Vaterschaftsanerkennung auch möglich wenn noch nicht geschieden?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin mit dem dritten Kind von meinem neuen Partner (im Aug. 2 Jahre zusammen) ungeplant schwanger. Trotzdem freuen wir uns jetzt beide auf den Nachwuchs. Einziges Problem, ich bin noch nicht geschieden.
Nächste Woche hab ich einen Termin beim Anwalt. Wir sind seit über zwei Jahren getrenntlebend.
Kennt sich zufällig jemand damit aus, wie mein Baby gleich den Namen seines Vaters annehmen kann?
Reicht da, wenn die Scheidung eingereicht wurde, oder muss die Scheidung bis dort vollzogen sein, was bis Ende Januar, wahrscheinlich kaum zu schaffen ist.

Danke für eure Antworten.

LG Sylke (8.SSW)

1

Solang ihr noch verheiratet seid ist dein Mann automatisch der Vater und ihr könnt dagegen nichts machen. Du hast ja noch ein bisschen Zeit, also solltest du zusehen, dass die Scheidung nun schnell über die Bühne geht und dein Lebensgefährte die Vaterschaftanerkennung machen kann.

2

sage deinem anwalt das duvon deinem partner schwanger bist dann ist die scheidung innerhalb kürzester zeit über die bühne gegangen
ansonsten muss dein noch mann die vaterschaft ablehnen damitdein jetziger die vaterschaft anerkennen kann
sollte dein ex das nicht tun dann sag ihm das er dann auch für das kind zahlen muss
ich denke spätestens dann wird er es tun


hab das ganze auch hinter mir
die scheidung hatte sich gezogen
bis meine anwäten meinte ob ich schwanger sei (war da dann schon im 5 monat)
ich sagte ja das bin ich
sie hatmich angeschimpft und sagte das wir die scheidung schon längst hinter uns haben könnten wenn ich das gleich gesagt hätte
na sie amchte eine kopie von mutterpass und schubs die scheidung hatte ich dann ca 2 monate später

4

guten morgen.........ich hatte das gleiche problem.....dein noch ehemann kann die vaterschaftsanerkennung an den kindesvater abtreten........dein noch ehemann wird aber bis zur scheidung auf der geburtsuhrkunde stehen.......nach der scheidung kannst du das aber ändern lassen...........

macht so schnell wie möglich die anerkennung.....noch vor der geburt......

glg claudi

5

naja mit schwanger und anwalt sagen ist nicht ganz Richtig davon wird die scheidung nicht schneller gemacht,Ich hab es Hinter mir.und meine scheidung hat Trotzdem noch ein ganzes Jahr gedauert.Die Anwälte habe da keinen einfluß drauf.Sondern das Gericht macht die Termine wen alle Unterlagen vollständig sind von beiden Partein.Weil ich weiß es weil meine scheidung gerade mal 1 Monat her ist,und meine kleine Tochter am 08.10.08 zu welt kam.Also noch ganz frisch.

3

Scheidungsurteil braucht man ,war jedenfalls bei mir so.

6

Hallo, ich denke wenn du sagst, dass du von deinem neuen (okay, nicht mehr ganz so neu ;-))Partner schwanger bist, wird das schnell durchgezogen, da ihr ja schon längst das Trennungsjahr hinter euch habt müsste es (außer dein bald-Ex macht Mucken) bis Januar auf jeden Fall geschafft sein, ist ja nur noch der Pro-Forma-Gerichtstermin. Und bis Januar sind es noch 7-8 Monate! Bei zwei Jahren trennung und Schwangerschaft vom neuen Partner ist eure Ehe ja definitiv gescheitert (so nennt das Gericht es ;-)). War bei meiner Freundin ähnlich, bloß da wartete der Freund noch auf seine Scheidung. Ging dann ziemlich schnell, ich glaube 2-3 Monate.
LG, Ida

7

Hallo,
aus aktuellem Anlass (war auch halb geschieden und vom neuen Partner hochschwanger) kann ich dir sagen, dass ihr die Vaterschaftsanerkennung beim Standesamt machen lassen könnt. Bei uns musste aber mein mittlerweile Exmann unterschreiben, dass er einverstanden ist.
Euer Kind kann auch sofort den Namen von seinem Papa annehmen, dazu müsst ihr nochmal was unterschreiben. Und wegen der Scheidung: Sag zu deinem Anwalt, wie die Situation ist, dann machen die eine "Härtefallscheidung" draus. War innerhalb von einem dreiviertel Jahr geschieden.

Das mit dem geteilten Sorgerecht (falls ihr das möchtet) müsst ihr aber trotzdem noch beim zuständigen Jugendamt machen, das wird nicht automatisch durch die Anerkennung gemacht.
LG Anna + #ei ET +4

8

Hallo, habe das gleiche Problem. Und hab mich von Hinz und Kunz verrückt machen lassen.
Bin seit 8Jahren getrennt.. wir hatten aber bisher noch keinen Grund die Scheidung einzureichen..
Nun bin ich schwanger und bekomme im Januar mein 2.Mädchen.
Wir habe im November einen Termin zu Dritt beim Jugendamt.
Der eine erkennt die Vaterschaft an,der andere erkennt sie ab und ich muss nachweisen das die Scheidung läuft.
Somit bekommt die kleine nun den Namen ihres leiblichen Vaters.
Und zur beschleunigung der Scheidung!! HAb nen guten Anwalt und ja es geht! Wir haben am 23.10 eingereicht und es wird noch in diesem Jahr über die Bühne gehen:-))
Wir habe allerdings beim Notar einen Scheidungsfolgevertrag gemacht und somit gibt es bei Gericht nichts mehr zu klären.

9

@ anna.b206

ich wühle mich schon seit tagen durchs internet wegen änlicher oben gestellter Frage.

du hast geschrieben das mit der vaterschaftsanerkennung geht schon vor der scheidung. das beruhigt mich schon mal. du hast auch geschrieben dass mein partner den namen meines freundes annehmen kann und noch was zusätzlich unterschrieben werden muss. macht man das auch bei der anerkennung?

bitte bitte schick mir eine kurze antwort

danke!

Top Diskussionen anzeigen