ich bin noch recht durcheinander und aufgeregt.

Ängstliche Grüße,
Janneke (die erst Mal ihre Große von der Kita abholt)

1

Hallo Janneke,

hm, ohne Dir weitere Angst machen zu wollen, würde ich an Deiner Stelle keine 2 Wochen warten, sondern gleich eine Chorionzottenbiopsie machen lassen. Es gibt dabei eine Art "Schnelltest", bei dem Du innerhalb von 1 - 2 Tagen ein Ergebnis bekommst

LG, Andrea

8

hi,
sorry, aber ich würde das absolut für überholt halten, jetzt schon biopsie machen lassen zu wollen????!!! #schock is doch auch riskant mensch... und im endeffekt war gar nix?! - zumal man in der 10. woche noch überhaupt keine aussage über die nf machen kann... das kann doch in 2 oder 3 wochen (bei mir wirds erst in der 13. gemacht...) ganz anders aussehen....

mach dich nich verrückt, versuch es wenigstens.... da bleibt nur abwarten...#liebdrueck

lg!

9

sorry.... ich meinte ÜBEREILT ....

weiteren Kommentar laden
2

liebe janneke,

ich kann deine sorgen verstehen. ist aber die 10. ssw nicht viel zu früh für eine nackenfaltenmessung?

wenn deine ärztin in zwei wochen noch immer bedenken hat, würde ich mich erst einmal zu einem eingehenden US in ein pränatalzentrum überweisen lassen.
die geräte dort sind viel besser, die ärzte sind auf frühdiagnostik spezialisiert.
das habe ich auch gemacht. bei überweisung ist das umsonst und auch nicht schädlicher als ein normaler US.
dann kannst du immer noch entscheiden, ob du bei weiteren auffälligkeiten eine FU machen lässt.

ich hätte es getan, wenn es nötig gewesen wäre.
ein behindertes kind (wir spreche hier von einer trisomie-erkrankung) wäre für mich nicht in frage gekommen.

ich drücke dir die daumen.

liebe grüße

isabel

11

Danke. #blume

3

puh, keine schöne Situation aber willst du wirklich 2 wochen warten bis du gewissheit hast?

ich hab zwar schon oft hier gelesen, das die Messung auffällig war, dann aber doch alles gut war. Gib doch hier mal in der Suche Nackenfaltenmessung ein, da bekommst du bestimmt zahlreiche Beiträge angezeigt.

Trotzdem würde ich das nicht 2 wochen lang aushalten.

Ich drück dir die Daumen, das alles gut ausgeht.

vlg kathie 21. SSW mit #ei#ei und Sohnemann an der Hand

12

Danke. #blume
Ich werde mal das Archiv mal durchforsten.
Ja, die 2 Wochen werden sich wohl ewig lang anfühlen, aber da muss ich wohl durch. Andere Untersuchungen wären zu früh.

LG janneke

4

eigentlich macht man diese Messung bisschen später (zwischen 11. und 14. SSW), wo es bestimmte Richtwerte gibt. Dazu am besten noch Bluttest durchführen. Erst dann kan man sich weitere Untersuchungen überlegen (Fruchtwasseruntersuchung, Chorionzottenbiopsie).
Eine Auffälige Nackenfalte bedeutet noch nichts, das ist nur die Wahrscheinlichkeit.
Du musst jetzt schauen, wie es sich weiter entwicklet!

5

also, erstens lässt du dich mal nicht verrückt machen.

in der 10. woche ist es für eine qualifizierte Aussage zur Nackentransparenz boch VIEL ZU FRÜH.

die wird ab 11+0 - 13+6 gemessen.

2. muss das auch von einem Spezialisten gemssen werden, weil der normale FA da weder die Erfahrung, noch die Geräte für hat. Du würdest Dir ja auch nicht den Blinddarm vom hausarzt in dessen parxis rauspoerieren lassen

3. hat dieser Test eine Falschpositivrate von 85 %!

85 % der Kinder, die eine auffällige Nackenfalte hatten, waren genetisch gesund.

4. hat dieser test eine Falschnegativrate von 5 %.

5 % der Kinderm die keine auffällige nackenfalte hatten, waren genetisch nicht gesund.

6. bei Fruchtwasseruntersuchungen ist das Risisko, sein gesundes Kind zu verlieren zwischen 0,5 und 2 %.

Ich hatte einen ähnlichen befund und mein FA hat mich damals fast wahnsinnig gemacht. In vielen weiteren ultraschalluntersuchungen wurde dann festgestellt, dass MEIN persönliches Risisko bei 1: 4200 liegt für ein kind mit Down-Syndrom...

