Hüftschmerzen nach dem schlafen, wer kennt das?

Guten Morgen,

ich bin in der 25. SSW und habe seit ca. 1 Woche Probleme beim schlafen. Nachts wenn ich wach werde habe ich Hüftschmerzen. Ich liege dann immer so doof auf der Seite das meine Hüfte einschläft. Ich sollte dazu noch sagen das ich seit meiner Geburt eine Hüftdysplasie habe die allerdings bis zu meinem 2. Lebensjahr ausgewachsen ist. Hat es damit was zu tun? Ich mache nun auch 1x in der Woche Schwangerschaftsschwimmen um wenigstens etwas Bewegung zu haben.

Vielleicht gibt es da draußen ja jemand der das auch hat! Auch ohne Hüftdysplasie! #schmoll

#herzlich-liche Grüße und #danke
Svenja

1

mal sehen, was die anderen schreiben... ich hab das gleiche Problem auch seit knapp einer Woche...

LG
juelidee84 26. SSW

2

Versuche es mal mit einem Kissen, dass Du Dir zwischen die Beine legst. ich nehme dazu ein Stillkissen. Mir hilfts.

Lg friedrichundsophie

9

Ich habe schon seit Wochen so ein Kissen...hilft aber nicht wirklich weil ich es ungequem finde und nachts dann wieder von dem Kissen runter rolle. :-(

Bis jetzt ist es immer noch halbswegs angenehm auf dem Rücken zu liegen. Nur das soll ja auch nicht so gut sein. :-[

Oh man...hoffe das geht dann nach der SS wieder ganz schnell weg.

Danke!

3

Hi Svenja,

ich habe auch schon seit Wochen Probleme mit der Hüfte.
Allerdings habe ich eine angeborenen Hüftluxation rechts die auch bis zu meinem 2. Lebensjahr behandelt wurde.
Tja, das ist wohl doch immer noch eine Schwachstelle von uns. Außerdem habe ich nur im rechten Bein Wassereinlagerungen, einen geschwollenen Knöchel und Schmerzen. Ich bin echt froh wenn es vorbei ist und überlege mir echt wegen der Hüfte einen KS machen zu lassen.

Tja, und ich mache ca. viermal die Woche Yoga und gehe noch ins Schwangerschaftsschwimmen. Hilft alles nichts. Na ja, wer weiß wie es wäre wenn man es nicht machen würde.

Gruß
Choli (27 + 4)

4

ojaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

ich habe wahnsinnige hüftschmerzen in meiner linken seite.....das ist sehr sehr übel und tut sehr sehr weh, eine falsche bewegung und ich könnte vor schmerzen aufschreien.....muss mich dann setzen und der tag ist im eimer komme dann nicht mehr hoch....

ich denke das es daran liegt das sich das becken auseinander dehnt und sich für die geburt vorbereitet oder das das baby auf einen nerv drückt..

hoffe nur das es bald vorbei ist.....

5

Hallo Svenja,

kann dir leider nicht helfen, aber ich habe das auch. Ohne Hüftdysplasie. Es ist dann aber relativ schnell wieder weg, wenn ich aufstehe und mich bewege. Hab es einfach unter "Schwangerschaftsbeschwerden" verbucht ... Ich glaube nicht, dass man wirklich was dagegen machen kann.

lg und schönen Tag,
alini

6

hallo du,
bin auch in der 25 SSW und habe das auch zwischendurch mal, hatte das aber allerdings auch in meiner ersten SS,
ganz schön unangenehm...
mein arzt sagte mir damals das es normal wäre und durch die SS käme...
lg

7

Hallo ich bin ab heute in 27 SSW und habe seit ungefähr
2 Wochen das gleich Problem.
Das mit dem Kissen werde ich mal ausprobieren.
Ich denke das schwimmen wird dir guttun.
Habe ich bei meiner 2.Schwangerschaft auch gemacht
und habe es sehr genossen. Wird in unserer Gegend leider
nicht mehr Angeboten.
Gruss Anja

8

Hier! Ich!
28. Woche, seit 8 Wochen das gleiche Problem, nur ohne Hüftdysplasie. Kann mich nachts kaum umdrehen, und wenn, hat es was von nem gestrandeten Wal.
Diagnose des Orthopäden: Blockade ISG. Ileosacralgelenk heisst das. Tritt ganz oft in der SS auf, ich hab Physiotherapie verschrieben bekommen und so einen Stützgurt. Cellacare Materna heisst der. Bei mir ist es so schlimm, dass ich nun schon die 4. Woche insgesamt krankgeschrieben bin, ich kann mich teilweise kaum bewegen. Aber alles wird gut, sagt der Physiotherapeut. Mit der Geburt wird es schlagartig besser und geht dann angeblich wieder ganz weg!

Gute Besserung und LG!
Kristina

10

Ich hatte das in meiner ersten SS auch.
Leider schlafe ich nur auf einer Seite richtig gut und bewege mich nachts kaum. Mir tat immer die Seite weh, auf der ich lag.
Ich habe mir damals das Stillkissen immer in den Rücken gelegt, sodass ich nicht richtig auf der Seite und auch nicht flach auf dem Rücken lag. Das ging gut, aber wenn man sich nachts viel bewegt, macht diese Verfahrensweise keinen Sinn, weil man ja immer über das Kissen rollen muss. Kissen zwischen die Beine fand ich gewöhnungsbedürftig, hat aber dann geholfen, als ich schließlich auch Schmerzen in der Hüfte hatte, die in Seitenlage oben lag.
Lg

Top Diskussionen anzeigen