NIE WIEDER würde ich durch diese Hölle durchgehen. Hat mir 4 Wochen schwangerschaft echt versaut.

Alles wird gut!

13

Ja, ich werde die 2 Wochen jetzt erst mal abwarten müssen. Die FÄ würde mir zu einer Chorionzottenbiopsie raten, sollte (!) noch die Auffälligkeit vorliegen. Sie hat früher selber diese Untersuchung durchgeführt, macht es aber in ihrer neuen Praxis nicht mehr.

Wurde bei Dir denn eine Biopsie oder Fruchtwasseruntersuchung durchgeführt? Oder blieb es bei Ultraschall?

LG janneke

15

Hallo,

da sowohl die biopsie als auch die fruchtwaseruntersuchung ein fehlgeburtsrisiko haben

(was es beim ultraschall ja nicht gibt)

habe ich diese untersuchungen nicht machen lassen.

es blieb also beim ultraschall.

die auffälligkeit liegt bei 85 % aller gesunden Kinder vor.

(bitte mal vorstellen!)

übrigens kann man niemals alle schwerwiegenden behinderungen/erkrankungen im mutterleib feststellen, hier gehts auch nur um 3 trisomien, auf die getestet wird.

wenn also eh nur ein teil schlimmer krankheiten ausgeschlossen werden kann, würde ICH kein fehlgeburtsrisiko in Kauf nehmen.

wenn ein behindertes Kind natürlich auf gar keinen fall für dich in Frage kommt und du damit leben könntest, ein wahrscheinlich gesundes Kind zu verlieren, dann lass die untersuchung machen.

ABER:

es wird dir besser gehen, wenn du (gemeinsam mit deinem partner) VORHER festlegst, was du in wlechem fall tun möchtest.

6

Naja,

Fakt ist, wenn du nun noch 2 Wochen wartest, bis Folgeuntersuchungen stattfinden, dann ist es sowieso zu spät zu entscheiden ob du das Kind bekommen möchtest oder nicht!Da du ja selbst sagst, dass auch ein behindertes Kind das Recht zu leben hat,weiß ich nicht,warum du nun weitere Untersuchungen anstrebst bzw überhaupt die Nackenfaltenmessung hast machen lassen?
Der Wert gibt nichts weiter als eine Wahrscheinlichkeit her,die etwas höher ist als bei normaler Nackenfaltendicke,dass dein Kind etwas haben KÖNNTE.

Mein Sohn kam auch nicht gesund zur Welt, doch ich habe mich auch in dieser Schwangerschaft bewusst gegen diese Untersuchungen entschieden.

Was kommt,wird gewickelt.

Die Ärzte raten ja auch sich Gedanken zu machen,BEVOR man eine solche Untersuchung antrebt. Ich würd es an deiner Stelle nun einfach dabei belassen.Die Nackenfalte ist eben etwas dicker aber das muss überhaupt nichts heißen.

LG kikiy

14

Ich habe die NFM gar nicht machen lassen, sondern die FÄ hat automatisch gemessen. Erst nach der Messung hat sie mich darauf angesprochen.

Ich weiß noch nicht, ob ich weitere Untersuchungen anstrebe. Einerseits sind manche Behinderungen kein Grund für uns um abzubrechen (es kommt wirklich auf die schwere der Behinderung an), andererseits würde ich mich vorher gerne drauf einstellen wollen.

Es ist ja aber auch so, dass - wie Du schon sagst- nur etwas sein KÖNNTE.

So, ich versuche erst einmal wieder auf den Boden zu kommen und warte die 2 Wochen ab.

LG janneke

7

hi.ich finde auch,dass das etwas früh für eine solche aussage ist. warte lieber GANZ BERUHIGT noch die 2 wochen ab. schlimmstenfalls kannst du in den 2 wochen eh nix tun!

ich hatte zwar "das" problem nicht, aber in einer SS hat man mir mitgeteilt, dass wohl beide nieren des babys (evtl) nicht richtig funkt.#schock wurde dann auch zum spezi. geschickt........ alles war toll!!!! die "kleine" ist heut 8 und geht in die 2. schulklasse:-D

warte ab,und kopf hoch.......

lg sandra +#schreiYoucef 22.ssw
http://bekkadja.unserwirbelwind.de/home.html

16

Ich hatte bei meiner Kleinen Eine NF von 2,5 und der Arzt stufte mich nicht außerhalb der Norm ein! Es lag zwar im oberen Bereich der Statistik, aber eben noch nicht drüber!

LG

Top Diskussionen anzeigen